Galatasaray

Galatasaray-Co-Trainer Inan kündigt Transfers an – Viel Lob für Yunus Akgün

Ausgerechnet Eigengewächs Yunus Akgün schickte Galatasaray am Dienstagabend in Adana endgültig in die Krise (zum Spielbericht). Der 21-Jährige, der bei seinem Stammverein in Istanbul wenig bis kaum Einsatzzeit erhielt, spielt sich am Mittelmeer immer mehr in den Vordergrund. In dieser Saison hat Akgün in wettbewerbsübergreifend 16 Spielen sechs Treffer und sechs Assists verbuchen können. Wem er den Leistungsaufschwung zu verdanken hat, weiß der Youngster: „Nach seiner Ankunft hat mir unser Coach Vincenzo Montella meine Defizite aufgezeigt. Heute war es ein sehr emotionales Match für mich. Ich bin bei Galatasaray groß geworden und habe dort das Fußballspielen gelernt. Deswegen konnte ich mich über meine Treffer auch nicht wirklich freuen. Ich werde ohnehin wieder zurückkehren. Je besser ich mich hier zeige, desto stärker werde ich zurückkehren. Dort möchte ich dann Stammspieler werden und Titel gewinnen.“

Viel Lob für Yunus Akgün

Angesprochen auf sein Verhältnis mit Starspieler Mario Balotelli sagte Akgün: „Er ist ein wunderbarer Mensch, dessen öffentliche Wahrnehmung nicht auf ihn zutrifft. Balotelli versucht mir stets zu helfen und meine Defizite aufzuzeigen. Ich habe ihn wirklich gerne und er mich auch. Den Torjubel heute habe ich so auch nicht erwartet. Wir verstehen uns wirklich sehr gut.“ Dem zweimaligen Vorlagengeber Matias Vargas, der mit acht Assists gemeinsam mit Edin Visca diese Kategorie anführt, war die Freude über den Sieg ebenfalls aus den Augen abzulesen: „Yunus hat heute zwei sehr schöne Treffer gemacht. Wenn man mit Spielern wie Yunus, Balotelli, Britt Assombalonga oder Younes Belhanda spielt, ist es einfacher Vorlagen zu geben.“ Mitspieler Birkir Bjarnason fügte hinzu: „Yunus hat heute perfekt gespielt. Er ist ein sehr guter Spieler. Manchmal kann er Dinge aus dem Nichts hervorzaubern. Ich bin glücklich, dass ich mit so einem Spieler zusammenspiele.“

Terims Sperre entscheidender Faktor für Montella

Sogar Präsident Murat Sancak äußerte sich nach der Partie über den jungen Akteur: „Sie sollen ihn ja in Ruhe lassen. Yunus ist unser Spieler. Seine Leistung hat er heute mit zwei Treffern gekrönt. Wenn ich an der Stelle der Galatasaray-Fans wäre, würde ich ihm gratulieren. Er ist ein guter Junge.“ Natürlich ließen es sich die Journalisten im Post Match-Interview nicht nehmen und hakten auch bei Chefcoach Montella bezüglich Akgün nach: „Yunus hat heute groß aufgespielt. Ich glaube, dass er mit dem linken Fuß seinen ersten Treffer erzielt hat. Dies hat uns den Sieg gebracht.“ Außerdem bedankte sich der frühere AC Mailand-Coach bei der Vereinsführung: „Wir haben einen Vorstand, der Tag und Nacht wirklich alles gibt. Ich habe das Angebot damals nur akzeptiert, weil ich gespürt hatte, dass unser Präsident uns den Rücken stark machen wird. Heute war es aber auch entscheidend, dass Fatih Terim nicht an der Seitenlinie stand. Dies haben wir zu unserem Vorteil gemacht. Sein Dasein lässt das Team anders auftreten.“

Co-Trainer Inan deutet Transfers an

Auch bei Galatasaray ging es um Akgün. Co-Trainer Selcuk Inan, der weiterhin den gesperrten Terim an der Seitenlinie gemeinsam mit Necati Ates vertritt, sagte hierzu: „Wir hatten ihn für seine Entwicklung bereits in der letzten Spielzeit verliehen. Auch in diesem Jahr haben wir solch eine Entscheidung getroffen. Er selber wollte auch unbedingt gehen, weil er der Meinung war, dass er es nötig hat. Heute war seine Leistung wirklich sehr gut. Ich gratuliere ihm. Natürlich planen wir langfristig mit ihm. Gerade deshalb haben wir ihn auch fortgeschickt. Bisher überzeugt er.“ Die nun schon andauernde Sieglosserie von sieben Spielen kommentierte der Ex-Nationalspieler mit diesen Worten: „Wir sind wirklich sehr enttäuscht. Mittlerweile ist es ein Déjà-vu, aber wir können unser gutes Spiel nicht auf das Ergebnis ummünzen. Gerade eben habe ich mit unserem Coach gesprochen. Wenn es durch das Trainieren und Arbeiten nicht mit der angestrebten Entwicklung klappt, dann müssen wir uns Gedanken machen, ob wir uns nicht durch Veränderungen entwickeln können. Es benötigt gute Spieler, um Treffer zu erzielen. Eigentlich weisen wir die höchste Torerwartung der Liga auf. Uns steht wieder eine Transferphase bevor. Es werden wohl neue Spieler benötigt. Wir arbeiten bereits daran. Am Ende werden wir sehen, was dabei herauskommt.“

Weitere Stimmen

Mostafa Mohamed, Galatasaray: „Ich bin wirklich sehr enttäuscht und finde nicht die richtigen Worte, um meine wirkliche Trauer zum Ausdruck zu bringen. Kein Stürmer möchte in der jetzigen Verfassung sein. Wir schaffen es nicht unsere Chancen zu verwerten. Anscheinend müssen wir uns also noch besser vorbereiten. Wir müssen noch hungriger sein. In der nächsten Zeit werden wir Galatasaray wieder dahin zurückbringen, wo es hingehört. Galatasaray darf nicht so schlecht sein und wir dürfen das nicht akzeptieren.“

Ogulcan Caglayan, Galatasaray: „Wir entschuldigen uns bei unserer gesamten Community samt den Fans. Uns ist bewusst, dass sie sehr enttäuscht und wütend zugleich sind. Keiner ist mit der jetzigen Lage zufrieden. Innerhalb kürzester Zeit müssen wir dafür sorgen, dass es wieder bergauf geht. Wir haben es hierher gebracht und wir werden auch diejenigen sein, die das wieder ausbaden. Trotzdem müssen wir als Verein zusammenhalten. Ich verspreche euch, dass wir uns schnell aus dieser Misere befreien werden.“




Vorheriger Beitrag

Doppelpacker Cornelius beschert Trabzonspor glücklichen Sieg bei Altay

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Coach Abdullah Avci bestätigt Interesse an Ex-Spieler Edin Visca

3 Kommentare

  1. 23. Dezember 2021 um 16:13

    Woher habt ihr denn die Information mit den ausstehenden Gehältern?
    Mit neuen Spielern meint er hoffentlich nur 6er 10er und TW
    Der Rest ist eigentlich ganz gut besetzt
    Unser Mitterlfeld ist einfach nur unterirdisch.
    Unsere Abwehr ist bombe, Boey/Yedlin, Marcao, Nelson und VA gefallen mir sehr gut.
    Über VA klnnt ihr so oft meckern wie ihr wollt. Vielleicht kommen die flanken nicht so gut, aber der Typ hat ne super übersicht und gute laufwege. Hinzu gefällt mir sein Passspiel sehr gut. Besser als die meisten anderen in der Liga.
    Boşuna adamin hakini yemeyin. Es kommt als Außenverteidiger nicht nur auf flanken an.

  2. 23. Dezember 2021 um 12:07

    Ganz ehrlich liebe Kollegen, Fatih Terim läuft seit einigen Jahren den gleichen Weg. Im Januar wird es besser ja im Januar hohlen wir Ronaldo und Messi im Sturm und im Tor kommt Alison aus Liverpool. Leute die Taktiken von Fatih Terim sind uralt geworden. Ein Guardiola, ein Mourinho oder Nagelsmann lassen sich ständig weiter entwickeln auf ihrem Gebiet. Fatih Terim, so habe ich das Gefühl, ruht sich immer noch auf seinen Lorbeeren von 2000 aus. Die Spieler haben kein Bock zu spielen. Ein Ömer Bayram ich bitte euch da spielt ein Ozornwafor besser. Taylan spielt Müll. Wir hatten Spieler wie Melo, sneijder, Elmander oder drogba. Wie konnten wir so abstürzen. Ich finde Fatih Terim muss weg. Und ein guter internationaler Trainer muss her oder ein gewisser Okan Buruk.
    Fatih Terim hat den Verein vieles gegeben aber Galatasaray ist größer als Fatih Terim. Er sollte irgend wo anders tätig werden als Vize Präsident oder so aber nicht mehr als Trainer

  3. 23. Dezember 2021 um 7:25

    Also das meint Terim mit Januar wird alles besser!
    Wieder Geld auf den Kopf hauen das wir nicht haben.
    Wir sollten eher die Spieler fristgerecht bezahlen als Transfers zu tätigen.
    Wie kommst du dir als Spieler vor wenn du auf dein Gehalt warten musst aber hinten rum werden Mios für Spieler ausgegeben! Hättest du bock auf Fußball?!
    Wir sind mit fast -25mio in der Kreide was haben die vor??

    https://www.transfermarkt.de/galatasaray-istanbul/transfers/verein/141/saison_id/2021

    Das wir wirklich von Europa ausgeschlossen werden?

    FT kommt mir wie ein verwöhntes kleines Kind vor! Das Spielzeug gefällt mir nicht ich möchte im Januar besseres haben, damit ich besser spielen kann und wenn ich es nicht bekomme werde ich mir noch ein paar Spiele sperre abholen.

    Spaß bei Seite er muss schauen das wir mit den Spielern das Ruder herumreisen, das ist er uns schuldig! Das waren alles Wunschtransfers von Ihm dann muss er auch liefern und nicht unser Verein noch mehr schädigen mit mehr Transfers!