Besiktas

Besiktas: Avci verabschiedet sich von Spielern – Co-Trainer Fidan führt gegen Göztepe das Team an!

Die Zeit von Coach Abdullah Avci bei Besiktas ist nun offiziell beendet. Am heutigen Samstagvormittag um 09:00 (MEZ) verabschiedete sich der erfahrene Coach von seinen Ex-Schützlingen auf dem BJK Nevzat Demir-Trainingsgelände der Schwarz-Weißen. In den Gesichtern der Fußballer war eher eine traurige Miene zu sehen. Über die eigene Webseite “abdullahavci.net” verabschiedete sich der 56-jährige Übungsleiter von der Öffentlichkeit und bedankte sich bei den Fans: „Meine Arbeit bei Besiktas, die ich am 10. Juni 2019 angetreten bin, endete am 24. Januar 2020. Trotz der Schwierigkeiten, die sich über diesen Zeitraum erstreckt haben, war es eine große Ehre, Besiktas dienen zu dürfen. Ich habe bei Unmöglichem versucht das Zusammensein in den Vordergrund zu stellen und mich bei Problemen auf die Lösungen fokussiert. Ich bedanke mich bei meinem Staff für den Glauben und das Verständnis, das sie trotz der sowohl finanziellen als auch moralischen Schwierigkeiten, aufbringen konnten. Auch möchte ich den Besiktas-Fans, die uns sowohl an guten als auch schlechten Tagen unterstützt und mir durch ihre Leidenschaft unvergessliche Momente haben erleben lassen, meinen Dank aussprechen. Ich hoffe, dass dieser Abschied ihnen den erhofften und verdienten Erfolg zurückbringen wird.“

Senol Fidan übernimmt die Mannschaftsleitung

Co-Trainer gegen Göztepe auf der Seitenlinie – Wer ist Senol Fidan?

Am morgigen Sonntagnachmittag steht bereits die nächste Süper Lig-Partie an – die erste ohne Avci an der Seitenlinie. Doch wer wird die Mannschaft in Izmir führen? Der BJK-Vorstand um Präsident Ahmet Nur Cebi gab bekannt, dass Co-Trainer Senol Fidan, der seit Sommer 2019/20 im Amt ist, das Team in der Fremde leiten soll. Fidan, der am 29. Januar 1966 auf die Welt kam, begann seine Fußballkarriere bei Beykoz Spor Kulübü, ehe er 1986 zu Boluspor wechselte. Nach zwei Spielzeiten am Schwarzen Meer wechselte der Innenverteidiger zu den “Schwarzen Adlern”. In Istanbul war er fünf Spielzeiten aktiv und war auch Teil der legendären Truppe, die dreimal hintereinander Meister wurde. Nach seiner Zeit am Bosporus kickte er noch für Gaziantepspor, Canakkale Dardanelspor, Eskisehirspor und Pendikspor ehe er die Fußballschuhe an den Nagel hing. Auch seine Trainerkarriere begann er bei Beykoz. Danach probierte er sich 2007/08 bei Kahramanmarasspor ehe er über längere Zeit hinweg an der Seite von Mehmet Özdilek bei Antalyaspor und Genclerbirligi in dessen Trainerteam war.

Schock: Ljajic verletzt

Gleich nach der Übernahme sorgte der Übergangscoach aber schon für Unmut bei den Fans. Außer den verletzten Dorukhan Toköz, Jermain Lens sowie dem gelbgesperrten Mohamed Elneny waren Pedro Rebocho und Starspieler Adem Ljajic nicht Teil des Kaders. Dafür war aber Douglas Santos nach langem, unerklärlichem Fehlen wieder mit von der Partie. Am Nachmittag gab die medizinische Abteilung über die offizielle Seite bekannt, dass Ljajic Schmerzen am Oberschenkel hatte und sich herausstellte, dass eine Entzündung am zweiköpfigem Muskel des Oberschenkels vorhanden sei.

Der Kader für das Auswärtsspiel in Izmir im Überblick: 

Loris Karius, Utku Yuvakuran, Enzo Roco, Victor Ruiz, Douglas Santos, Umut Nayir, Güven Yalcin, Oguzhan Özyakup, Tyler Boyd, Atiba Hutchinson, Burak Yilmaz, Georges N’Koudou, Necip Uysal, Domagoj Vida, Ilkay Isler, Ridvan Yilmaz, Kartal Kayra Yilmaz, Gökhan Gönül, Caner Erkin, Abdoulay Diaby.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Auf dem Weg nach ganz oben: Highlights von Merih Demiral im Video

Nächster Beitrag

Fatih Terim: „Es gibt ein Versprechen und einen Traum, den ich nicht aufgebe“

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten