Türkischer Fußball

Keine Lizenzvereinbarung und Ende einer Ära? – EA Sports kann sich nicht mit Fußballweltverband einigen


Endet die beliebte Videospielreihe FIFA von EA Sports aufgrund zu hoher Forderungen für die Lizenzen durch den Fußballweltverband? So gravierend ist es zwar nicht, doch der Name des Fußballspiels könnte zukünftig umbenannt werden und zwar bereits mit der kommenden Auflage. Dann würde der Name voraussichtlich nach EA Sports FC 2023 lauten.

FIFA fordert hohe Summen

Grund dafür ist die fehlende Einigung zwischen dem Videospielhersteller EA und dem Weltverband FIFA hinsichtlich der Lizenzrechte. So fordere die FIFA für die alle vier Jahre stattfindende Weltmeisterschaft eine Milliarde Dollar (ca. 862 Mio. Euro) und für die nächsten zehn Jahre insgesamt 2,5 Milliarden Dollar (ca. 2,15 Mrd. Euro). Eine Summe die EA Sports nicht Willens ist zu zahlen.

EA Sports und Konami auf zu neuen Ufern?

Wie die amerikanische Tageszeitung „New York Times“ berichtet, laufen die Verhandlungen zwischen beiden Parteien bereits seit zwei Jahren, jedoch ergebnislos. Somit könnte FIFA 22 (erschienen am 27. September 2021) die letzte Auflage unter dem berühmten Namen des Sportspiels gewesen sein. Auch Konkurrent Konami hatte bereits angekündigt, sein Fußballgame PES (Pro Evolution Soccer) in eFootball umzubenennen. Beide Videospielhersteller planen dem Vernehmen nach weitere Innovationen und Neuheiten in ihre Spiele einfließen zu lassen.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Wieder verletzt: Hutchinson fällt bei Besiktas vor Knaller-Spielen aus - Pjanic vor Rückkehr

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Star Mesut Özil: "Ich spüre die Verantwortung"

3 Kommentare

  1. 17. Oktober 2021 um 11:41 —

    Ich habe zuletzt FIFA 17 geholt und das war dann auch mein letztes. Für mich ist das nur noch Abzocke, nicht mehr und nicht weniger. Mittlerweile geht es nur noch um Ultimate und sein eigenes Team aufkaufen mit Packs. Wer so einen Scheiß macht, dem kann kein Mensch mehr helfen. Das ist die reinste Abzocke.
    Ich spiele seit 2013 den Football Manager von Sega und es ist einfach ein Träumchen für einen der nur den Managermodus bei FIFA spielt. Denn die Leute von Sega hören auf die Fans und bringen immer kleine Neuigkeiten in das Spiel, welches dann immer besser und besser wird.
    Ich werde mir im November auch das neue FM22 holen und, wie immer, mit GS das machen was Terim nicht so wirklich kann. 😉

  2. 17. Oktober 2021 um 11:04 —

    Ich bin ja wie ihr alle wisst ein wirklich großer PES Fan, aber was sich Konami in diesem Jahr mit efootball 2022 geleistet hat ist eine bodenlose Frechheit, ich meine das ist doch nur eine unfertige Demoversion mit tausenden von Bugs, das auf Steam zurecht als das am schlechtesten bewerteste Spiel des Jahres wurde.

    Das weiss Konami auch ganz genau und deshalb konnten sie für diese Gurke auch kein Geld verlangen, jedenfalls würde ich für diese Free to Play Version keinen einzigen Cent bezahlen.

    Nach Metal Gear Solid und Silent Hill ist PES die nächste große Spielemarke aus dem Hause Konami die hier zu Grabe getragen wird, was in meinen Augen einfach eine einzige Katastrophe ist.

    Was EA Sports angeht, so sollten sie dieser korrupten Drecks FIFA auch keine Milliarde Dollar für die Namensrechte bezahlen, soviel ich weiss hat das gar keinen Einfluss auf ihre ganzen Lizenzen, für die Spieler würde sich nur der Name ändern und das ist in meinen Augen absolut zu verschmerzen oder?

  3. 17. Oktober 2021 um 10:55 —

    Die bösen Vereine, denken nur an Geld… Sie wollte einfach mal eine Super League gründen. Geldgeile Vereine.

    Sowas würde die Fifa niemals machen…

    Was sind das für Summen??? Verkauft ihr eure Mafia Bande oder was?

    Der Name ist mir eignetlich egal. Dann heißt es halt nicht mehr Fifa.

    „EA FUT – kauf Packs 2023“ Ist doch ein toller Name.

    Ich fand Fifa 21 das schlimmste. Das neue ist endlich mal wieder besser. Man kann endlich nicht einfach so durch die Verteidigung von Bayern, Barca usw. laufen. Unzwar mit Gala…

    FUT spiele ich nicht. Nur Karriere. Deshalb ist es egal, wie es heißt. Solange sie das Spiel nicht komplett gegen die Wand fahren.

    Ich höre schon den Efsane, wie er seine Finger aufwärmt, um gleich PES zu bewerben 😀 Nur gibt es das nciht mehr und dieses neue E-Football ist ja mal wirklich: Mager (Nett ausgerückt) 😀

Schreibe ein Kommentar