Fenerbahce

Fenerbahce: Jugendkoordinator Badia hört auf – Berke Özer vor Leihe?

David Badia Cequier verlässt Fenerbahce und legt sein Amt als Jugendkoordinator beim Klub aus Kadiköy nieder. Seine Entscheidung begründete der 44-jährige Spanier mit persönlichen Umständen: „Ich habe die Aufgabe bei Fenerbahce übernommen, um die Jugend zu fördern, die Spieler von morgen zu entdecken und auszubilden. Ich habe in dieser Zeit alles dafür getan, um dem Verein zu helfen. Heute muss ich traurig mitteilen, dass ich diese Arbeit aus privaten Gründen beenden muss. Es hat mich sehr glücklich gemacht, Teil der Jugendabteilung von Fenerbahce zu sein. Ich danke unserem Präsidenten Ali Koc, unserem Sportdirektor Damien Comolli und natürlich unserem Trainerstab. Ich bin fest überzeugt, dass wir im Nachwuchssektor ein gutes Fundament errichtet haben und in Zukunft viele Talente den Weg ins Profilager finden werden. Ich wünsche allen Sportlern viel Erfolg“, so Badias Abschiedsworte auf der Homepage des Istanbuler Vereins. Neben Fenerbahce war Badia zuvor für Antalyaspor und den FC Barcelona tätig.

Leihe mit Spielgarantie für Özer?

Indes könnte mit Torhüter-Talent Berke Özer ein Youngster verliehen werden. Dem Vernehmen nach halte FB-Trainer Ersun Yanal den 19-jährigen Keeper für zu jung und unerfahren, um die psychologisch anstrengende Saison 2019/20 gut zu bewältigen. Es sei nicht fair, den jungen Torwart bei den großen Erwartungen der Fans nach der vergangenen Desastersaison ins kalte Wasser zu schmeißen, habe Yanal dem Vereinsvorstand mitgeteilt, berichtet “Sözcü”. Özer soll folglich ein bis zwei Jahre verliehen werden, um ausreichend Spielpraxis und Erfahrung auf hohem Niveau zu sammeln.

Berke Özer: Bald in einem anderen Trikot zu sehen?

Dabei wolle man eine Klausel in den Leihvertrag einbetten, die garantiert, dass Özer mindestens 30 Spiele bei seinem Leihverein bestreitet. Fenerbahce hatte Özer im Sommer 2018 für 2,5 Millionen Euro vom Zweitligisten Altinordu verpflichtet. In der abgelaufenen Spielzeit wurde Özer nur einmal im Pokal eingesetzt. In der Süper Lig bekam er keine Einsatzzeit. Für die U21 von Fenerbahce absolvierte der in Izmir geborene Schlussmann acht Begegnungen und spielte dabei fünfmal zu Null. Aktuell werden zudem mit Altay Bayindir (21/MKE Ankaragücü) und Ex-Keeper Mert Günok (30/Medipol Basaksehir) zwei Torhüter verstärkt mit einem Wechsel in Verbindung gebracht.

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor: Dervisoglu-Deal wohl geplatzt - Neues Talent dafür im Anflug

Nächster Beitrag

Yusuf Erdogan verärgert Galatasaray-Coach Fatih Terim!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

4 Kommentare

  1. Avatar
    27. Juni 2019 um 7:51

    Demirel-
    Gestern traf die langjährige Vereinsikone am Trainingsgelände ein und war voller Zuversicht weiter für seinen Herzensklub spielen zu können. “Ich möchte spielen bis ich 40 bin. Ich habe auch mit keinem anderen Klub über meine Zukunft gesprochen, mein Platz ist hier. Ich hoffe, das Vereinspräsidium gibt grünes Licht.” Hintergrund: Volkan Demirel wurde Ende vergangener Saison mitgeteilt, dass man erstmals seit 2002 ohne in die neue Spielzeit plane.

    Wenn er wirklich noch bleibt, ist fenerbahce tot für mich. Und Ali Koc erst recht. Selbst wenn er nur 5€ bekommt, sind das immernoch 5€ mehr als er verdient. Der typ ist locker an 2 bis 3 verpatzten Meisterschaften Schuld, ist unsympathisch, macht den Verein unsympathisch und lächerlich. So ein richtiger Assi unterste Schublade. Richtiger Hauptbahnhof Gammler.
    Ich habe die letzte Saison nur eine hand voll spiele geguckt, ein Grund dafür ist Volkan! Der soll seine handschuhe zu hause vorm fernseher anziehen. Bei Fenerbahce hat er nichts zu suchen.
    ich glaube Rüstü wäre selbst heute noch besser als diese Flasche

  2. Avatar
    26. Juni 2019 um 21:58

    Man Ersun ist so ein Hans Wurst, er redet schon als wäre die Meisterschaft in der Tasche. Von wegen es wäre unfair bla bla. Entweder man hätte ihn gleich verleihen sollen oder aber man setzt ihn jetzt endlich ein. Wenigstens 2 3 Spiele mal um zu sehen, er kann sich ja zumindest mal beweisen! Letze Saison gabs paar gute Gelegenheiten den Jungen zu testen, stattdessen setzt man Volkan am letzen Spieltag ein, mit der Begründung Abschiedsspiel, nur um ihn dann wieder zu verlängern wo ist die Logik? 2.5Mio hat uns der Berke gekostet warum? Wie kann es sein das wir noch immer Torhüter suchen bzw damit in Verbindung gebravht werden obwohl aktuell 5 im Kader sind? Wozu wurde dieser Erten verlängert? Warum knallt Comolli nicht auf den Tisch, ist er blind oder hat er nichts zu sagen? Was soll der ganze Mist ist das ein professioneller Verein oder ein Saftladen?

  3. Avatar
    26. Juni 2019 um 16:38

    Aha und Volkan Fliegenfänger Demirel bringt mehr oder was!?

    Einfach nur ne riesen scheiß aktion von Fener das man den jungen geholt hat. Wenn ich Berke wäre, würde ich eine vertragsauflösung verlangen und mir ein Verein suchen, der keinem 40jährigen den yarak bläst und die jugend versauern lässt.

  4. Avatar
    26. Juni 2019 um 15:25

    Sizin kafanisa siciym. Wieso verpflichtet Ihr Berke, wenn er für euch noch zu Jung ist ? Wieso verpflichtet Ihr nicht Berke mit der Option, dass er 1 Jahr an Altinordu verliehen wird, dann wäre er erst in diesem Sommer zu uns gestoßen.
    Berke Özer hat gerade einfach Mal so 1 Jahr seiner Karriere verloren.

    EY findet, dass es nicht fair wäre Berke jetzt ins kalte Wasser zu schmeißen. Nur Mal zur Info, Ein Jugendspieler entfaltet und erreicht sein nächstes Level erst damit wenn er wichtige und “gefährliche” Spiele bestreitet und sie erfolgreich meistert.
    Warum schickt wohl ein Ajax 18 Jährige aufs Feld ? Nur so entwickeln sich Jugendspieler erfolgreich weiter.

    Zudem hat Berke in der Hinrunde überhaupt gar keine Einsatzzeit bekommen. Ersun Yanal wieso nicht ?

    Auch als die Saison vorüber war und wir nichts mehr zu verlieren hätten, hast du Berke nicht spielen lassen.

    Sei doch einfach ehrlich zu dir selbst und gestehe es ein das du kein Mensch bist der auf die Jugend setzt.