Süper Lig

Champions League-Auslosung: Basaksehir droht Hammergruppe


Die Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 findet am Donnerstag, 1. Oktober ab 17.00 Uhr in den RTS-Studios in Genf in der Schweiz statt. Sie wird im Livestream auf UEFA.com gezeigt.

Wie sehen die Lostöpfe aus?

Topf 1

Bayern (GER, Titelverteidiger der UEFA Champions League)
Sevilla (ESP, Titelverteidiger der UEFA Europa League)
Real Madrid (ESP)
Liverpool (ENG)
Juventus (ITA)
Paris (FRA)
Zenit (RUS)
Porto (POR)

Topf 2

Barcelona (ESP) Koeffizient 128,000
Atlético de Madrid (ESP) 127,000
Manchester City (ENG) 116,000
Manchester United (ENG) 100,000
Shakhtar Donetsk (UKR) 85,000
Dortmund (GER) 85,000
Chelsea (ENG) 83,000
Ajax (NED) 69,500

Topf 3

Dynamo Kyiv (UKR) 55,000
Salzburg (AUT) 53,500
RB Leipzig (GER) 49,000
Internazionale (ITA) 44,000
Olympiacos (GRE) 43,000
Lazio (ITA) 41,000
Krasnodar (RUS) 35,500
Atalanta (ITA) 33,500

Topf 4

Lokomotiv Moskva (RUS) 33,000
Marseille (FRA) 31,000
Club Brugge (BEL) 28,500
Mönchengladbach (GER) 26,000

İstanbul Başakşehir (TUR) 21,500

Midtjylland (DEN) 14,500
Rennes (FRA) 14,000
Ferencváros (HUN) 9,000

*Über die Play-offs qualifiziert, drei weitere Teams folgen am Mittwoch.

Der Klub-Koeffizient ist entweder die Summe aller Punkte, die in den letzten fünf Jahren erspielt wurden, oder der Verbandskoeffizient über den gleichen Zeitraum – der höhere wird gewählt.

Ablauf der Auslosung

  • Zu den 26 Mannschaften, die sich gemäß des 2018/19 eingeführten Formats direkt für die Gruppenphase qualifizieren konnten, gesellten sich sechs Sieger der Play-off-Runde.
  • Kein Team kann auf eine Mannschaft aus dem eigenen Verband treffen. Gemäß einer Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees können Klubs aus Russland und der Ukraine nicht in eine gemeinsame Gruppe gelost werden.
  • Für den Fall, dass ein Verband durch zwei oder mehr Klubs vertreten ist, werden diese Vereine vorab gepaart, so dass ihre Spieltermine auf dienstags und mittwochs verteilt sein werden.
  • Beispiel: Wenn ein gepaarter Verein in Gruppe A, B, C oder D gezogen wird, kommt der “Partner” automatisch in Gruppe E, F, G oder H.

    Spielplan

    Spieltag 1: 20./21. Oktober
    Spieltag 2: 27./28. Oktober
    Spieltag 3: 3./4. November
    Spieltag 4: 24./25. November
    Spieltag 5: 1./2. Dezember
    Spieltag 6: 8./9. Dezember


    Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.uefa.com

    Link: https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/0262-1080fed52fe9-1bf577e9e2e9-1000–setztopfe-fur-auslosung-der-gruppenphase/

    Vorheriger Beitrag

    Europa League-Playoffs: Galatasaray tritt bei den Glasgow Rangers an

    Nächster Beitrag

    TFF 1. Lig-Roundup

    Erdem Ufak

    Erdem Ufak

    Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

    8 Kommentare

    1. Avatar
      1. Oktober 2020 um 18:11

      Egal in welcher Konstellation die Gruppe ausfällt – ich sehe da keine machbare Kombination für BS. Alles über den letzten Platz wäre ein echtes Erfolgserlebnis zumal die Mannschaft aktuell ganz schlecht unterwegs ist. Aber auch im letzten Jahr hatten wir sie abgeschrieben (nach dem Roma Spiel) und sie haben es (für türkische Verhältnisse) trotzdem weit gebracht… Kann aber durchaus ein Fiasko werden.

    2. Avatar
      1. Oktober 2020 um 14:39

      Kralsin Recep Kralllll

    3. Avatar
      1. Oktober 2020 um 13:50

      Der supergau wäre natürlich Bayern,barca und Atalanta. Warum Atalanta? Sie sind die offensivstärkste Mannschaft Italiens darüber hinaus ein sehr eingespieltes Team wäre die Saison länger in Italien gelaufen wären sie eventuell sogar Meister geworden.

      Bei so einer Konstellation hätte Basaksehir nach 3 Spielen wahrscheinlich schon 20 Gegentore 😅

    4. Avatar
      1. Oktober 2020 um 12:31

      Wen interessierts? Dieser Erdogan Verein wird mit höchstens einem Punkt aus der Gruppe fliegen und Ende ist

      • Avatar
        1. Oktober 2020 um 13:00

        Danke 😀 Schade das kein türkischer Verein diese Saison in der CL ist 😉

      • Avatar
        1. Oktober 2020 um 14:10

        Eine Schande, dass so ein Verein die türkische Liga repräsentieren wird. Die werden die CL doch sowieso nicht ernst nehmen und versuchen die Liga zu gewinnen. Dann treten sie gegen Bayern München und Co. mit einer B-Elf an, das bricht den 8-0 Rekord von Besiktas dann ganz bestimmt.
        Dass dieser Erdogan eine Abneigung gegen Europa hat, ist mir schon klar, aber auch Basaksehir sollte diesen Wettbewerb ernst nehmen, weil es nunmal um die 5-Jahreswertung geht.

      • Avatar
        1. Oktober 2020 um 14:37

        Ach, Basaksehir ist doch nur ein “Projekt”, um mehr Kontrolle über den Fussball zu bekommen. Und um die Leute bisschen besser zu blenden. Genau das gleiche wie mit Osmanlispor, Kasimpasa usw… Konya könnte man auch vielleicht dazu zählen…

    5. Avatar
      1. Oktober 2020 um 12:25

      Mithilfe unseres Präsidenten ist evtl. folgende Gruppenkonstellation möglich:
      1.Porto
      2.Ajax
      3.Krasnodar
      4.Basaksehir