Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Arslan trifft für Udinese, Calhanoglu mit Milan Tabellenführer


Im zweiten Teil der Europa-Tour wirft GazeteFutbol einen Blick auf die Leistungen der türkischen Legionäre in England, Spanien, Portugal, Belgien und Italien!


Sinan Bolat (KAA Gent): Gegen Waregem hagelte es für Gent eine 0:3-Heimklatsche. Bolat sah beim zweiten Gegentreffer etwas unglücklich aus, darüber hinaus vereitelte der Routinier aber noch einige Chancen der Gäste. Note: 3,5

Berke Özer (KVC Westerlo): Gegen Lierse Kempenzonen gab es einen etwas glücklichen 1:0-Auswärtssieg. Das auch dank Berke Özer, der sich als starker Rückhalt seiner Mannschaft erwies und gerade in der ersten Halbzeit stark hielt. Note: 1,5

Baris Alici (KVC Westerlo): Nach überstandener Verletzung gegen Lierse zumindest wieder auf der Bank. Wurde aber nicht eingewechselt. Note: –

Atabey Cicek (KVC Westerlo): Kam gegen Lierse kaum zur Geltung, seine beste Aktion war ein Lattenkopfball in der ersten Hälfte. Wurde nach 72 Minuten ausgewechselt. Note: 5,0

Yusuf Mert Tunc (Varzim SC): Nicht im Kader bei der 0:1-Niederlage gegen Benfica B. Note: –

Hakan Calhanoglu (AC Mailand): Milan bleibt mit dem 2:0-Heimsieg gegen Florenz das Maß aller Dinge in der Serie A. Der Führungstreffer von Alessio Romagnoli resultierte aus einer Calhanoglu-Ecke, darüber hinaus hatte der türkische Nationalspieler viele Ballkontakte und beendete das Spiel mit vier Torschüssen sowie einer erfolgreichen Zweikampfquote von 80 Prozent. Note: 3,0

Merih Demiral (Juventus Turin): Gegen Benevento Calcio (1:1) nicht im Kader. Note: –

Koray Günter & Mert Cetin (Hellas Verona): Das Abwehr-Duo stand gegen Atalanta Bergamo nicht im Kader. Note: –

Tolgay Arslan (Udinese Calcio): Arslan hat in der Süper Lig in über 100 Partien auf einen Treffer gewartet – vergeblich. In der Serie A traf der Deutsch-Türke nun endlich mal wieder und erzielte beim 3:1-Sieg gegen Lazio Rom den Führungstreffer für sein Team. Wurde nach 57 Minuten ausgewechselt. Note: 2,0

Kaan Ayhan (US Sassuolo Calcio): Gegen Inter gab es für Ayhan & Co. nichts zu holen. Es gab eine deutliche 0:3-Heimniederlage. Ayhan saß dabei 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Mert Müldür (US Sassuolo): Müldür wurde gegen Inter (0:3) nach 59 Minuten für Jeremy Toljan eingewechselt. Gleich darauf fiel das 0:3 und die Partie war entschieden. Konnte dementsprechend keine Akzente mehr setzen. Note: 4,0

Cenk Tosun (FC Everton): Kam gegen Leeds United (0:1) nicht zum Einsatz. Note: –

Ilkay Gündogan (Manchester City): City hatte gegen den Tabellenvorletzten Burnley überhaupt keine Probleme und gewann souverän mit 5:0. Gündogan fügte sich nahtlos an die gute Mannschaftsleistung ein. Note: 2,0

Mesut Özil (Arsenal London): GazeteFutbol berichtete mehrfach ausführlich über die Situation Özils in London. In der Hinrunde wird der 32-Jährige definitiv nicht mehr für die „Gunners“ spielen. Note: –




Caglar Söyüncü (Leicester City): GazeteFutbol berichtete bereits: Söyüncü fällt mit einer Fußverletzung vorerst aus. Note: –

Cengiz Ünder (Leicester City): Ünder wurde bei der 1:2-Heimpleite gegen Fulham nach der Pause eingewechselt. Wie das gesamte Team, blieb auch der Neuzugang aus Rom ohne Glück in der Offensive. Die „Foxes“ erzeugten lediglich in ihrer Schlussoffensive so etwas wie Torgefahr. Note: 5,0

Enes Ünal (FC Getafe): Beim 1:1 gegen Bilbao erst nach 85 Minuten eingewechselt. Daher keine Bewertung möglich. Note: –

Okay Yokuslu (Celta Vigo): Wurde gegen Granada (3:1) nach 74 Minuten eingewechselt, um dann in der 90. Minute mit Gelb-Rot vom Platz zu fliegen. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Emre Mor (Celta Vigo): Nicht im Kader gegen Bilbao. Note: –


Vorheriger Beitrag

Altay Bayindir: „Yanal war für meinen Fenerbahce-Transfer verantwortlich“

Nächster Beitrag

GazeteFutbol Exklusiv-Interview mit Arun Mirzada, dem sportlichen Leiter der Besiktas Footballschool Europa