Fenerbahce

Hattrick! Serdar Dursun beschert Fenerbahce deutlichen Sieg gegen Rizespor

Am 15. Spieltag der Süper Lig fährt Fenerbahce einen klaren 4:0-Heimsieg gegen Caykur Rizespor ein. Mergim Berisha brachte die Gelb-Marineblauen in der 13. Minute auf die Siegerstraße. Serdar Dursun besiegelte mit seinem Hattrick (70.,79. und 90.) den Endstand. Fenerbahce erobert mit 27 Punkten vor dem Auswärtsspiel bei Gaziantep FK vorerst den zweiten Platz. Caykur Rizespor hält vor dem Heimspiel gegen Göztepe mit zehn Punkten weiterhin die rote Laterne.

Rossi kann den Deckel nicht drauf machen

Fenerbahce startete mit aggressivem Pressing in die Partie und erspielte sich prompt Torchancen. Nach nicht einmal einer Minute hatte Berisha die Führung auf dem Fuß, doch der Deutsche zielte knapp am Tor vorbei. Nur drei Minuten später lief Aminu Umar alleine auf Fenerbahce-Keeper Berke Özer zu, ließ diesen aussteigen und schloss ab, doch Attila Szalai klärte auf der Linie. In der 13. Minute brachte Diego Rossi eine schöne Flanke von rechts, die Berisha gekonnt zur Führung einköpfte. Nur wenige Minuten später spielte Miguel Crespo einen Traumpass in die Schnittstelle auf Rossi, doch der Uruguayer scheiterte an Gästekeeper Gökhan Akkan. Rizespor tat sich schwer eigene Chancen zu kreieren und für Gefahr zu sorgen. So ging es mit einer verdienten 1:0-Führung für Fenerbahce in die Pause.

Attila Szalai & Serdar Dursun machen den Sieg perfekt

Im zweiten Durchgang gingen beide Teams nicht das hohes Tempo wie zu Beginn der ersten Halbzeit. Fenerbahce kontrollierte den Ball und versuchte den Gegner vom eigenen Kasten fern zu halten, was der Elf von Trainer Vitor Pereira gut gelang. In der 70. Minute sprintete Szalai nach vorne und bekam auf der linken Seite den Ball. Der Ungar spielte den Ball sofort flach in die Mitte, wo Dursun frei zum 2:0 einnetzen konnte. Nur neun Minuten später verloren die Gäste beim Rauslaufen den Ball an Jose Sosa und die Kugel landete bei Dursun. Der holte aus 20 Metern aus und versenkte den Ball mit einem flachen und harten Schuss zum 3:0 im Kasten. In der Schlussminute erlebten die Gäste ein Deja-Vu, als Szalai den Ball von links flach hereinspielte und Dursun in der Mitte frei zum 4:0 einnetzen konnte.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fenerbahce: Özer – Tisserand, Kim, Szalai – Kadioglu (81. Sangaré), Crespo (62. Sosa), Gustavo, Osayi-Samuel – Rossi (81. Gümüskaya), Berisha (62. Dursun), Özil (88. Güler)

Caykur Rizespor: Akkan – Baiano, Ay, Holmen, Sertel (66. Koc) – Djokovic (80. Dabo), Sabo (66. Bolasie) – Umar, Boldrin, Boyd (66. Remy)- Pohjanpalo (46. Potuk)

Tore: 1:0 Mergim Berisha (13.), 2:0 Serdar Dursun (70.), 3:0 Serdar Dursun (79.), 4:0 Serdar Dursun (90.)

Gelbe Karten: Crespo (Fenerbahce) – Bolasie (Caykur Rizespor)


Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Sonntag: Erfolge für Giresun, Kayseri und Basaksehir

Nächster Beitrag

Vitor Pereira: "Ich denke jeden Moment an diesen Klub"

4 Kommentare

  1. sahinhovic
    5. Dezember 2021 um 21:29 —

    Ich bin froh, dass wir wieder mit der 3er Kette spielen.
    Pros:
    Tisserand und Ferdi spielen wesentlich besser unter der 3er Kette.
    Szalai hat Pereira mal ein richtiges Statement abgeliefert!
    Dursun endlich kaltschnäuzig.
    Rossi als RF sehr effektiv.
    Crespo sehr stark. Würde ihn auf der 6 spielen lassen.

    Cons:
    Berisha ist ein Flop. Kein Unterschied zu Kemal Ademi oder wie er hieß.
    Gustavo gehört nicht in die erste 11. Er hat gar kein Zweikampf gewonnen.
    Osayi passt nicht zu Fener oder eher gesagt in Pereiras System. Sein Stellungsspiel ist Katastrophe.
    Die Chancenverwertung muss besser sein! Allein in der ersten Halbzeit hätte man mindestens 3-0 führen müssen.

    • 6. Dezember 2021 um 9:17

      Dursun ist leider nur gut, wenn wir den Ball haben und nach vorne spielen. Solange Valencia verletzt ist, würde ich bei Defensiv ausgerichteten Spielen immer noch Berisha spielen lassen. Eine falsche 9 ala Özil – Rossi – Kahveci wäre auch mal eine Überlegung Wert, wenn diese nicht so eine schlechte Chancenverwertung hätten.

      Die Verteidigung war gestern bis auf Osayi stabil. Er war als RM und RV schon nicht gut, aber als LV ist er komplett überfordert. Wenn der Innenverteidiger über deine Seite an mehr Angriffen beteiligt war, dann würde ich mir Gedanken machen.

      Zum System von Pereira möchte ich hinzufügen, dass es gefühlt bis auf gestern mehr ein 5-2-2-1 ist. Oftmals sehe ich 3 Innenverteidiger und 2 Außenverteidiger.

    • 6. Dezember 2021 um 12:46

      Ich hoffe wir schaffen es endlich aus der Krise !

  2. 5. Dezember 2021 um 21:24 —

    Ich habe das Spiel wieder einmal nicht gesehen und da ich auch absolut kein Bedürfnis darüber verspühre mir die Spielwiederholung anzusehen kann ich zum Spielverlauf natürlich keinerlei Aussagen tätigen, das überlasse ich eurer Expertise.

    Ein 4:0 ist ein astreines Ergebnis auch wenns heute Abend „nur“ gegen den Tabellenletzten der türkischen Liga zustande kam.

    Übrigens quittieren 80-85% der türkischen Fussballfans den bisherigen Saisonverlauf mit absolutem Desinteresse, das kann man daran erkennen, dass unter den TS Artikeln kein einziger Kommentar steht.

    Ich meine wenn die türkische Pfeifenmafia sich auf Anweisungen aus der türkischen Politik und Wettmafia dazu entschieden hat TS vorzeitig zum türkischen Meister zu machen, dann werden hier weder GS, BJK geschweige denn FB Fans großartiges Interesse am weiteren Saisonverlauf der türkischen Liga zeigen, jedenfalls schaue ich mir den Scheiss ganz sicher nicht an.

    Noch ein Wort zu der türkischen 4-2-3-1 Mafia um Dilmen und Co., mit dem heutigen 3-5-2-1 hat euch V.P. allen bewiesen, dass ihr alle keine Ahnung vom modernen Fussball habt und nur dumme Fussballbauern seid.

Schreibe ein Kommentar