GalatasarayTrabzonspor

1:1! Spätes Akbaba-Tor rettet Galatasaray vor Niederlage gegen Trabzonspor


Im Spitzenspiel des 36. Spieltags der Süper Lig trafen heute Galatasaray und Trabzonspor aufeinander. Für die Heimmannschaft war es gleich in doppelter Hinsicht ein Schlüsselspiel im Endspurt um die Meisterschaft. Dabei wollte man zum einen vom Punktverlust des Tabellenführers Besiktas profitieren und den Abstand verringern sowie gleichzeitig die viertplatzierten Gäste aus Trabzon weiter auf Distanz halten. 

Dabei musste Titelanwärter Galatasaray gleich auf sechs Stammkräfte verzichten (Donk, Linnes, Yedlin in der Defensive sowie Onyekuru, Falcao und Mohammed in der Offensive). Auch überraschte Galatasarays Trainer Fatih Terim, indem er den zuletzt starken Youngster Halil Dervisoglu (wurde später für Feghouli eingewechselt) auf der Bank ließ und stattdessen auf den erfahrenen Ryan Babel im Sturm setzte. 

Die fehlende Offensivkraft der Gastgeber machte sich früh im Spiel bemerkbar, denn es waren die Gäste aus Trabzon, die die ersten Großchancen generieren konnten. Dabei waren insbesondere hohe Bälle ein effektives Mittel, um die gegnerische Abwehr zu überwinden. Galatasarays Keeper Fernando Muslera war mehr als einmal gefordert und hielt seine Mannschaft im Spiel. 

Auch sein Gegenüber, Trabzonspors Torwart Ugurcan Cakir, geriet in der ersten Spielhälfte in den Fokus: Nachdem er einen hohen Ball im Sechzehner abgefangen hatte, stürzte er ohne Fremdeinwirkung und hielt sich das Knie. Nach zweimaliger Behandlung konnte er das Spiel jedoch auf dem Platz beenden. In einem chancenarmen Spiel stand es nach 45 Minuten 0:0. 

Galatasaray schockt Trabzonspor

Auch nach dem Seitenwechsel konnte zunächst keines der beiden Teams seine Chancen in Tore umwandeln. Als schließlich Galatasaray besser ins Spiel gefunden hatte und immer stärker wurde, mussten die Gastgeber überraschend den ersten Treffer des Spiels hinnehmen. In einer Rettungsaktion köpfte Galatasarays Christian Luyindama den Ball vor den am Sechzehner platzierten Edgar Ié, der diese Vorlage nutzte und die Gäste mit einem strammen Schuss in den Winkel mit 1:0 in Führung brachte. 

In der Folge versuchte Galatasaray die Niederlage zu vermeiden, musste zwischenzeitlich jedoch die Verletzung von Gedson Fernandes verkraften, welcher gegen Emre Akbaba ausgetauscht wurde. Die Hausherren wirkten über weite Strecken des Spiels ideenlos und kamen nur zu wenigen Abschlüssen. So stand es nach 90 Minuten noch immer 0:1 und man hätte sich über die Niederlage wohl nicht beschweren dürfen. Schließlich jedoch bekam man in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Freistoß am Strafraum zugesprochen. Der eingewechselte Ömer Bayram führte diesen mit einem flachen Pass auf Marcao aus, welcher den Ball zurück auf Taylan Antalyali spielte. Antalyalis Schuss konnte Keeper Cakir noch abblocken, doch Akbaba stand parat und netzte aus kürzester Distanz zum 1:1 Endstand ein. 

Für Trabzonspor bedeutet die Punkteteilung wohl der Abschied von Platz drei, nachdem man nun weiterhin sechs Punkte Rückstand auf den drittplatzierten Galatasaray hat. Zudem haben die „Löwen“ ein Spiel weniger bestritten. Für Galatasaray scheinen die internationalen Plätze zunächst gefestigt, der Druck auf Tabellenführer Besiktas jedoch konnte mit diesem Resultat nicht erhöht werden. 




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Galatasaray: Muslera, Özbayrakli, Luyindama, Marcao, Saracchi, Antalyali, Feghouli (46. Dervisoglu), Fernandes (55. Akbaba), Kilinc (83. Turan), Aktürkoglu (76. Caglayan), Babel (83. Bayram)

Trabzonspor: Cakir, Marlon, Hugo, Ie, Asan, Baker, Özdemir, Nwakaeme (78. Ömür), Bakasetas (89. Cörekci), Ekuban (86. Flavio), Djaniny (89. Afobe)

Tore: 0:1 Ie (76.), 1:1 Akbaba (96.)

