Galatasaray

45 Jahre Galatasaray: Rekordmeister ehrt Erfolgstrainer Fatih Terim mit einem Video

Am 8. Juli 1974, also exakt heute vor 45 Jahren, wechselte Fatih Terim als Spieler von Adana Demirspor für die für damalige Verhältnisse rekordverdächtige Summe von 1,4 Millionen TL zu Galatasaray. Der Rest ist türkische Fußballgeschichte. Mit „Gala“ wurde Terim als Spieler dreimal Pokal- und einmal Supercup-Sieger. Eine Meisterschaft blieb ihm als Spieler mit den Gelb-Roten jedoch verwehrt. Dieser Umstand hat wohl lange am mittlerweile 65-Jährigen genagt, so dass er als Trainer zu den „Löwen“ zurückkehrte und das Versäumte kräftig nachholte.

Ehre, wem Ehre gebührt

Insgesamt acht Meistertitel gewann Terim mit Galatasaray, ein absoluter und unangefochtener Rekord in der Türkei. Über den legendären UEFA Cup-Sieg 2000 muss man nicht mehr viel sagen. Als kleine Huldigung an die Vereinslegende bereitete der türkische Rekordmeister heute ein Video vor unter teilte dies unter den Hashtags #dilekolay45yil, was frei übersetzt so viel wie, „es geht leicht über die Zunge 45 Jahre“ bedeutet und #imparatorilesonsuza („auf ewig mit dem Imperator“). Fatih Terim selbst richtete ebenfalls einige emotionale Worte an die Galatasaray-Gemeinde.

Fatih Terims emotionale Botschaft an die GS-Gemeinde im O-Ton

Vorheriger Beitrag

Besiktas: Stürmer Burak Yilmaz an Mittelfuß operiert

Nächster Beitrag

GazeteFutbol-Special: Osmanische Einflüsse im europäischen Fußball

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar