Süper Lig

Murat Sancak warnt Trabzonspor: Adana Demirspor will vorzeitige Meisterschaft versalzen


Sollte die Konkurrenz um Fenerbahce und Ittifak Holding Konyaspor nicht kollektiv patzen, könnte Süper Lig-Tabellenführer Trabzonspor – einen Heimerfolg gegen VavaCars Fatih Karagümrük vorausgesetzt – mit einem Auswärtssieg in Adana den vorzeitigen Titelgewinn perfekt machen. Doch Adana Demirspor-Präsident Murat Sancak erklärte, dass man den Bordeauxrot-Blauen einen Strich durch die Rechnung machen will: „Sie sollten wissen, dass es für sie nicht einfach werden wird, wenn sie hierherkommen, um ihre Meisterrunde im Stadion zu drehen“, zitierte „NTV Spor“ den 54-Jährigen. Die „Blauen Blitze“ aus Adana empfangen Trabzonspor am 34. Spieltag. Die Begegnung am Samstag (23. April) findet um 19:30 Uhr (MEZ) im Yeni Adana-Stadion statt. „ADS“ belegt aktuell nach 30 Ligaspielen mit 52 Punkten Tabellenplatz fünf und kämpft um die Europapokal-Teilnahme.

Sancak äußert sich zu Transfers

Der in Siirt geborene Klubchef erklärte zudem, dass die Vorbereitungen für die kommende Saison bereits laufen. Die frühzeitige Kaderplanung genieße wie immer oberste Priorität. Dabei nahm Sancak auch die Fans in die Pflicht: „Es reicht natürlich nicht, nur einen Startransfer zu wollen. Zu aller erst muss man den Präsidenten motivieren und das Stadion füllen. Wir haben schon genügend Stars. Nur auf den Positionen, auf denen Bedarf herrscht, werden wir Transfers tätigen. Wir werden die richtigen Schritte machen und unseren Weg fortsetzen.“





Vorheriger Beitrag

Miha Zajc und Fenerbahce: Vertragsverlängerung statt Abschied?

Nächster Beitrag

Transfer: Sivasspor gibt überraschend Pedro Henrique ab

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar