Galatasaray

Galatasaray: Ein letztes Gespräch für Gedson Fernandes – Marcao ist begnadigt


Der Galatasaray-Vorstand lässt beim Thema Gedson Fernandes nicht locker. Obwohl der Rekordmeister am Donnerstagabend die Spielerliste für die UEFA Europa League eingereicht hat, können für die Süper Lig bis zum 8. September Transfers getätigt werden. Spätestens mit der Vertragsauflösung von Radamel Falcao sind die Gelb-Roten in der Lage, einen weiteren Ausländer zu verpflichten. In Anbetracht dessen steht der zentrale Mittelfeldspieler nach wie vor ganz oben auf der Wunschliste von Chefcoach Fatih Terim. Auch wenn die Europapokalspiele für den Portugiesen tabu sind, soll es zeitnah ein letztes Gespräch zwischen Galatasaray und Benfica Lissabon geben. Dabei sei sich das Präsidium um Burak Elmas im Konsens darüber, dass man das Angebot aufbessern wird. Demnach stehen mit entsprechenden Boni rund zehn Millionen Euro als Ablöse im Raum.

Gedson will Karriere in Istanbul fortsetzen

Auch Gedson schielt seit längerer Zeit auf eine Rückkehr an den Bosporus. Da der 22-Jährige seit längerer Zeit nicht in der Startformation von Benfica berücksichtigt wird, hat er nur noch eine Nebenrolle im Mannschaftsgefüge von Jorge Jesus. Deshalb erwartet der U21-Nationalspieler Portugals von seinem jetzigen Arbeitgeber, dass man ihm keine Steine in den Weg legt. Zudem gebe es bei Galatasaray für die Achterposition kaum Alternativen, was Transfers anbelangt.

Galatasaray setzt Vorbereitungen fort – Marcao wieder im Mannschaftstraining

Währenddessen laufen die Vorbereitungen bei Gelb-Rot auf das anstehende Topspiel gegen Trabzonspor direkt nach der Länderspielpause auf Hochtouren. Mit den Akteuren, die sich nicht auf Länderspielreise befinden, wurde nach der heutigen Trainingseinheit der 68. Geburtstag von Chefcoach Fatih Terim gefeiert. Die Vereinslegende schnitt entsprechend einen Geburtstagskuchen an und bedankte sich für die zahlreichen Glückwünsche. Parallel dazu trainiert Marcao seit einigen Tagen wieder mit der Mannschaft zusammen. Sobald seine Sperre abläuft (noch sieben Ligaspiele), steht der Brasilianer seinem Chefcoach Fatih Terim wieder zur Verfügung. Sowohl Emre Akbaba als auch Yunus Akgün nahmen erneut nicht am Mannschaftstraining teil. Wie GazeteFutbol bereits berichtete, verlassen beide Spieler zeitnah die „Löwen“.





Vorheriger Beitrag

Videospiel-Vorstellung von Pjanic: "Werde bei Besiktas sehr glücklich sein"

Nächster Beitrag

Türkei müht sich zum 3:0-Arbeitssieg: Günes mit glücklichem Händchen gegen Gibraltar!

5 Kommentare

  1. 5. September 2021 um 11:36 —

    Ich frage mich echt seit einigen Tagen, ob es keinen anderen Spieler gibt als Gedson. Wir rennen in der Transferphase nun seit Wochen einem Spieler hinterher. Da kommen bei mir echt Zweifel auf, ob wir überhaupt Alternativen hatten. Mittlerweile ist es sowieso zu spät, die Liste für EL wurde eingereicht. Da bringt uns ein Gedson Transfer nun auch nichts mehr.
    Dennoch kann ich das nicht verstehen, wie wir bei Transfers vorgehen. Wenn Gedson oder sein Verein ihn nicht gehen lassen, dann muss man einen Plan B und C parat haben. Anscheinend hatten wir diesen einfach nicht. Und das ist irgendwo auch traurig.
    Wir haben, im Vergleich zu FB, BJK und TS, das schwächste Mittelfeld von allen. Mit Taylan und Berkan wird das sehr schwer für uns, gerade wenn man häufig rotieren muss.

  2. 5. September 2021 um 8:23 —

    Also ich muss Prince bei der Diskussion schon Recht geben.
    Man weiß bestimmt schon bevor der Transfermarkt öffnet, wen man holen will. Aber als ein Galatasaray / Süperlig-Verein hat man halt nicht das nötige Geld um sofort zu Beginn zu kaufen. Du musst dir das so vorstellen, dass die anderen Vereine maximal viel Geld haben wollen. Beste Beispiele sind Halil, Gedson und Morutan. Für alle bemühen wir uns schon von Anfang an. Manchmal ist es aber schlauer zu warten und am Ende sehr viel Geld zu sparen. Das ist nur Verhandlungstaktik. Wir können nicht das bezahlen, was die Vereine wollen.

    Und dass man sich halt 10 Spiele eingewöhnen muss, ist halt so. Mit so vielen jungen Spielern die ausgebaut werden müssen ist das halt so. Ich bin nicht überrascht, wenn wir dieses Jahr nicht Meister werden oder in der Gruppenphase raus fliegen. Aber ich bin überzeugt, dass wir mit dieser Mannschaft und Strategie langfristig viel erfolgreicher sein werden.

  3. 4. September 2021 um 18:30 —

    Was redest du da??? Wir haben doch schon sehr früh mit der Vorbereitung angefangen da wir in der 2. Quali runde gestartet sind. Zudem hatten wir 4 Freundschaftsspiele und 1 haben uns die Griechen abgesagt.
    Was denkt ihr wie das mit den transfers funktioniert denkt ihr die lesen ein namen und der wird sofort transferiert?
    Der Markt muss erstmal ausgesondert werden… wen können wir verpflichten wer ist bezahlbar wer passt zu uns wer will zu uns… das ist nichts was innerhalb von paar tagen geschieht. Zudem wollen wir Fernandes schon ganze zeit aber Benfica stellt sich quer und wir haben natürlich nicht 200 mio auf dem Konto das wir sagen ach egal komm wir zahlen das was die wollen.
    Ich finde die transfers dieses jahr richtig gut weil man junge hungrige Spieler verpflichtet haben die 1. nicht 3 mio im jahr verdienen und 2. noch was erreichen und zeigen wollen. Nicht immer nörgerln und alles hinterfragen weil ihr seid nicht jeden Tag bei dem training dabei das ihr alles und jeden urteilen könnt.

    • 4. September 2021 um 21:29

      Ich kann verstehen wen 1 bis 2 transfers spät kommen. Aber bei uns hat man immer das Gefühl das die sich erst anfangen mit den transfers zu beschäftigen wenn der tramfermarkt auf ist. Sowas macht man aber schon vorher denn mann sieht ja in der laufenden Saison wer ist gut und wer nicht wo ist noch Bedarf nächstes jahr und wo nicht und dementsprechend sollte mann auch planen so das man mit dem neuen team so schnell wie möglich vollzählig in die Vorbereitung gehen kann so dass sich das neue te auch einspielen kann. Zu deinem Punkt mit dem Freundschaftsspielen ja das stimmt aber halt nicht mit den neuen Leuten. Die Hälfte der Transfers muss sich erstmal eingewöhnen aber wir sind schon mittendrin. Und ja die Transfers mögen auf dem ersten Blick wirklich mal gelungen sein was sich aber noch herausstellen wird. Und das man hier nörgelt wie du es nennst ist völlig verständlich weil wir jedes Jahr das selbe sehen und nicht viel ändert sich.

  4. 4. September 2021 um 18:03 —

    Diese ganzen Transfers hätte man alle zu Anfang des tramsferfenstersachen müssen und dann das Team mit ein paar Freundschaftsspielen warm werden lassen müssen, aber nein alle transfers werden immer Kreuz und quer getätigt und das Team brauch dann erstmal 10 Liga Spiele um mit einander warm zu werden und das kostet uns Punkte. Und ein Mohamed oder ein diagne werden vlt auch in besserer Form. Das ist soooo wichtig für uns aber jedes Jahr wird der selbe Mist abgezogen.

Schreibe ein Kommentar