Trabzonspor

Basaksehir gewinnt 4:2 bei Trabzonspor!

Im Top-Spiel des 18. Spieltages zwischen Tabellenführer Medipol Basaksehir und Verfolger Trabzonspor bekamen die Zuschauer sechs Tore zu sehen. Am Ende des Tages durften die Istanbuler durch den 4:2-Auswärtserfolg ihren Vorsprung zum Vize-Herbstmeister auf neun Punkte erhöhen und stehen weiterhin unangefochten an der Spitze (38 Punkte). Die Elf von Abdullah Avci war letztendlich abgezockter als die ersatzgeschwächte Truppe von Ünal Karaman und ging als verdienter Sieger vom Platz. Durch die Niederlage rutscht der Schwarzmeer-Vertreter auf den fünften Tabellenplatz (29 Punkte) ab. Am nächsten Spieltag muss Trabzonspor auswärts bei Demir Grup Sivasspor ran, während Basaksehir zuhause Kasimpasa zum Derby empfängt.

Basaksehir zu abgezockt für Trabzonspor

Die Gastgeber fanden besser in die Partie und hatten bereits nach zehn Minuten vier Schüsse auf das Tor von Basaksehir abgefeuert – ohne Erfolg. Die Schützlinge von Abdullah Avci nahmen dann nach und nach das Zepter in die Hand und hatten zunächst Probleme Keeper Ugurcan Cakir zu überwinden. Im Eins-gegen-Eins gegen Robinho glänzte der junge Torwart mit einer grandiosen Fußabwehr. Zehn Minuten später war er beim Abschluss von Irfan Can Kahveci aber machtlos. Ein langes Zuspiel aus der eigenen Abwehrreihe nahm Arda Turan vor dem Strafraum mit der Brust an. Der Ex-Nationalspieler spielte sofort zu Kahveci weiter, der vor Keeper Cakir letztendlich leichtes Spiel hatte. In der 42. Minute erhöhte der Tabellenführer auf 2:0. Nach Ballgewinn im Mittelfeld spielte Robinho den Ball in den Lauf von Gael Clichy. Erneut war Cakir auf sich alleine gestellt und hatte das Nachsehen.

Ekuban-Doppelpack innerhalb von 73 Sekunden

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde seitens der Fans ein Aufbäumen der Bordeauxrot-Blauen erwartet. Doch es kam zunächst anders. Emre Belözoglu fand mit seinem Freistoß Caleb Ekuban, der nach einem harten Zweikampf mit Turan den Ball unfreiwillig ins eigene Tor lenkte. Direkt im Gegenzug gelang dem Unglücksraben immerhin das 1:3. Nach Ballverlust von Mahmut Tekdemir lief der Italiener über die linke Seite auf das Tor zu und fackelte nicht lange mit dem Abschluss. Mit viel Einsatz versuchten die Gastgeber weiterhin ihr Glück und kamen in der 80. Minute durch den sehenswerten Treffer von Yusuf Yazici auf 2:3 heran. Der Aufholjagd setzte Edin Visca per Abstauber in der 87. Minute schließlich ein Ende.

Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Novak, Toure, Türkmen, Pereira (44. Parmak) – Yazici, Cörekci, Nwakaeme, Ekuban, Ömür – Rodallega

Medipol Basaksehir: Günok – Clichy, Epureanu, Tekdemir, Caicara – Belözoglu, Kahveci, Turan (71. Elia), Mossoro (66. Aydogdu), Visca – Robinho (90. Napoleoni)

Tore: 0:1 Kahveci (32.), 0:2 Clichy (42.), 0:3 Ekuban (48./ET), 1:3 Ekuban (49.), 2:3 Yazici (80.), 2:4 Visca (87.)

Gelbe Karten: Pereira, Ekuban, Yazici (Trabzonspor) – Kahveci, Turan (Medipol Basaksehir)



Vorheriger Beitrag

Alanyaspor ohne Mühe gegen Sivas

Nächster Beitrag

Bursaspor schockt Fenerbahce sehr spät!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten