Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Rechtzeitig in EM-Form? Enes Ünal mit Doppelpack

GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in England, Spanien, Portugal, Belgien, der Niederlande und Italien!


Sinan Bolat (KAA Gent): Die Playoffs in der ersten belgischen Liga beginnen erst an diesem Wochenende. Note: –

Berke Özer (KVC Westerlo): Özer hat seinen Stammplatz bei Westerlo vorerst an Koen Van Langendonck verloren. Note: –

Baris Alici (KVC Westerlo): Stand beim 1:1-Remis gegen Brügge II (1:1) 84 Minuten auf dem Platz und zeigte ein starkes Spiel. War an vielen Offensivaktionen beteiligt, bereitete das 1:0 von Kyan Vaesen vor und erzwang mit seiner Flanke einen Handelfmeter. Westerlo hat den Aufstieg in die erste Liga verpasst und ist momentan Tabellendritter. In den verbleibenden Spielen geht es darum sich anständig in die Sommerpause zu verabschieden. Note: 1,5

Atabey Cicek (KVC Westerlo): Die Partie gegen Brügge lief völlig am Westerlo-Angreifer vorbei. Hatte keine Offensivaktionen und vergab im zweiten Durchgang zu allem Überfluss noch den Handelfmeter. Note: 5,5

Yusuf Mert Tunc (Varzim SC): Der 20-jährige Stürmer kommt seit Monaten nicht mehr zum Einsatz. Sein letztes Spiel datiert vom 10. Januar. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Klare 0:3-Pleite im Spitzenspiel bei Lazio Rom. Hatte seine beste Szene nach 18 Sekunden, als er früh das 1:0 vergab. Dazu eine gute Gelegenheit nach einer halben Stunde. Ansonsten wie das gesamte Team nicht auf der Höhe des Geschehens. Note: 5,0

Merih Demiral (Juventus Turin): Nicht im Kader beim 1:1 in Florenz. Note: –

Koray Günter (Hellas Verona): Startete gegen Tabellenführer Inter Mailand zunächst von der Bank und wurde nach dem Seitenwechsel für den gelbvorbelasteten Ceccherini eingewechselt. Spielte fehlerlos, sah aber wie die gesamte Hintermannschaft beim 0:1 von Matteo Darmian etwas desorientiert aus. Note: 3,0

Mert Cetin (Hellas Verona): Gegen Inter 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Tolgay Arslan (Udinese Calcio): Erzielte gegen Abstiegskandidat Benevento Calcio das zwischenzeitliche 2:0. Der dritte Saisontreffer für den Ex-Fenerbahce-Spieler. Udinese dürfte nach dem 4:2-Sieg nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Note: 2,0

Kaan Ayhan (US Sassuolo Calcio): Gegen Sampdoria (1:0) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Mert Müldür (US Sassuolo Calcio): Wurde gegen den Tabellennachbarn erst nach 62 Minuten eingewechselt. Sieben Minuten später fiel der Fallrückzieher-Treffer von Berardi. Spielte unauffällig und ohne nennenswerte Aktionen. Note: 3,0

Ilkay Gündogan (Manchester City): City kann den Saisonendspurt in der Premier League völlig entspannt angehen. Der Titel ist dem Tabellenführer eigentlich nicht mehr zu nehmen. Gündogan traf beim 5:2 gegen Southampton ebenfalls. Heute Abend geht es in der Königsklasse gegen Paris. Note: 2,0

Caglar Söyüncü (Leicester City): Leicester tat sich schwer gegen Crystal Palace, gewann am Ende aber trotz 0:1-Rückstand noch mit 2:1. Mit sieben Punkten Vorsprung dürfte der Champions League-Platz so gut wie sicher sein. Söyüncü stand 90 Minuten auf dem Platz und war beim Gegentor machtlos, da Tielemans den Ball im Mittelfeld leichtfertig verlor. Hatte zudem eine Torchance in der ersten Halbzeit, wirkte mit seiner Abwehr aber nicht immer sattelfest. Note: 3,5

Cengiz Ünder (Leicester City): Hat seine Verletzung endlich überwunden, saß gegen Palace aber nur 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Ozan Kabak (FC Liverpool): Gegen Newcastle gab es für die „Reds“ erneut einen unnötigen Punktverlust. An Kabak lag das allerdings nicht. Der türkische Nationalspieler spielte eine sehr ordentliche Partie und beendete das Spiel mit durchgängig guten Statistiken. Note: 2,0

Okay Yokuslu (West Bromwich Albion): Der Abstieg ist für West Brom mit neun Zählern Rückstand wohl nicht mehr abzuwenden. Mit seiner individuellen Leistung kann Okay Yokuslu hingegen hochzufrieden sein. Gegen Aston Villa (2:2) gewohnt präsent mit Zweikampf- und Einsatzbereitschaft. Note: 3,0

Enes Ünal (FC Getafe): Rechtzeitig zur EM scheint Enes Ünal langsam aber sicher wieder in Form zu kommen. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Huesca erzielte der türkische Angreifer beide Tore für sein Team. Steht jetzt bei vier Saisontreffern. War auch schon in der Vorwoche gegen Barcelona (2:5) erfolgreich. Aktuell hat Getafe fünf Spieltage vor Saisonende fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Note: 1,0

Emre Mor (Celta Vigo): Für den restlichen Saisonverlauf suspendiert. Mehr dazu hier. Note: –

Melih Ibrahimoglu (Heracles Almelo): Bei der 1:3-Niederlage gegen FC Emmen 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Sinan Bakis (Heracles Almelo): War gegen Emmen überhaupt nicht im Spiel und wurde nach 63 Minuten folgerichtig ausgewechselt. Kein Torabschluss, nur zwei geführte Zweikämpfe – zu wenig für einen Stürmer. Note: 5,5

Ahmed Kutucu (Heracles Almelo): Kutucu wurde gegen Emmen nach 63 Minuten eingewechselt, konnte aber keine Akzente mehr setzen. Die Schlussphase der Partie mit drei Toren verlief noch äußerst turbulent, Emmen gewann mit 3:1. Note: 5,0

Orkun Kökcü (Feyenoord Rotterdam): Schwache Vorstellung bei der Nullnummer gegen Vitesse. Hatte zwar drei Torabschlüsse, gewann aber gerade mal vier von 13 geführten Zweikämpfen. Feyenoord befindet sich aktuell auf einem sicheren fünften Platz. Note: 4,5

Görkem Saglam (Willem II): Nicht im Kader gegen Waalwijk (1:0). Note: –

Naci Ünüvar (Ajax Amsterdam II): Ajax II hatte spielfrei. Note: –

Erkan Eyibil (Go Ahead Eagles): Nicht im Kader gegen FC Utrecht II. Note: –





Vorheriger Beitrag

1:1 - Göztepe und Trabzonspor teilen sich die Punkte

Nächster Beitrag

Knappes 1:0 gegen Konya: Emre Akbaba hält Galatasarays Titelträume am Leben