Süper Lig

Basaksehir dementiert Interesse an Emre Akbaba

Neben Meister Galatasaray wurde auch Lokalrivale Medipol Basaksehir Interesse an Alanyaspor-Kapitän Emre Akbaba nachgesagt. Die türkische Presse meldete den Wechsel zum Team von Abdullah Avci bereits als perfekt. Heute veröffentlichte der Europa League-Teilnehmer jedoch eine Stellungnahme, in der man sich von einer Verpflichtung des 25-jährigen Offensivmanns distanziert. Demnach hätte man sich bereits im Januar auf einen Wechsel verständigt. Nachdem weitere Angebote für Akbaba eingegangen seien und der Spieler seine Forderungen „um das Dreifache” erhöht habe, wäre der Wechsel nicht mehr zustande gekommen. Daher sei ein Transfer im Sommer-Transferfenster in Basaksehir kein Thema mehr. Alanyaspor hatte zuletzt eine Ablösesumme in Höhe von fünf Millionen Euro für Akbaba ausgerufen.

Gegner in der Europa League steht fest

Unterdessen dürfen sich die Orange-Blauen auf einen englischen Gegner in der UEFA Europa League freuen. Die Türken treffen in der dritten Qualifikationsrunde auf den FC Burnley. Der Tabellensiebte des Vorjahres in der Premier League setzte sich in der zweiten Runde gegen den schottischen Vertreter FC Aberdeen durch (3:1 n.V., 1:1). Mit Chris Wood, Johann Gudmundsson und Jack Cork haben die Briten zum Teil gestandene Spieler im Aufgebot. Das Hinspiel am 9. August findet zunächst in Istanbul statt (20.00 Uhr).

Vorheriger Beitrag

Cocu verzichtet gegen Benfica auf Kadioglu

Nächster Beitrag

400. Spiel: Fatih Terim vor nächstem Meilenstein

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol