Trabzonspor

Trabzonspor siegt trotz spannender Schlussphase mit 2:1 gegen Genclerbirligi


Im Auftaktmatch des letzten Spieltags der Süper Lig-Hinrunde empfing der Hauptstadt-Vertreter Genclerbirligi aus Ankara den Gast aus Trabzon. Wie im letzten Spiel traf Djaniny Tavares erneut und brachte die Gäste in der 36. Minute in Führung. In der 54. Minute erhöhte der Ghanaer Caleb Ekuban nach einem sehenswerten Pass von Anthony Nwakaeme auf 2:0. Mit dem Elfmetertor von Robert Piris in der 86. Minute wurde die Schlussphase nochmal spannend. Dennoch änderte sich nichts mehr am Ergebnis und Trabzonspor konnte mit den gewonnenen drei Punkten auf Platz fünf klettern, während Genclerbirligi mit Platz 18 noch auf einem Abstiegsplatz verweilt.

Djaniny mit drittem Saisontreffer

Der Gast startete mit viel Ballbesitz und den Chancen von Nwakaeme und Vitor Hugo ins Spiel. Daraufhin behielt Trabzonspor die Kontrolle ohne nennenswerte Chancen kreieren zu können. Doch in der 36. Minute traf Trabzonspor-Stürmer Djaniny nach einem Doppelpass mit Ekuban und brachte die Gäste in Führung. Am Halbzeitstand änderte sich anschließend nichts mehr. Die Mannschaft von Abdullah Avci kontrollierte das Spiel mit 73 Prozent Ballbesitz, während der Gastgeber noch keinen einzigen Schuss auf das Tor von Ugurcan Cakir abgeben konnte.




Spannende Schlussphase für beide Mannschaften

Die Bordeauxrot-Blauen starteten mit viel Druck nach vorne in die zweite Halbzeit. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff blieb Marlon im Strafraum liegen, die Gäste aus Trabzon forderten einen Elfmeter. Nachdem sich das Schiedsrichtergespann gegen ein Foulspiel entschied, kam der Gastgeber gefährlich vor das Tor. Trabzonspor konterte anschließend mit Nwakaeme, der Ekubans Lauf sah und ihm einen Diagonalpass zuspielte, welchen Ekuban zu seinem sechsten Saisontreffer verwertete. Genclerbirligi sammelte sich zügig und übte Druck auf das gegnerische Tor aus. Dieser Druck zahlte sich mit einem Elfmeter aus, der nach einem Fehler des eingewechselten Majid Hosseini und dem darauffolgenden Handspiel von Edgar Ié in der 86. Minute zustande kam. Piris trat an und verkürzte mit seinem vierten Elfmetertor in dieser Saison auf 1:2. Kurz darauf hatte Nwakaeme die Chance den Sack zuzumachen, doch Schlussmann Übeyd Adiyaman konnte parieren. Es blieb beim zweiten Sieg in Folge für Trabzonspor.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Genclerbirligi: Adiyaman – Ömürcan (80. Karakas), Kizilay, Toure, Polomat – Piris, Furman (46. Stancu) – Candeias, Dikmen (46. Yildirim), Yilmaz (66. Berisbek) – Sio (81. Ayite)

Trabzonspor: Cakir – Asan, Ié, Hugo, Marlon – Parmak (83. Hosseini), Özdemir – Ekuban (80. Cörekci), Flavio, Nwakaeme – Djaniny (83. Afobe)

Tore: 0:1 Djaniny (36.), 0:2 Ekuban (54.), 1:2 Piris (86.)

Gelbe Karten: Dikmen, Furman (Genclerbirligi) – Ié, Cörekci (Trabzonspor)

Vorheriger Beitrag

Fenerbahces Schuldenstand steigt - Rückendeckung für Bulut, Özil steigt ins Training ein

Nächster Beitrag

Basaksehir weiter in der Krise: Nur 1:1 gegen Rizespor