Türkischer Fußball

Entscheidung gefallen: Ozan Kabak will zu Schalke 04!

In der Personalie Ozan Kabak gibt es eine überraschende Wendung: Nachdem die TV-Sender „Sport1“ und „TRT Spor“ am Mittwochabend noch berichteten, dass es den Innenverteidiger vom VfB Stuttgart wohl zum FC Bayern München zieht, steht der 19-Jährige nach Informationen der „Sport Bild“ vor einem Wechsel zum FC Schalke 04.

Die Zeitschrift bestätigt ebenfalls, dass die Bayern-Verantwortlichen großes Interesse an einer Verpflichtung gezeigt haben sollen, allerdings noch „eine andere Personalie“ zuvor abgeklärt werden sollte. Dabei dürfte es sich laut „Sport Bild“ um die Zukunft von Jérôme Boateng gehandelt haben. Kabak habe jedoch auf eine sofortige Zusage gedrängt, weshalb die Entscheidung nun pro wohl Schalke ausfällt.

Bei Schalke kümmert sich aktuell Michael Reschke als Technischer Direktor um die Kaderplanung der „Königsblauen“. Kurios: Der 61-Jährige holte Kabak auch im vergangenen Januar in seiner ehemaligen Funktion als Sportvorstand beim VfB nach Stuttgart und verankerte dort eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro im Vertrag, die Reschke nun wiederum zieht. Ohne diese sei der Rekordtransfer des VfB nicht möglich gewesen, hatte Reschke betont. An Kabak hatten auch der AC Milan und West Ham United Interesse gezeigt.

Sobald Schalke die Ausstiegsklausel zieht, ist Kabak der teuerste Abwehrspieler der Klubgeschichte. Das ist seit 2015 Matija Nastasic (26), der für 9,5 Mio. Euro von Manchester City kam. Insgesamt knackten die „Knappen“ lediglich für fünf Verteidiger die 5-Millionen-Marke in Sachen Ablöse.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/wende-im-transferpoker-kabak-vor-wechsel-zu-schalke-ndash-bayern-zogern-zu-lang/view/news/339211

Autor: benny_23

Vorheriger Beitrag

Ziraat Bank gewährt Besiktas und Trabzonspor Umschuldung

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Was hat die „Fener Ol“-Kampagne bisher in die Vereinskasse gespült?

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

2 Kommentare

  1. Avatar
    27. Juni 2019 um 18:19

    Wechsel zu Schalke ist wohl durch, wird morgen oder die Tage präsentiert

  2. Avatar
    27. Juni 2019 um 13:41

    Eigentlich der perfekte Vereine für Kabak. Dort kann er in Ruhe spielen, lernen und groß werden. Bei Bayern hätte er das nicht gehabt. Er würde in München lediglich 10 Spiele in der Liga spielen und wenn er Glück hat etwas mehr, wenn sich ein Verteidiger verletzt.
    Schalke steht im Umbruch und genau deswegen ist Kabak dort sehr geeignet.