Türkischer Fußball

Enes Ünal: “Ich möchte unbedingt an der EM 2020 teilnehmen”

Real Valladolid-Angreifer Enes Ünal brennt auf die EM 2020-Teilnahme im Sommer. Der türkische Nationalspieler versicherte im Interview gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur “Demirören Haber Ajansi” alles dafür Notwendige tun zu wollen. Auf dem Weg zur Europameisterschaft steuerte der 22-Jährige in der Qualifikation zwei Treffer bei. Ünal entwickelt sich in Spanien zu einem der Leistungsträger bei Valladolid: Mit wettbewerbsübergreifend sechs Toren ist der Ex-Bursa-Stürmer der treffsicherste Spieler seines Teams.

“Ich fühle mich sehr gut”

Real Valladolid ist bereits die sechste Station von Ünal in seiner fünfjährigen Laufbahn als Legionär. Ständig den Verein zu wechseln hat der Stürmer mittlerweile satt. “Während meiner Zeit in Europa musste ich ständig mein Team wechseln. Diesmal wollte ich länger als ein Jahr bei einem Verein spielen. Das ist mir bei Real Valladolid gelungen und darüber bin ich glücklich. Es ist mein zweites Jahr hier und ich fühle mich sehr gut.”

“Ich möchte unbedingt zur EM 2020”

Durch seine Auslandserfahrungen fühlt sich der 22-Jährige mental gestärkt und möchte um jeden Preis mit der Nationalmannschaft an der Europameisterschaft teilnehmen. “Ich habe mir von Spielern, die bereits an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen haben, sagen lassen, dass ich diese Erfahrung definitiv machen muss. Für eine Nominierung für die EM 2020 werde ich alles tun.”

“Ich bin auf dem Trainingsplatz aufgewachsen”

Als Sohn des ehemaligen Fußballprofis Mesut Ünal, der unter anderem bis Sommer 2006 noch für Bursaspor aktiv war, ist der Stürmer praktisch mit dem Fußball groß geworden. “Da mein Vater ebenfalls Fußballer war, fühle ich mich auf den Trainingsplätzen zu Hause. Wir haben ständig unseren Wohnort gewechselt. Daran habe ich mich gewöhnt. Zu Hause hatten wir immer sieben oder acht Bälle. In so einem Umfeld wird man nun mal Fußballer. Ich verdiene gutes Geld dank diesem Sport. Aus diesem Grund fühle ich mich dazu verpflichtet immer alles zu geben und besser zu werden.”


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Video: Mit diesen Burger-Menüs bringt Ihr Besiktas, Fenerbahce, Galatasaray und Trabzonspor Geld ein

Nächster Beitrag

Kevin-Prince Boateng feiert perfekten Einstand bei Besiktas!

Mikail Uzun

Mikail Uzun

2 Kommentare

  1. Avatar
    8. Februar 2020 um 18:21 —

    Enes kommt zwar besser in Form bei Valladolid dennoch muss ich sagen das er mich bisher nicht überzeugt hat, dadurch das dazn auch LaLiga zeigt schaue ich mir auch ab und zu die Spiele von Enes an. Seine Bilanz finde ich auch sehr schwach in der Liga gerade einmal 4 Tore und 1 Vorlage in 19 spielen. Er war auch sehr unauffällig in seinen Spielen zumindest in 90% davon. Er strahlt einfach nicht die torgefahr aus die man von einem Stürmer erwartet, er ist jetzt in dem Alter da muss er jetzt mal liefern, im Sommer kehrt zu Villarreal zurück um dort auf Spielzeit zu kommen muss er einfach abliefern.

    Bei uns im Sturm sehe ich momentan keine Chance für ihn, höchstens als Stürmer Nummer 4 hinter Burak,Cenk und Ahmed. Wobei ich ehrlich gesagt keinen der 4 genannten als startstürmer sehe.
    Jedoch würde ich mich persönlich für Ahmed entscheiden er ist technisch gut,schnell und hat nen guten Abschluss ihn sehe ich noch am ehesten als Startstürmer.

  2. Avatar
    8. Februar 2020 um 12:38 —

    Denke nicht, dass der Senol auf ihn verzichtet. Mit Enes haben wir jemanden in Europa, der seine Einsatzminuten erhält. Sieht bei Cenk momentan nicht so aus, auch wenn er den Verein gewechselt hat. Ansonsten haben wir keinen wirklichen Stürmer mehr. Burak Yilmaz wird es in der EM auch nicht mehr richten. Güven muss sich unter Sergen Yalcin neu beweisen um im Verein wieder mehr Einsätze zu erhalten.

    Generell bin ich der Meinung, dass wir mit Cenk, Enes, Güven und Ahmet zur EM fahren sollten. Burak daheim lassen, oder auf die Bank sitzen lassen um Ratschläge zu geben.

Schreibe ein Kommentar