Galatasaray

Basaksehir klagt Galatasaray-Vizepräsident Albayrak mit Erfolg an!

Einige erinnern sich aus der vergangenen Spielzeit noch an das Derby zwischen Fenerbahce und Galatasaray, das mit 1:1 zu Ende ging. Nach dieser Partie stellte sich Galatasaray-Vizepräsident Abdurrahim Albayrak vor die laufenden Kameras und drohte mit folgender Aussage: „Ich bin im Besitz von VAR-Aufnahmen und habe viele Informationen. Wenn die Zeit gekommen ist, werde ich diese veröffentlichen.“ Nach dieser Ankündigung hatte Medipol Basaksehir-Präsident Göksel Gümüsdag den 65-jährigen Geschäftsmann dazu aufgefordert, die vermeintlichen Aufnahmen in Albayraks Besitz zu veröffentlichen, was jedoch nicht geschah.

Ordnungsstrafe für GS-Vizepräsident Albayrak

Da Albayrak trotz Aufforderung von Gümüsdag die Aufnahmen nicht öffentlich machte, reichte der 46-jährige Basasksehir-Klubchef bei der Istanbuler Generalstaatsanwaltschaft Klage gegen Albayrak ein. Als Grund nannte Basaksehir bei der Strafanzeige die Förderung der Gewalt im Sport durch Aussagen über die Presse beziehungsweise Rundfunk (Artikel 6222). Aufgrund der Tatsache, dass Albayrak stellvertretender Vorsitzender eines Sportvereins ist, forderte man sogar eine Erhöhung der eigentlichen Geldstrafe. Letztendlich kam die Staatsanwaltschaft zum Entschluss, eine Ordnungsstrafe in Höhe von 5000 TL (circa 800 Euro) zu verhängen. 

Strafe wurde bereits bezahlt

In der weiteren Veröffentlichung auf der Internetseite von Basaksehir wurde auch erwähnt, dass man den Angeklagten mehrmals aufgefordert habe, sein Wissen und die Aufnahmen, welche er angesprochen hatte, zu erläutern beziehungsweise vorzulegen. Albayrak habe dies aber unterlassen und die Strafe bereits bezahlt. Zu guter Letzt stand in der Pressemitteilung der Orange-Blauen, dass man auch in Zukunft solche Aussagen verfolgen werde und wenn diese nicht belegt werden können, die Personen mit Strafanzeigen zu rechnen haben.

Vorheriger Beitrag

Türkei-Star Cengiz Ünder fällt fünf Wochen aus

Nächster Beitrag

Süper Lig-Spielerlisten: Fenerbahce verzichtet auf Ekici, Galatasaray auf Linnes

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

6 Kommentare

  1. Avatar
    13. September 2019 um 13:07 —

    Dieser Typ hat einfach nur eine große Klappe… Genauso wie Terim…

    So lange abstrafen, bis sie sich vielleicht einen kleinen Charakter aufbauen können… Denke aber ohnehin, dass dieser Zug bei so manchem abgefahren ist…

    Solche Menschen denken, dass sie einfach alles tun können…

  2. Avatar
    11. September 2019 um 22:13 —

    Lächerlich, das wird wohl so eben die Gerichts und Verwaltungskosten ausgleichen. Die Justiz sollte sich mit wichtigeren Themen beschäftigen oder eben ne saftige Geldstrafe verhängen. Entweder, oder.

  3. Avatar
    11. September 2019 um 18:54 —

    Ich habe das Thema hier auch schon angesprochen, aber die Reaktionen der GS Anhänger waren durchwegs negativ, deshalb möchte ich zu diesem Thema überhaupt nichts mehr schreiben, da eine sachliche Diskussion darüber nicht möglich ist…

  4. Avatar
    11. September 2019 um 18:45 —

    Die Höhe der Strafe ist wirklich lächerlich.

    Das hätte man sich auch sparen können.

  5. Avatar
    11. September 2019 um 18:32 —

    Albayrak hat richtig SWAG

  6. Avatar
    11. September 2019 um 18:20 —

    HAHA am besten werden wir vor der Kamera nichts mehr sagen. Evtl. hat Albayrak aufnahmen und wollte diese doch nicht veröffentlichen weil wir Meister wurden. Vlt hat er nur leer geredet. Das kann keiner von uns wissen. Die 5000 TL sind aus der Portokasse bezahlt.

    Weiter gehts.

Schreibe ein Kommentar