Gelbe Karten:  Marcao, Terim (Galatasaray) —  Ie, Bakasetas, Hugo (Trabzonspor)


Vorheriger Beitrag

Ali Koc lobt Trainer Belözoglu: "Spieler mögen und respektieren ihn"

Nächster Beitrag

TFF 1. Lig-Roundup: Adana Demirspor gewinnt Gipfeltreffen gegen Giresun

1 Kommentar

  1. 22. April 2021 um 10:41

    So, habe mich etwas beruhigt… Ich bleibe aber bei meiner Meinung. Jetzt stehe ich eher zu einem Buruk… Diese Ganzen Babels, Arda Turans usw. kann ich einfach nciht sehen. Halil war gestern auch weider richtig aktiv vorne. Was hat uns ein Babel gebracht? Stimmt, es wurde etwas Bunter auf dem Platz dank seinen Haaren… -.- Wenn Terim bleibt, ist auch ok, doch ich bin jetzt eher für einen buruk. Davor war es mir eigentlich egal, ob ein Buruk kommt oder ein Terim bleibt…

    Ich finde Buruk sollte übernehmen und Hakan Balta sollte Co-Trainer werden. Er ist perfekt. Er ist ein ruhiger, spricht deutsch und Türksich (Bestimmt auch bisschen Englisch) und hat Fussball hier in Deutschland gelernt. Und Buruk hat sich bis jetzt mit Akhisar und Basaksehir bewiesen…

    Zusätzlich müssen wir uns unbedingt von Albayrak trennen. Die Gründe muss ich ja nicht nennen, oder? Cengiz würde ich gerne ncoh als Baskan sehen, auch wenn er die letzten Monate sehr viele Fehler gemacht hat. Dennoch hat er eine Menge gerade gebogen, was die vorherigen “Baskans” vergeigt haben.

    Dann würde ich mir so einen Kader wünschen:

    ————————–Muslera———————–
    Yedlin———-?—————-Marcao————-?
    ————————–Taylan————————
    —————Lemina———–Fernandes———–
    ? (Fegouhli)———-Mohamed———-Onyekuru

    Fegouhli kann eigentlich was, auch wenn er es immer nur ein paar Wochen zeigt -.- Lemina ist zwar teuer (10 mil.), dennoch steigt er wahrscheinlich mit Fulham ab. Und das wäre unsere Chance. Leihen + KO wäre auch eine Möglichkeit. Mohamed und Onyekuru müssen gekauft werden. Also KO ziehen. Neben Marcao wäre ein Denayer heftig, aber 25 Mil. oder mehr sind doch echt viel ^^ Hauptsache kein Luyindama mehr. LV ist echt schwierig. Im Sturm brauchen wir einen Ersatz, da ich denke, dass ein Falcao in den USA spielen wird.

    Ersatz: Einen jungen Torhüter für die Zukunft, Donk, Emin Bayram, Tasdemir, Lus, Omar, Linnes, Akbaba, kerem, Kilinc, Caglana, Yunus Akgün, Ali Yavuz und Halil (Wenn der nicht viel kostet, kaufen…).

    Wir haben zwar unsere Einigung mit der UEFA im Sommer erfüllt, dennoch sollten wir nicht gleich für Spieler um die 50-60 Mil. ausgeben ^^

    Luyindama C.a. 8 Mil. Erlös.
    Babel: Gehalt einsparen in Höhe von 3,5 Mil.
    Falcao: Gehalt einsparen in Höhe von c.a. 5 Mil.
    Diagne: 5-6 Mil. Erlös

    Mohamed + Oneyekuru = C.a. 10 Mil.
    Halil wahrscheinlich keine Millionen, wenn man richtig verhandelt.
    Lemina: Leihen + 6-8 Mil. KO.
    RF könnte vielleicht noch teuer werden, wenn man da einen ordentlichen holen möchte.
    Fernandes: Lt. Gerüchten möchte benfica ihn nochmal verleihen mit einer festen KO (10 Mil.). Das ist recht schwierig…

    Babel, Bayram, Arda, Sener, Ozornwafor, Saracchi, Etebo, Fatih usw. können uns gerne verlassen. Einige müssen uns verlassen, nicht wahr babel und Arda?

    Achja, Sekidika? Glaube, bis jetzt hat er nicht so viel gezeigt bei Konya… Vielleicht nochmal im Sommer anschauen, was er so im Trainig leistet…