Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Sinan Bakis trifft doppelt, Yokuslu mit Assist, Kabak zu langsam

GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in England, Spanien, Portugal, Belgien, der Niederlande und Italien!


Sinan Bolat (KAA Gent): Gegen Sporting Charleroi gab es für Gent einen überraschend deutlichen 4:0-Heimsieg. Bolat hielt seinen Kasten sauber, spielte fehlerfrei und vereitelte die wenigen Chancen der Gäste mühelos. Note: 2,0

Berke Özer (KVC Westerlo): Bekam gegen RWDM Brussels FC (2:2) eine Verschnaufpause. Note: –

Baris Alici (KVC Westerlo): Gegen Brussels in der Startformation und 78 Minuten auf dem Platz. Seine beste Szene war eine Flanke, die Atabey Cicek eine Großchance ermöglichte. Seine schlechteste, als er Gegenspieler Medhi Terki ungehindert zum Schuss kommen ließ und dieser zum 0:1 traf. Note: 4,0

Atabey Cicek (KVC Westerlo): Erzielte gegen Brussels zwar seinen zwölften Saisontreffer und bereitete auch das 2:2 von Kader Keita vor, vergab dafür aber auch gleich drei Hochkaräter im ersten Durchgang. Dass es nichts mit einem Sieg für Westerlo wurde, lag insbesondere an der Chancenverwertung des türkischen Angreifers. Note: 4,0

Yusuf Mert Tunc (Varzim SC): Der 20-jährige Stürmer kommt seit Monaten nicht mehr zum Einsatz. Sein letztes Spiel datiert vom 10. Januar. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Beim 3:1-Auswärtssieg in Parma 77 Minuten auf dem Platz. Milan spielte dominant und überlegen, wobei Calhanoglu recht unauffällig wirkte. Dennoch keine schlechte Leistung vom türkischen Nationalspieler. Note: 3,5

Merih Demiral (Juventus Turin): Nach überstandener Corona-Infektion gegen Genua (3:1) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Koray Günter (Hellas Verona): 90 Minuten Bankdrücker gegen Lazio (0:1). Note: –

Mert Cetin (Hellas Verona): Nicht im Matchkader gegen Lazio Rom (0:1). Note: –

Tolgay Arslan (Udinese Calcio): Wieder ein klassischer 60-Minuten-Einsatz für Arslan, ehe der Deutsch-Türke ausgewechselt wurde. Weder Fisch noch Fleisch. Kurz vor seiner Auswechslung verschuldete Arslan völlig unnötig einen Foulelfmeter, dieser führte zum einzigen Treffer des Abends. Note: 5,0

Kaan Ayhan (US Sassuolo Calcio): Befindet sich noch in Corona-Quarantäne. Note: –

Mert Müldür (US Sassuolo Calcio): Defensiv solide Partie gegen Benevento Calcio. Offensiv mit wenigen Akzenten und nach 77 Minuten ausgewechselt. Sassuolo gewann ein sehr unansehnliches Spiel mit 1:0. Note: 3,0

Ilkay Gündogan (Manchester City): Gündogan wurde gegen Leeds United erst nach 58 Minuten für Nathan Aké eingewechselt, konnte die 1:2-Heimpleite aber nicht verhindern. Der Titel ist City dennoch fast nicht mehr zu nehmen. Gündogan ist heute Abend in der Königsklasse gegen den BVB im Einsatz. Note: 4,5

Caglar Söyüncü (Leicester City): Wegen Corona am Wochenende gegen West Ham (2:3) nicht mit dabei gewesen. Note: –

Cengiz Ünder (Leicester City): Ünder fehlt den „Foxes“ weiterhin verletzungsbedingt. Note: –

Ozan Kabak (FC Liverpool): Liverpool wollte gegen Aston Villa Revanche für die 2:7-Hinspielblamage. Kabak stand 89 Minuten auf dem Platz und war maßgeblich am 0:1 beteiligt, als er Torschütze Ollie Watkins bei dessen Abschluss zu viel Platz ließ. Vor allem im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Liverpool gewann noch mit 2:1. Note: 4,0

Okay Yokuslu (West Bromwich Albion): West Bromwich fertigte Southampton mit 3:0 ab. Yokuslu konnte erneut überzeugen und bereitete das 3:0 von Callum Robinson vor. Dennoch wird es schwer für „Brom“ die Klasse zu halten. Acht Punkte sind es derzeit auf einen Nichtabstiegsplatz. Note: 2,0

Enes Ünal (FC Getafe): Nach den Länderspielen der Türkei noch in Corona-Isolation. Note: –

Emre Mor (Celta Vigo): Für den restlichen Saisonverlauf suspendiert. Mehr dazu hier. Note: –

Melih Ibrahimoglu (Heracles Almelo): Kam beim 4:0-Sieg gegen Willem II nur zu einem Vier Minuten-Einsatz. Note: –

Sinan Bakis (Heracles Almelo): Bakis war mit seinen beiden Treffern der Matchwinner gegen Willem. Für den 26-jährigen Stürmer waren es die Saisontore Nummer fünf und sechs. Note: 1,0

Ahmed Kutucu (Heracles Almelo): Kam als Joker nach 79 Minuten ins Spiel, da stand es aber bereits 4:0 und die Messe war gelesen. Note: –

Orkun Kökcü (Feyenoord Rotterdam): Nach den Länderspielen der Türkei noch in Corona-Isolation. Note: –

Görkem Saglam (Willem II): Gegen Heracles nach 58 Minuten und beim Stand von 0:3 eingewechselt. Konnte verständlicherweise nichts mehr bewirken. Endstand: 0-4. Note: 5,0

Naci Ünüvar (Ajax Amsterdam II): Ein Torabschluss und zu wenige Ballkontakte bei der 0:1-Heimniederlage gegen TOP Oss. Dazu nur ein gewonnenes Dribbling und eine sehr schwache Zweikampfquote (3/11). Wurde nach 79 Minuten ausgewechselt. Note: 5,0

Erkan Eyibil (Go Ahead Eagles): Ganz schwache Vorstellung gegen De Graafschap (0:1). Blieb 71 Minuten auf dem Platz und beendete das Spiel ohne Torabschluss. Verlor dazu alle sieben Zweikämpfe, die er führte. Note: 5,5





Vorheriger Beitrag

Besiktas-Präsident Cebi kritisiert Erzurum und Galatasaray-Präsident Cengiz

Nächster Beitrag

Fenerbahces Gökhan Gönül verletzt - Sangare und Özil zurück