Fenerbahce

Diego Rossi: „Hatte keine Probleme mich in Istanbul zu akklimatisieren“ – Fokus auf restliche Ligaspiele


Fenerbahce-Flügelspieler Diego Rossi, der in den letzten sieben Pflichtspielen für die Istanbuler zwei Tore und drei Assists verbuchen konnte, gab im Interview für den vereinseigenen TV-Sender „FBTV“ einige Statements bezüglich seiner aktuellen Situation beim Tabellenzweiten der Süper Lig ab.

Diego Rossi möchte die restlichen Spiele in der Liga gewinnen

Rossi verwies darauf, dass der Saisonendspurt nicht einfach sein wird und man daher die verbliebenen Ligaspiele ebenfalls gewinnen möchte: „Momentan weisen wir eine positive Bilanz auf, wobei die Siege in den vergangenen Spielen uns zusätzliche Motivation für die kommenden Partien geben. Die Endphase der Saison wird nicht einfach, daher müssen wir uns voll und ganz fokussieren, denn wir möchten unseren positiven Lauf beibehalten und auch die restlichen Spiele alle gewinnen. Für mich persönlich ist es wichtig auf dem Platz zu stehen, denn dadurch kann und möchte ich der Mannschaft mit meinen Leistungen weiterhelfen. Ich hoffe, dass ich durch konstante Leistungen weiterhin meinen Beitrag für die Mannschaft leisten werde und bin zuversichtlich, dass das Team die Siegesserie beibehalten wird. Was die Umstellung in einer fremden und neuen Kultur angeht, so kann ich sagen, dass es mir nicht allzu schwergefallen ist, mich in Istanbul und beim Klub zu akklimatisieren. Das liegt daran, dass die Lebensumstände in Uruguay verglichen mit der Türkei identisch sind. Daher konnte ich mich sehr schnell an die Lebensweise hier anpassen. Meine Familie hat sich ebenfalls sehr schnell eingelebt und ist momentan sehr glücklich hier zu sein. Eine einheitliche Sprache ist für die Kommunikation ebenfalls sehr wichtig, jedoch sprechen viele meiner Mitspieler auch Englisch, sodass es keine Schwierigkeiten hinsichtlich der Kommunikation gibt.“

Zum gewonnenen Derby gegen Galatasaray

Der Offensivspieler, der zum ersten Mal in seiner Karriere beim Interkontinental-Derby gegen Galatasaray aufgelaufen ist und über die volle Spielzeit auf dem Feld stand, betonte noch einmal, welche Bedeutung dieses Spiel hatte: „Solche Derbys sind immer wichtige Spiele und wenn man in solchen Spielen als Sieger das Spielfeld verlässt, ist es ein umso schöneres Gefühl. Wir waren daher sehr glücklich als Derbysieger hervorzugehen. Ein großer Dank gilt natürlich auch unseren Fans, die uns permanent unterstützt haben. In diesem Sinne möchte ich ein Appell an unsere Fans richten, die uns bitte in den restlichen Spielen weiterhin unterstützen mögen.“





Vorheriger Beitrag

Innenverteidiger Nelsson: "Muslera ist eine lebende Legende für diesen Klub"

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Nwakaeme erneut verletzt

7 Kommentare

  1. 22. April 2022 um 21:44 —

    So einen hohen Sieg habe ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Ich habe in denn letzten 20 Minuten eingeschaltet und konnte daher mir kein Bild von dem Spiel machen. Arda‘s Pass vor dem sechstem Tor grandios. Wieso hat man genau Mesut geholt, wenn es unsere Jugendspieler auch können.

    Ich würde mich freuen, wenn wir noch ein Talent ins Team eingliedern würden.

    • 22. April 2022 um 22:02

      Euer Arda muss sofort ins Ausland. Dortmund oder Leverkusen oder so. Sofort.
      Fener ist in der Selbsfindungsphase. Der wird in der Türkei kaputt gehen.
      Desto eher Er geht, umso mehr kann er sich entwickeln.
      Wenn er später im Ausland zum Superstar wird, wird man ihn immer mit FB in Verdingung bringen. Ist auch gut für euer ansehen.

  2. 22. April 2022 um 20:51 —

    Ich würde es feiern wenn FB Meister wird.
    Trabzon riecht mir zu sehr nach „Sike“.
    Was der Staat alles in Trabzon reingepumpt hat….
    Kurios, da FB auch durch merkwürdige umstände damals Meister wurde.
    Aber mein Baugefühl sagt mir, lieber FB dieses Jahr.
    Warum nicht ?
    Trabzon spielt die nächsten drei Spiele unentschieden und verliert die letzten beiden.
    FB gewinnt alle. Das FB alle gewinnt halte ich sogar für sehr wahrscheinlich.
    Selbst gegen uns BJK !

    • 22. April 2022 um 21:40

      Hoffe ich auch Trabzonspor wurde sehr bevorzugt und Ich erinnere mich an Szenen, wo sie dieses Jahr von dem Schiedsrichter in Schutz genommen wurden und eine Rote oftmals nur eine mündliche Verwarnung war. Ich denke nach dieser Saison auch wenn Trabzonspor Meister wird. Können sie nächstes Jahr nichts reißen, da die Schlüsselspieler den nächsten Schritt gehen werden und nach Europa wechseln werden.

    • 23. April 2022 um 7:42

      Trabzon hat insgesamt noch 6 Spiele. Fener hingegen noch 5.

      Die Wahrscheinlichkeit dass Trabzon das verkackt ist sehr gering.

      23.04 Adana – Trabzon
      30.04 Trabzon – Antalya
      08.05 Hatay – Trabzon
      10.05 Kayseri – Trabzon
      15.05 Trabzon – Altay
      22.05 Basaksehir – Trabzon

      Hatay und Altay sind sichere 6 Punkte.
      Adana schwächelt extrem und zudem ist Balotelli Rot gesperrt.

  3. 22. April 2022 um 19:40 —

    Rossi (9. Minute)….. 1:0

    Zum Spiel….

    Das ganze könnte heute Abend noch ziemlich hässlich werden, da einige Rizespieler wie unter anderem Boyd überhart in die Zweikämpfe gehen.

    Zweitligaspieler ( 45+2 per Elfmeter ) zum 2:0….

    Trotz der 2:0 Führung zur Halbzeit kommt beim Anblick des Spiels nicht viel Freude auf, da die ersten 45 Minuten des Spiels auf einem sehr schwachen spielerischen Niveau waren.

    Ups 45+7 noch ein Elfmeter, ich sag doch, dass es hier noch ziemlich hässlich wird, die Rizesporspieler laufen jetzt aber echt Amok auf dem Platz.

    Der Zweitligaspieler mit dem 3:0 für FB vom Punkt….

  4. 22. April 2022 um 18:44 —

    Die heutige FB Aufstellung gegen die „Teebeutel“ ist da liebe Freunde….

    ——————Altay——————-
    Osayi—–Aziz——–Kim——-Ferdi
    ————Crespo—-Zajc————–
    Irfan Can——MHY————Rossi
    ———–Zweitligaspieler————-

Schreibe ein Kommentar