Trabzonspor

Auch Tottenham wirbt um Sörloth – Mourinho bestätigt Interesse


RB Leipzig hat im Werben um Wunschstürmer Alexander Sörloth offenbar hochkarätige Konkurrenz bekommen. „Sörloth möchte gehen. (…) Wir sprechen mit Leipzig und Tottenham – genau wie Crystal Palace. Wir sind beide an diesem Transfer beteiligt“, sagte Ahmet Agaoglu, Präsident des türkischen Erstligisten Trabzonspor, wohin der 24-jährige Norweger noch bis Saisonende verliehen ist, dem Magazin „Fanatik“.

José Mourinho, Trainer der Londoner, bestätigte das Interesse am Torschützenkönig der Süper Lig auf Nachfrage während einer Pressekonferenz, wenngleich er es nicht so deutlich formulierte: „Ich werde nicht über Sörloth sprechen. Wenn der Präsident von Trabzonspor das gesagt hat, bin ich nicht in der Position, zu sagen, dass es nicht stimmt. Sörloth ist ein Spieler von Trabzonspor und es steht mir nicht zu, über ihn zu sprechen. Aber brauchen wir einen Stürmer? Ja, wir brauchen einen Stürmer.“ Die „Spurs“ haben mit Harry Kane (27) nur eine nominelle Nummer neun im Kader.

Hat sich Sörloth für RB Leipzig entschieden? Nagelsmann: Es ist „sehr kompliziert“

Leipzig wirbt seit Wochen um Sörloth. Die Verhandlungen gestalten sich aber schwierig, da die Sachsen neben Trabzonspor, das eine Kaufoption , die zur -pflicht werden kann, für den Stürmer hat, auch mit Crystal Palace sprechen müssen. Die Türken und die Engländer, wo sein Vertrag noch bis 2022 läuft,  befinden sich derzeit in Gesprächen darüber, wie die Leihe aufgelöst und beide Seiten finanziell am Ende am besten aus dem Deal herauskommen.

Sörloth sei ein „guter Spieler“, das Interesse an ihm „kein extremes Geheimnis, trotzdem gestalten sich die Verhandlungen komplex“, sagte RB-Coach Julian Nagelsmann am Wochenende, da es um Gespräche mit gleich zwei Vereinen gehe. Deshalb sei die Sache „sehr sehr kompliziert“.

TM kann Informationen des türkischen Journalisten Ertan Süzgün bestätigen, wonach das erste Angebot von 17 Millionen Euro und 6 weiteren Millionen in Boni mittlerweile auf rund 20 Millionen und Boni in Höhe von 4 Millionen Euro erhöht wurde. Sörloth hat sich laut der „Bild“ bereits für Leipzig entschieden – ob zu diesem Zeitpunkt aber schon eine konkrete Offerte von Tottenham vorlag, ist unklar.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/auch-tottenham-verhandelt-mit-leipzig-ziel-sorloth-ndash-mourinho-bdquo-brauchen-sturmer-ldquo-/view/news/370483

Autor: Marius Soyke


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce verleiht Miha Zajc nach Genua

Nächster Beitrag

Murat Sahin: "Besiktas spielt immer, um zu gewinnen - Kalinic ist auf unserer Liste"

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar