Fenerbahce

Gegen Bayern München – Das Sommerprogramm von Fenerbahce

Der Sommerurlaub der Fußballer neigt sich so langsam, aber sicher dem Ende zu. Als erster der „Big Four” startet Fenerbahce bereits in vier Tagen, also dem 1. Juli, mit der Vorbereitungsphase. Ab dem 4. Juli begeben sich die Gelb-Marineblauen nach Düzce zum vereinseigenen Fenerbahce Topuk Yaylasi Resort&Sport, wo sie nach zehntägiger Trainingsphase ein Testspiel gegen den türkischen Zweitligisten Boluspor bestreiten und wieder zurück nach Istanbul reisen werden.

Fenerbahce testet gegen Bayern München

Ab dem 16. Juli werden die Vorbereitungen auf dem Samandira-Trainingsgelände intensiviert, wo man gegen einen weiteren Zweitligisten, nämlich Ümraniyespor, testet. Ehe es vom 23. Juli bis zum 25. Juli nach Österreich geht. Hier treffen die „Kanarienvögel” auf den italienischen Ersligisten Udinese Calcio und den Bundesligisten Hertha BSC Berlin. Von Österreich geht es vorerst wieder zurück in die Heimat und von dort aus nach München zum Audi Cup 2019. In der bayerischen Landeshauptstadt geht es dann in der Allianz-Arena für die Schützlinge von Ersun Yanal gegen Hochkaräter wie den FC Bayern München und Real Madrid oder Champions League-Finalist Tottenham Hotspurs. Nach dem renommierten Turnier in Deutschland wird der 19-malige türkische Meister endgültig die Reise nach Istanbul antreten, wo sie vor Saisonstart mit Cagliari Calcio einen weiteren Serie A-Vertreter im Ülker-Stadion empfangen dürfen.

Testspiele im Überblick
  • 13. Juli gegen Boluspor
  • 20. Juli gegen Ümraniyespor
  • 23. Juli gegen Udinese Calcio
  • 25. Juli gegen Hertha BSC Berlin
  • 30. Juli gegen FC Bayern München (Audi Cup)
  • 31. Juli gegen Real Madrid/Tottenham Hotspurs (Audi Cup)
  • 07. August gegen Cagliari Calcio
Ex-Spieler Yasir Subasi zurück?

Des Weiteren tut sich auch in Sachen Transfers etwas. Wunschkandidat auf der Linksaußenverteidigung ist Aleksandar Kolarov vom AS Rom, welcher sich bereits in Istanbul zu Verhandlungen befand (GazeteFutbol berichtete). Als Backup neben Kapitän Hasan Ali Kaldirim könnte laut Ümraniyespor-Präsident Tarik Aksar Ex-Spieler Yasir Subasi kommen: „Fenerbahce besitzt eine Kaufoption für Subasi. Wie sie wissen, kam er von Fenerbahce zu uns und sie wollen ihn auch wieder zurück. Er ist ein sehr wertvoller Spieler für uns. Ich denke, dass er wieder zurückgehen wird. Falls das nicht der Fall sein sollte, werden wir mit ihm weitermachen.“ Der 23-jährige Verteidiger kam in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend auf 24 Partien (2.078 Einsatzminuten) und verbuchte einen Torerfolg. Sein derzeitiger Marktwert beläuft sich auf 250.000 Euro.

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Was hat die „Fener Ol“-Kampagne bisher in die Vereinskasse gespült?

Nächster Beitrag

Süper Lig-Saison 2019/2020 trägt den Namen Cemil Usta

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten