Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Cengiz Ünder trifft endlich mal wieder

Auch diese Woche nehmen wir die Leistungen von Caglar Söyüncü, Yusuf Yazici & Co. genauer unter die Lupe. GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in Italien, Frankreich und England!


Cengiz Ünder (AS Rom): Der 22-Jährige stand nach einigen Wochen auf der Bank wieder in der Startelf und erzielte beim souveränen 4:0-Heimsieg gegen Lecce sehenswert das Führungstor für die Roma. Es war der dritte Saisontreffer Ünders, der anschließend zum „Man of the Match“ gewählt wurde. Note: 2,0

Mert Cetin (AS Rom): Blieb gegen Lecce (4:0) erneut nur 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): In Florenz langte es für Milan nur für ein 1:1. Calhanoglu stand in der Startelf und spielte eine unauffällige Partie. Hatte kaum Offensivaktionen, obwohl die Gäste die besseren Möglichkeiten hatten. Trotz Überzahl musste man fünf Minuten vor dem Ende den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Note: 4,5

Merih Demiral (Juventus Turin): Fällt mit einem Kreuzbandriss noch mindestens fünf Monate aus. Note: –

Koray Günter (Hellas Verona): Auf Grund der drohenden Epidemie in Italien (Corona-Virus) wurde die Partie gegen Cagliari Calcio abgesagt. Note: –

Mert Müldür (US Sassuolo): Auch das Auswärtsspiel von Sassuolo bei Atalanta Bergamo wurde abgesagt. Note: –



Cenk Tosun (Crystal Palace): Stand nach überstandener Verletzung wieder im Kader und wurde beim 1:0-Sieg über Newcastle United erst in der 89. Minute für Christian Benteke eingewechselt. Note: –

Ilkay Gündogan (Manchester City): Das Spitzenspiel um Platz zwei bei Leicester City gewann die Mannschaft von Pep Guardiola knapp mit 1:0. Gündogan stand 90 Minuten auf dem Platz und hatte in der ersten Hälfte die einzige Chance für die Gäste. Zeigte in einer intensiven Partie ein gutes Spiel und holte sogar mit seinem Schuss einen Handelfmeter heraus. Agüero vergab allerdings. Note: 1,5

Mesut Özil (Arsenal London): Arsenal ist im Jahr 2020 noch ungeschlagen. Das blieb auch nach dem Spiel gegen Everton so. Özil & Co. feierten einen 3:2-Heimsieg. Für die Highlights sorgten allerdings die Teamkollegen des Deutsch-Türken. Trotz druckvollem Spiel der Gastgeber konnte sich Özil nicht in den Vordergrund spielen. Wurde nach 82 Minuten ausgewechselt. Note: 4,0

Caglar Söyüncü (Leicester City): Vor der Pause war Leicester noch auf Augenhöhe, doch nach dem Seitenwechsel war City dann die bessere Mannschaft. Söyüncü verteidigte mit Nebenmann Johnny Evans gut und konzentriert. Das langte am Ende aber nicht um die Niederlage abzuwenden. Note: 2,0

Halil Dervisoglu (FC Brentford): Wurde nach überstandener Verletzung beim 2:2 gegen die Blackburn Rovers erst in der 84. Minute eingewechselt. Daher keine Bewertung möglich. Ist noch nicht wirklich in England angekommen mit 14 Einsatzminuten in zwei Spielen. Note: –


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Gegen den Tabellenletzten Toulouse hatte Lille keine Mühe und gewann hochverdient mit 3:0. Celik erlebte einen ruhigen Abend und spulte sein Pensum souverän ab. Note: 3,0

Yusuf Yazici (LOSC Lille): Fällt mit einem Kreuzbandriss noch aus. Note: –

Metehan Güclü (Stade Rennes): Für den 20-jährigen türkischen Juniorennationalspieler gab es im Matchkader von PSG keinen Platz. Daher folgte der Wechsel zu Stade Rennes, wo Güclü bis 2023 unterschrieb. Fällt aktuell verletzt aus. Note: –

Umut Meras (Le Havre AC): Le Havre blamierte sich gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten und verlor zuhause gegen US Orleans 1:2. Meras spielte 90 Minuten durch und hatte seine beste Szene in der ersten Halbzeit als er eine Großchance von Gueye vorbereitete. Sah beim 1:1-Ausgleich aber schlecht aus als er seine linke Seite komplett offen ließ. Note: 4,5

Ertugrul Ersoy (Le Havre AC): Ersoy machte es nicht besser als Meras – im Gegenteil. Der Innenverteidiger sah gleich bei beiden Gegentoren äußerst schlecht aus. Beim 1:1-Ausgleich waren die Geschwindigkeitsdefizite des 23-Jährigen mehr als offensichtlich. Beim zweiten Gegentreffer köpfte Ersoy nach einer Ecke am Ball vorbei. Joseph Lopy bedankte sich und nickte zum Siegtreffer ein. Note: 6,0

Umut Bozok (FC Lorient): Beim 1:0-Sieg bei Rodez AF 90 Minuten auf der Bank. Note: –


Am Dienstag auf GazeteFutbol: Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Deutschland, Spanien, Belgien & Niederlande!


Vorheriger Beitrag

Medipol Basaksehir neuer Tabellenführer - Kasimpasa stoppt Talfahrt

Nächster Beitrag

Derby-Analyse: Deshalb war Galatasaray Fenerbahce haushoch überlegen