Süper Lig

Abdullah Avci verlässt Medipol Basaksehir

Der Weg scheint frei für einen Wechsel zu Besiktas. Trainer Abdullah Avci verlässt Medipol Basaksehir. Dies gab der türkische Vizemeister über seine offiziellen Kanäle bekannt: „Abdullah Avci, der seit der Gründung von Istanbul Basaksehir FK Trainer des Klubs und seit 13 Jahren der Weggefährte und enge Freund unseres Präsidenten Göksel Gümüsdag ist, verlässt nach intensiven Gesprächen auf eigenen Wunsch den Verein. Seiner Bitte entsprechend, wurde der Vertrag im beiderseitigen Einverständnis aufgelöst“, teilte der Verein mit.

Beerbt Buruk Avci?

Der Istanbuler „Projekt-Klub“ bedankte sich beim 55-Jährigen für seine Verdienste und Leistungen. Es wird damit gerechnet, dass Avci in Kürze als neuer Trainer von Besiktas vorgestellt wird. Als Avcis Nachfolger bei Basaksehir ist indes Okan Buruk im Gespräch. Dieser hatte sich ebenfalls vor Kurzem von Caykur Rizespor getrennt. Rize stellte am Donnerstag mit Ismail Kartal bereits einen neuen Chefcoach vor.

Vorheriger Beitrag

Türkei im Nachbarschaftsduell mit Griechenland

Nächster Beitrag

Besiktas zieht Kaufoption für Adem Ljajic

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    30. Mai 2019 um 14:44 —

    Schade! Hatte gehofft er kommt zu Fener. Aber den Sauhaufen von Fener will sich ja keiner freiwillig antun…

    • Avatar
      30. Mai 2019 um 14:48 —

      Würde man sich um ihn Bemühen, dann würde man ihn auch bekommen. Nur scheint es zu 99 Prozent fest zustehen das EY weiterhin der Trainer bleiben wird.

    • Avatar
      30. Mai 2019 um 15:02 —

      Wenn Avci seine gute Arbeit fortsetzt wovon ich ausgehe, sind wir bald
      Meisterschaftsmässig hinter Besiktas

Schreibe ein Kommentar