Trabzonspor

Abdullah Avci kann gegen Fenerbahce aus dem Vollen schöpfen – Tickets bereits jetzt vergriffen

Am kommenden Spieltag empfängt Trabzonspor im Topspiel der Süper Lig Fenerbahce. Die Länderspielpause kommt den Bordeauxrot-Blauen sehr gelegen, da einige verletzte Spieler zur Mannschaft stoßen. Mit Vitor Hugo und Hüseyin Türkmen stehen zwei zuvor gesperrte Spieler wieder zur Verfügung. Trainer Abdullah Avci kann nach langer Zeit wieder voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen. Die Fans können die Partie kaum erwarten, die Tickets sind bereits jetzt vergriffen.

Das Lazarett lichtet sich

Rechtzeitig zur Partie gegen Fenerbahce melden sich bei den Bordeauxrot-Blauen die verletzten Spieler zurück ins Mannschaftstraining. Neben den gesperrten Türkmen und Hugo kehren die zuvor verletzten Dorukhan Toköz, Abdulkadir Parmak und Fodé Koita zurück. Damit wird Trainer Avci im Duell Erster gegen Zweiter den kompletten Kader zur Verfügung und sowohl für die Stammelf als auch im Nachhinein für taktische Änderungen ausreichend Optionen haben. Der 58-Jährige hofft zudem auf seinen Star Anthony Nwakaeme, der seit vier Spielen nicht mehr treffen konnte. Ohnehin ist der Nigerianer gegen Fenerbahce in fünf Partien noch ohne Torerfolg. Dies möchte der 32-Jährige im nächsten Spiel ändern.

Tickets für das Spiel bereits vergriffen

In den letzten Wochen erreichten den Klub vermehrt Beschwerden der Fans im Hinblick auf die hohen Ticketpreise. Nach einem Treffen mit den Fangruppen in Trabzon, in dem man sich einig wurde, die zahlreichen Gruppen unter einem Dach zu versammeln, wurde eine weitere wichtige Entscheidung getroffen. Die Eintrittspreise für das Topspiel gegen Fenerbahce wurden im Vergleich zu den vorherigen Partien in der laufenden Saison erheblich gesenkt. Dementsprechend kam der Trabzonspor-Vorstand dem Wunsch der Fans nach, um den niedrigen Zuschauerzahlen entgegenzuwirken. Die Fans bedankten sich bereits auf ihre Weise und kauften gut eine Woche vor dem Spiel alle zur Verfügung stehenden Karten auf.





Vorheriger Beitrag

Spanische Presse handelt Umtiti als Besiktas-Verstärkung

Nächster Beitrag

Kuntz-Debüt missglückt - Türkei nur Remis gegen Norwegen

1 Kommentar

  1. 8. Oktober 2021 um 22:19 —

    Freue mich auf diese Partie, beide Teams sind meine Titelfavoriten für diese Saison. Ich hoffe wir sehen ein sauberes und faires Match in dem der bessere gewinnt.

Schreibe ein Kommentar