Galatasaray

Fatih Terim nach Marseille-Sieg: „War unsere beste Saisonleistung“


Der 4:2-Heimsieg über Olympique Marseille sorgt dafür, dass Galatasaray nicht nur europäisch, sondern sicher in der UEFA Europa League überwintert. Noch ist der Gruppensieg aber nicht fix, da Lazio Rom mit dem 3:0-Erfolg in Moskau an Toren mit dem türkischen Rekordmeister gleichgezogen ist. Somit entscheidet sich in 14 Tagen in Rom, wer als Gruppenerster die Playoffs gegen einen Gruppendritten aus der UEFA Champions League vermeidet und direkt ins Achtelfinale einzieht. Hierfür langt den „Löwen“ im Rückspiel in der italienischen Hauptstadt schon ein Remis. GazeteFutbol hat die Reaktionen aus dem Nef-Stadion!


Fatih Terim, Trainer Galatasaray: „Wir haben eines der besten Teams in Europa geschlagen. Das macht mich glücklich und stolz. Heute haben wir von Anfang bis Ende wie ein Europapokal-Team gespielt. Der Schiedsrichter war ebenfalls fantastisch und hat hervorragend mit den Spielern kommuniziert. Eigentlich hätten wir den Gruppensieg perfekt machen müssen. Wir sind und bleiben ungeschlagener Tabellenführer. […] Im Vergleich zu den anderen Spielen war das heute unsere beste Saisonleistung. Die Art und Weise kommt meiner Spielidee am nächsten. Natürlich werden wir uns noch weiterentwickeln. Aber ich hatte bereits mehrfach betont, welche Ziele wir verfolgen und was meine Jungs leisten können und werden. Galatasaray und Europa. Das passt.“

Jorge Sampaoli, Trainer Marseille: „Wir haben viele Fehler gemacht und völlig unerwartet das Gegentor bekommen. Ab da ging es für uns steil bergab. In solchen Spielen bestraft der Gegner deine Fehler sofort. Insgesamt sind wir natürlich sehr enttäuscht, da wir mit der Tabellenführung spekuliert hatten. Meine Spieler sind noch jung und müssen reifen. Dafür werde ich sorgen. Heute haben sie sich zu sehr von der Atmosphäre im Stadion beeinflussen lassen.“

Mbaye Diagne, Galatasaray: „Ich freue mich über den Sieg. Wir sind Tabellenführer und haben das Weiterkommen gesichert. Auch wenn ich nicht treffe, ist es wichtig, dass ich das Maximum meiner Leistung anbiete. Mein Traum ist, die Europa League zu gewinnen. Aber noch haben wir ein Spiel vor uns.“

Arkadiusz Milik, Marseille: „Die ersten 20 Minuten liefen extrem schlecht. Natürlich wussten wir, dass es schwer werden würde, doch wir waren angereist, um zu gewinnen. Galatasaray war heute sehr viel entschlossener und hat den Sieg verdient. Das Fehlen von Cengiz Ünder können wir keinesfalls als Ausrede nehmen. Es waren genug gute Spieler auf dem Platz.“

Kerem Aktürkoglu, Galatasaray: „Die Stimmung war fantastisch. Wenn die Fans hinter uns stehen, spielen wir besser. Und heute haben wir wirklich Fußball gespielt. Es war ein schöner Sieg, der sogar noch deutlicher hätte ausfallen können. In Rom möchten wir nun die Tabellenführung fix machen.“

Sofiane Feghouli, Galatasaray: „Das Spiel gegen Lazio hat jetzt enorm an Bedeutung gewonnen. Doch solche Spiele lieben wir. Wir haben heute eine tolle Reaktion gezeigt. Jetzt möchten wir die Gruppe als Sieger beenden.“

Fernando Muslera, Galatasaray: „Wir sind eine neu formierte und junge Mannschaft, die sich Tag für Tag weiterentwickelt und besser wird. Ich bin positiv gestimmt. Ein besonderer Dank gilt unseren Fans. Donnerstag ist ein regulärer Arbeitstag. Dennoch waren sie an unserer Seite. Ihnen widme ich den Sieg.“





Vorheriger Beitrag

Schiedsrichterbeleidung & Platzverweis: Sechs Spiele Sperre für Fatih Terim

Nächster Beitrag

Vitor Pereira: "Werden uns auf die Conference League und Süper Lig konzentrieren"

5 Kommentare

  1. 28. November 2021 um 17:22 —

    Starke Aktion von Taylan bei der Ecke. Wir kriegen so langsam den alten Taylan wieder zurück.

  2. 28. November 2021 um 16:48 —

    Musftafa Cengiz haytini kaybetti… Allah Rahmet Eylesin.

    Meiner Meinung nach ein guter Mann, guter Baskan. Ich bin echt traurig.

    Du hast uns den Weg geebnet. Hoffentlich werden wir erfolgreich und hoffentlich vergessen wir dich nicht, da es alles deine Arbeit ist.

  3. 26. November 2021 um 23:31 —

    Mein Gott war das gestern ein geiles Spiel.
    Ich habe lange nicht mehr so einen Spaß gehabt, Galatasaray beim Kicken zuzuschauen.
    Das Spiel hat mich extrem an das 3-2 gegen Bordeaux erinnert 2008

    Im Anschluss dachte ich mir noch „komm, du bist so im Hype, du schaust dir noch das Fener spiel an.“ Schade um die Punkte der 5 Jahreswertung was da gestern lief
    Was Fener gestern gezeigt hatte war eine Nullnummer
    Qualitativ sowie Quantitativ

  4. 26. November 2021 um 13:17 —

    Ich hatte unter dem anderen Artikel geschrieben, dass das Ergebnis am Ende höher ausfallen könnte, für beide Seiten. Wären wir bisschen aufmerksamer vor dem Tor gewesen, hätten wir gestern noch höher gewonnen.
    Aber auch Marseille hatte 2 Aluminium treffer, wären die Dinger reingegangen, wäre es ein total anderes Spiel geworden.
    Letzendlich haben wir verdient gewonnen, mir hat das gestrige Spiel richtig Spaß gemacht. Jetzt geht es gegen Lazio darum, eine Runde zu überspringen oder doch gegen einen drittplatzierten aus der CL zu spielen. Und da sind einige Kracher dabei wie BVB, Leipzig oder Zenit. Vieles wird sich da nach dem letzten Spieltag klären. Aber dazu können noch Teams wie Barcelona, Porto, Villareal, AC Milan oder Atletico Madrid kommen.
    Deswegen hoffe ich, dass wir in Italien einfach so weiterspielen wie bisher in der Gruppenphase.

  5. 26. November 2021 um 12:57 —

    Wie gesagt, wenn wir jedes Spiel so spielen würden, könnte sogar ein Halil Umut Fenerler nicht mal das Spiel beeinflussen 😉

    Natürlich dürfen wir jetzt auch mal den Sieg gegen OM genießen, doch am Sonntag sehen wir, ob wir das fortführen können. Spoiler: Bestimmt nicht…

    Ich finde in den EL Spielen kann man sehen, was man mit dem „Spielermaterial“ alles anstellen kann. Ich glaube, es liegt an mehreren Pkt, warum es in der Liga nicht läuft: Terim, Terim, Terim und Fatih… Spaß, Terim hat auch einen großen Einfluss. Seine Aufstellungen, Einwechslungen, Taktik (Nach dem ersten Tor in der Verteidigung hin und her passen) usw. Aber auch die Spieler lassen sich bestimmt in der Liga gehen und wollen sich in Europa beweisen. Dennoch sollte man als Spieler von Galatasaray überall sein Bestes geben.

    Was auch ein aktuelles Problem ist: Viele Spieler sind unkonstant… Berkan ist da ein Paradebeispiel. Mal ein Spiel super Leistungen und gleich danach wieder zu viele Fehler… Morutan auch. Cicaldau auch die letzten Spieler eher schwach und gestern wie eine Bombe… Daran müsste man auch arbeiten.

Schreibe ein Kommentar