Türkischer Fußball

Antalyaspor im Verletzungspech: Hinrunde für Gürler und Drole beendet – Fredy fällt lange aus


Gleich mehrere schlechten Nachrichten für den türkischen Erstligisten Fraport TAV Antalyaspor. Beim Mittelmeer-Klub fallen verletzungsbedingt Serdar Gürler, Jean-Armel Drole, Fredy Ribeiro sowie Dogukan Sinik aus. Die Zwangspause für Gürler und Drole ist dabei besonders lang. Gürler zog sich einen Kreuzbandriss zu. Für den 29-Jährigen ist die Hinrunde genauso gelaufen, wie für Teamkollege Drole, der an einem Schienbeinbruch laboriert. Vor dem Start der zweiten Saisonhälfte wird nicht mit der Rückkehr der Spieler gerechnet.

Damit nicht genug. Auch Mittelfeldspieler Fredy hat mit einem Oberschenkelmuskelriss zu kämpfen, der in mindestens drei Wochen außer Gefecht setzt. Neben dem Angolaner ist zudem unklar, wie lange Mittelfeld-Talent Dogukan Sinik ausfällt. Der 21-Jährige werde seit seiner Verletzung im Besiktas-Spiel behandelt, aber aufgrund eines Ödems im Knochen (keine genaueren Angaben erfolgt), sei nicht abzuschätzen, wann der Youngster ins Team zurückkehre.


Vorheriger Beitrag

Senol Günes: „Wir sind eine gute Mannschaft“ - Joachim Löw lobt die Türkei

Nächster Beitrag

Cisse: "Fenerbahce ein zu großer Verein, um Nein zu sagen"