Fenerbahce

Fenerbahce-Trainer Ismail Kartal : „Sind optimal auf Slavia Prag vorbereitet“

Im Ülker-Stadion fanden im Laufe des Tages die obligatorischen Pressekonferenzen vor dem Spiel zwischen Fenerbahce und Slavia Prag in der UEFA Europa Conference League statt. Während Fenerbahce-Trainer Ismail Kartal die Tschechen genau analysiert zu haben scheint, freut man sich im Lager des tschechischen Meisters auf den Auftritt in Kadiköy. Prag-Cheftrainer Jindrich Trpisovsky, der die Reise nach Istanbul wegen gesundheitlichen Problemen nicht angetreten ist, wurde auf der Pressekonferenz von seinem Assistenten Jaroslav Köstl vertreten.


Ismail Kartal, Trainer Fenerbahce: „Wir spielen alle 3-4 Tage ein Spiel. Wir haben verletzte, kranke und gesperrte Spieler, aber ich habe mich nie in Ausreden geflüchtet und werde das auch weiterhin nicht tun. Ich denke, wir haben unseren Gegner gut analysiert. Ich habe sogar einen meiner Assistenten zu ihrem letzten Pokalspiel geschickt. Wir haben die Spiele auch live verfolgt und wissen daher, wie sie spielen möchten. Sie sind eine balldominante, körperlich robuste und läuferisch starke Mannschaft. Wir wollen morgen mit einem guten Ergebnis gewinnen und zum Rückspiel fahren. Wir haben unsere Spieler körperlich, taktisch und psychisch optimal auf dieses Spiel vorbereitet. […] Mesut Özil ist einer unserer wertvollsten Spieler. Er ist eine weltweite Marke. Er hat gestern zum ersten Mal seit 30 Tagen wieder mit der Mannschaft trainiert. Solange er gesund ist, planen wir, ihn so lange spielen zu lassen, wie er kann. Probleme zwischen uns beiden gibt es nicht.“

Miha Zajc, Fenerbahce: „Es wird ein schwieriges Spiel. Ich denke, wir haben unseren Gegner gut analysiert. Wir werden gegen eine Mannschaft spielen, die versucht, modernen Fußball zu spielen. Wir werden dieses Spiel zu Hause mit der Unterstützung unserer Fans bestreiten. Und wir wollen in diesem Spiel unser Bestes geben und gewinnen. […] Ich kann sagen, dass sich viele Dinge geändert haben. Unser Coach überträgt uns seine positive Energie. Dazu kann ich sagen, dass die Stimmung im Team auch ganz gut ist.“

Jaroslav Köstl, Co-Trainer Slavia Prag: „Es ist eine große Ehre für uns, bei einem so großen Klub spielen zu können, was Fenerbahce zweifellos ist. Und dass wir in einem so schönen Stadion spielen können. Es wird eine große Herausforderung und ein großer Kampf für uns. Fenerbahce ist ein Team, das vorne extrem aggressiv spielt. Es gibt Spieler wie Valencia, die brandgefährlich sind. Aber auch dafür sind wir bereit. Wir wissen auch, dass sie hinten anfällig sein können. Das wollen wir nutzen.“

Stanislav Tecl, Slavia Prag: „Ich denke, wir haben definitiv eine Chance, auch wenn die Heimmannschaft wahrscheinlich der Favorit ist. Wir werden es ihnen auf jeden Fall so schwer wie möglich machen und ich glaube fest daran, dass wir weiterkommen werden. […] Ich denke, es wird sehr wichtig für uns sein, unseren eigenen Fußball zu zeigen, was meiner Meinung nach für den Gegner sehr unangenehm sein könnte. Wir wissen natürlich, dass Fenerbahce großartige Spieler hat, sie sind normalerweise sehr aggressiv. Das müssen wir morgen auch sein.“





Vorheriger Beitrag

Hakan Calhanoglu vor Liverpool-Duell: "Gegen solche Teams sieht man, wie gut man ist"

Nächster Beitrag

Türkischer Pokal: Spielplan für das Viertelfinale steht fest

3 Kommentare

  1. 17. Februar 2022 um 17:30

    Wenn ihr optimal vorbereitet seit auf Slavia Prag, dann gewinnt bitte!

  2. 17. Februar 2022 um 8:48

    Insallah ist das Stadion komplett leer, dass nicht Mal 1 Fan da ist außer Ali Koc und sein Dreamteam.

  3. sahinhovic
    17. Februar 2022 um 7:09

    Auch wenn vieles für einen Sieg spricht, erwarte ich kein gutes Ergebnis. Wie oft wurde man jetzt schon diese Saison enttäuscht?

    Ich denke es wird ein langweiliges 0-0 oder im schlimmsten Fall ein 2-0 für Slavia.