Türkischer Fußball

Aus in der Europa League: Yusuf Yazicis Tor-Rekord langt Lille nicht

Yusuf Yazici und Pizzi führen seit Donnerstagabend gemeinsam mit sieben Treffern die Torjäger-Liste in der laufenden UEFA Europa League-Saison an. Doch das Offensivduo von LOSC Lille und Benfica Lissabon hat eines gemeinsam: Sie sind mit ihren Teams im Sechzehntelfinale ausgeschieden und werden zumindest in dieser Saison auf europäischer Bühne nicht mehr treffen können. Der portugiesische Topklub musste nach dem 2:3 beim FC Arsenal die Segel streichen (Hinspiel 1:1), während der LOSC Lille nach einer 1:2-Niederlage gegen Ajax Amsterdam aus der Europa League ausschied (Hinspiel ebenfalls 1:2).

Yusuf Yazici überholt Hakan Sükür

Für die „Doggen“ war in der Johan Cruijff-Arena jedoch deutlich mehr drin gewesen. Davy Klaassen hatte die Hausherren nach 15 Minuten in Führung gebracht, ehe Yazici in der 78. Minute per Strafstoß ausglich, seinen siebten Treffer im laufenden Wettbewerb erzielte und somit eine neue Bestmarke in der Türkei aufstellen konnte. Kein türkischer Spieler hat in einer Spielzeit mehr Treffer in der Europa League erzielen können als der 24-Jährige. Yazici überholte in der Rangliste somit Galatasaray-Stürmerlegende Hakan Sükür, der beim UEFA-Cup-Gewinn der „Löwen“ 1999/2000 sechs Treffer erzielt hatte. Zum Weiterkommen hat es für den Tabellenführer der Ligue 1 dennoch nicht gereicht. Lille drängte auf den Treffer, der zumindest in die Verlängerung geführt hätte, doch David Neres machte zwei Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer zum 2:1 alles klar.

Neben Yazici stand im Übrigen auch Nationalmannschaftskollege Zeki Celik auf dem Platz, wurde nach 62 Minuten aber angeschlagen ausgewechselt. Burak Yilmaz fehlt seinem Team weiterhin mit einer Wadenverletzung.





Vorheriger Beitrag

GazeteFutbol Exklusiv-Interview mit Andreas Beck: „Wurde in der Türkei immer sehr wertgeschätzt“

Nächster Beitrag

Finanzieller Absturz: Trabzonspor muss Einnahmen verpfänden lassen