Fenerbahce

Ernsthafte Option: Jorge Jesus-Anwalt mit Fenerbahce-Statement


Hinter der sportlichen Zukunft von Trainer Jorge Jesus steht nach wie vor ein Fragezeichen. Der 67-jährige Übungsleiter wird seit geraumer Zeit auch mit dem türkischen Erstligisten Fenerbahce in Verbindung gebracht. Nun betonte Jesus‘ Anwalt Luis Miguel Henrique gegenüber „CNN Portugal“ einmal mehr, dass Fenerbahce eine ernsthafte Option für den Portugiesen sei: „Es gibt zwei Einladungen aus Südamerika, eine kommt aus Chile. Aber Jesus war noch nie als Nationaltrainer geeignet. Fenerbahce spielt in der Türkei um die Meisterschaft und um die Teilnahme an der Champions League. Jorge Jesus mag die tägliche Arbeit im Verein. Dafür ist er gemacht“, so Henrique. Auch Jesus‘ Ex-Klub Flamengo Rio de Janeiro aus Brasilien soll an einer erneuten Verpflichtung interessiert sein. Jesus erklärte in der jüngeren Vergangenheit mehrmals, gerne wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren zu wollen, wo derzeit Landsmann Paulo Sousa als Chefcoach tätig ist. Allerdings sieht sich Sousa massiver Kritik ausgesetzt und soll vor einer Entlassung stehen.





Vorheriger Beitrag

Nach Super-Saison in Moskau: Interessenten aus Deutschland, England und Italien für Yusuf Yazici

Nächster Beitrag

Schock für Cüneyt Cakir: WM 2022 ohne türkische Beteiligung – FIFA nominiert erstmals Schiedsrichterinnen

1 Kommentar

  1. 20. Mai 2022 um 10:25 —

    Ich möchte hier kurz ausführen, warum wir m.M.n. in der kommenden Saison einen neuen bzw. anderen Trainer als Ismail Kartal brauchen.

    An dieser Stelle will ich unserem diesjährigen Gruppengegner im Europapokal Eintracht Frankfurt zum Gewinn des wie es die GS Anhänger so schön ausdrücken „UEFA Kupasi“ gratulieren, soviel ich weiss sind wir als FB die einzige Mannschaft die sie heuer auf dem Weg ins Finale nicht besiegen konnten.

    Das ganze geschah natürlich noch unter Vitor Pereira, mit diesem Ismail Kartal haben wir leider beim Abstieg in die Conference League beide KO Spiele gegen Slavia Prag die m.M.n. eine viel schlechtere Mannschaft ist als Eintracht Frankfurt verloren.

    Man sollte doch nach der 3:2 Heimniederlage meinen, dass IK seine Lehren aus dem Spiel gezogen hat und mit einer anderen Taktik/Formation ins Rückspiel geht, aber leider haben wir mit dem exakt selben Fussball und der nicht vorhandenen Spieltaktik das 2. Spiel mit dem selben Spielergebnis gegen Prag verloren.

    Und deshalb bin ich schon der Meinung, dass wir auf der FB Trainerbank einen qualitativ besseren Mann als diesen Ismail Kartal brauchen. Ich meine das Spiel gegen BJK und dieses feige Ballgeschiebe gegen Karagümrük in den Schlussminuten waren doch deutliche Alarmzeichen dafür, das dieser IK nicht wirklich der Trainer ist den wir in der kommenden Saison an der FB Seitenlinie sehen wollen oder?

    Ich meine wer bei einem Spielstand von 0:0 kurz vor Schluss noch diesen abgefuckten Jose Sosa einwechselt, der bei FB ganze 2 Jahre lang nichts geschissen bekommen hat, der kann ja wohl nicht über die Saison hinaus weiterhin auf der FB Trainerbank sitzen oder?

    Und diesem Ali Koc möchte ich hier mal klipp und klar sagen, dass er sich auch schleichen kann, wenn er in den nächsten Tagen nicht endlich mal einen anständigen Trainer für FB verpflichtet.

    Ein Jorge Jesus wäre eine gute Lösung, aber der Vollzug muss jetzt in den kommenden Tagen endlich mal vermeldet werden, ich werde hier ganz sicher nicht kommentarlos weitere Tage oder gar Wochen auf den Scheiss FB Trainer warten.

    Wenn dieser Jesus nicht in Kürze in Istanbul eintrifft, dann werde ich echt ungemütlich und dann schreibe ich hier nicht mehr so nette Kommentare über die FB Führung und insbesonder diesen Ali Koc rein, da mir dieses ganze Rumgeeiere von dem Vogel nach 5 Jahren mittlerweile gewaltig auf den Sack geht.

Schreibe ein Kommentar