Besiktas

Hasics Ümraniye-Leihe perfekt – Was wird aus Salih Ucan und Cyle Larin?

Seit Wochen schon schmückt Cyle Larin die Schlagzeilen von Besiktas. Geht er nun oder bleibt er doch? In den letzten Tagen kam das Gerücht auf, dass sein Berater bereits mit einem anderen Verein am Verhandlungstisch sitzt. Und nicht nur mit irgendeinem Verein, sondern mit Erzrivale Galatasaray. Ceyhun Kazanci, der neue Sportdirektor der Schwarz-Weißen, hatte in einem Interview mit „Ajansspor“ keine Antwort zu diesem Gerücht parat, sprach aber dennoch Klartext bezüglich der Zukunft des Angreifers. „Wir wissen nicht, mit welchem Klub sich der Berater von Larin getroffen hat. Was ich zu diesem Thema lediglich sagen kann, ist, dass Larin bleiben wird, wenn er sich unseren Bedingungen anpasst. Die Entscheidung liegt bei ihm.“

„Wenn Salih gehen möchte…“ – Hasic zu Ümraniyespor

Auch Salih Ucan rückt derzeit immer mehr in den Fokus. Laut diversen Medienberichten sei Vize-Herbstmeister Ittifak Holding Konyaspor an einer Verpflichtung des 28-Jährigen interessiert. Davon wisse Kazanci bislang aber noch nichts. „So eine Anfrage hat uns weder durch den Klub noch durch Salih erreicht. Wenn Salih aber gehen möchte, können wir darüber reden.“ Indes ist am Mittwochnachmittag eine Leihe von Ajdin Hasic zum Istanbuler Zweitligisten und TFF 1. Lig-Tabellenführer Ümraniyespor über die Bühne gegangen. Bereits am gestrigen Montag hatte Ümraniyes Klubchef Tarik Aksar im Gespräch mit „OrtaCizgi.com“ dieses Vorhaben bestätigt (GazeteFutbol berichtete hier). Der 20-jährige Bosnier spielte bereits 2020 auf Leihbasis für Ümraniyespor. Auch Kocaelispor sei an Hasic interessiert gewesen. Noch unbestätigten Meldungen zu Folge sollen die Istanbuler keine Leihgebühr bezahlen, dafür für das Gehalt des Youngsters aufkommen.

Besiktas zum Trainingslager nach Antalya gereist

Nach dem knappen 1:0-Sieg über VavaCars Fatih Karagümrük am 22. Spieltag hatte Besiktas-Chefcoach Önder Karaveli in der Pressekonferenz über müde Spieler geklagt und die Länderspielpause dringlichst herbeigesehnt: „Aktuell können wir an der körperlichen Fitness der Spieler nichts ändern. Wir müssen uns in die Länderspielpause retten. Dann haben wir sehr wertvolle Zeit, um uns taktisch als auch physisch voranzubringen.“ Hierfür sind die „Schwarzen Adler“ am Mittwochnachmittag mit 27 Spielern ins Trainingslager nach Antalya aufgebrochen. Die verletzten Mert Günok, Umut Meras, Josef de Souza und Georges-Kevin N’Koudou sowie die suspendierten Fabrice N’Sakala, Adem Ljajic, Douglas und Jeremain Lens stehen nicht im Kader. Noch am selben Abend setzte Karaveli die erste Trainingseinheit für sein Team an.





Vorheriger Beitrag

Jetzt mit Enes Ünal in einem Team: Celta Vigo verleiht Okay Yokuslu zu Getafe

Nächster Beitrag

Salih Ucan vor Wechsel zu Basaksehir - Larin und Özyakup äußern sich zu Transfergerüchten