Türkischer Fußball

2:1-Sieg gegen Bandirma: Istanbulspor letzter Süper Lig-Aufsteiger


Istanbulspor kehrt nach 17 Jahren in die Süper Lig zurück. Die Gelb-Schwarzen setzten sich im TFF 1. Lig Playoff-Finale in Kocaeli mit 2:1 gegen Royal Hastanesi Bandirmaspor durch. Damit nehmen in der kommenden Saison insgesamt acht Teams aus Istanbul an der Süper Lig-Spielzeit 2022/23 teil. Matchwinner war Ibrahim Yilmaz, der beide Treffer seiner Mannschaft erzielte. In der 33. Minute besorgte der 28-Jährige zunächst mit einem schönen Kopfball die Führung von Istanbulspor. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam dann der große Einsatz des Videoassistenten. Schiedsrichter Halil Umut Meler betrachtete nach einem Freistoß von Bandirmaspor die VAR-Aufnahmen und sah einen Schlag ins Gesicht eines Bandirma-Spielers, sodass der Referee auf den Punkt zeigte und Strafstoß gab.

VAR im Großeinsatz

Philippe Keny (45.+3) nutzte die Chance und verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich. Das Spiel ging weiter, bis der Unparteiische erneut nach einem Standard zum VAR rannte und dieses Mal ein Foulspiel für Istanbulspor ahndete und abermals Elfer gab. Yilmaz (45.+9) trat an und markierte nicht nur seinen Doppelpack, sondern auch das wichtige 2:1 unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel erzielte Bandirma durch Alpay Koldas das vermeintliche 2:2. Doch wieder einmal musste Meler den VAR zur Hilfe nehmen und erkannte vor dem Treffer ein Foulspiel an Eduart Rroca und annullierte das Tor. In der Folge rannte Bandirma vergeblich an und Istanbulspor ließ eine ganz dicke Gelegenheit zum 3:1 liegen. Aber am Ende reichte es für Istanbulspor und der Jubel nach dem Schlusspfiff war groß.

Aufstellungen

Royal Hastanesi Bandirmaspor: Degirmenci – Alkan, Koldas (81. Köz), Gör, Cavlan – Mulumba, Özcan, Avci (75. Akabueze), Landel (56. Osmanjic), Aycicek (56. Simsek) – Keny

Istanbulspor: Uysal – Berber, Yesil, Uzunhan, Aksu – Yazgan, Kabasakal, Rroca (80. Sarikaya) – Ethemi (72. Bagis), Topalli (90.+2 Ologo), Yilmaz (80. Gültekin)

Tore: 0:1 Yilmaz (33.), 1:1 Keny (45.+3), 1:2 Yilmaz (45.+9)

Gelbe Karten: Landel, Gör, Simsek, Cavlan (Bandirmaspor) – Berber, Rroca, Kabasakal (Istanbulspor)





Vorheriger Beitrag

Westerlo statt Fenerbahce: Bolat bleibt in Belgien

Nächster Beitrag

"Neues Kapitel aufschlagen": Ömer Toprak verlässt Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen

1 Kommentar

  1. 3. Juni 2022 um 12:38 —

    Interessant… 8 Teams aus Istanbul heist:

    36 Spiele, davon 26 Spiele in Istanbul und nur 10 mal muss man Istanbul verlassen.

    Gilt für die Istanbuler Clubs…

Schreibe ein Kommentar