Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Buz fliegt in Malatya nach Hatay-Pleite – Gaziantep schlägt Altay klar mit 4:1


Öznur Kablo Yeni Malatyaspor 0:2 Atakas Hatayspor

Nach einer 0:2-Heimniederlage gegen Atakas Hatayspor liegt Öznur Kablo Yeni Malatyaspor nach acht Spieltagen nicht nur auf einem Abstiegsplatz. Die Ostanatolier sind nun auch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Irfan Buz wurde kurze Zeit nach der Pleite offiziell vom Verein freigestellt (mehr Infos hier). Für Hatay läuft es indes weiterhin gut. Das Team aus Antakya ging nach Toren von Ayoub El Kaabi (35.) und Mohammed Kamara (70.) als Sieger vom Feld und belegt nach den ersten acht Saisonspielen den vierten Tabellenplatz in der Süper Lig. Nach der Länderspielpause trifft Hatayspor zuhause auf Gaziantep FK, während der Tabellen-17. aus Malatya in Adana gastiert.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Özbir – Haddadi, Wallace, Kaya (59. Hafez), Ciftpinar – Eskihellac, Aabid, Ndong, Nshimirimana (46. Walter), Mounir (69. Mallan) – Tetteh

Atakaş Hatayspor: Munir – Cörekci, Kurucuk, Öksüz, Adekugbe – Boudjemaa, Ribeiro, Lobjanidze (67. Kamara), Saint Louis (90.+2 Bas), Traore (90.+2 Colak) – El Kaabi (90.+1 Yildirim)

Tore: 0:1 El Kaabi (35.), 0:2 Kamara (70.)

Gelbe Karten: Ndong, Ciftpinar (Öznur Kablo Yeni Malatyaspor) – El Kaabi, Munir, Boudjemaa (Atakaş Hatayspor)


Gaziantep FK 4:1 Altay

Der türkische Erstligist Gaziantep FK gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen Altay mit 4:1. Nach einer torlosen ersten Spielhälfte, in der Anteps Stelios Kitsiou an der Latte scheiterte, holte der Grieche zu Beginn des zweiten Durchgangs einen Strafstoß für die Hausherren heraus. Den fälligen Elfmeter nutzte Alexandru Maxim (52.) zur 1:0-Führung. Nur fünf Minuten später erhöhte Alexander Merkel (57.) nach einem organisierten Angriff der Gastgeber auf 2:0. 240 Sekunden später war erneut Maxim (61.) zur Stelle und markierte mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Zwar verkürzten die Gäste aus Izmir zwei Minuten darauf durch den eingewechselten Erhan Celenk (63.) auf 1:3. Doch auch Nouha Dicko (73.) stach als Joker und machte schließlich mit dem 4:1 alles klar. Gaziantep weist nun elf Punkte auf und rangiert auf Platz zwölf, während Altay mit 15 Zählern auf Rang fünf zurückfällt. Nach der Ligaunterbrechung geht es für Antep in Hatay weiter. Altay empfängt VavaCars Fatih Karagümrük.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Gaziantep FK: Güvenc – Kitsiou, Caulker, Tosca, Pehlivan (86. Mendyl)- Merkel (77. Erdogan), Niyaz, Figueiredo (76. Ersoy), Maxim (86. El Messaoudi), Sagal (67. Dicko) – Demir

Altay: Lis – Karayel, Björkander, Akca, Naderi – Thiam (62. Poko), Yildirim, Kappel (78. Paixao), Pinares (62. Gülselam), Rayan (45. Celenk) – Bamba

Tore: 1:0 Maxim (52., FE), 2:0 Merkel (57.), 3:0 Maxim (61.), 3:1 Celenk (63.), 4:1 Dicko (73.)

Gelbe Karten: Sagal, Ersoy (Gaziantep FK) – Karayel (Altay)




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Besiktas-Matchwinner Güven Yalcin: „Möchte das Vertrauen von Sergen Yalcin zurückzahlen"

Nächster Beitrag

Belözoglu wird Basaksehir-Coach - Malatya entlässt Buz - Antalya-Aus für Yanal?

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar