Galatasaray

1:1 gegen Galatasaray – Basaksehir verpasst Vorentscheidung im Titelrennen


Das Topspiel des 29. Spieltags zwischen Medipol Basaksehir und Galatasaray endet mit 1:1! Mit dem Remis können beide Mannschaften nicht viel anfangen. Auf der einen Seite konnten die Gastgeber ihren Vorsprung auf Trabzonspor nicht ausbauen. Galatasaray dagegen verabschiedet sich womöglich endgültig aus dem Titelrennen, auch wenn mathematisch betrachtet noch eine Chance besteht. Basaksehir ging in der 51. Minute mit einem Kopfball von Danijel Aleksic in Führung. Die Gelb-Roten meldeten sich in der 68. Minute durch Emre Akbaba zurück. In der Schlussviertelstunde war der Rekordmeister dem Führungstreffer nah. Allerdings schafften es die Jungs von Fatih Terim nicht den Spieß umzudrehen. Während der Schlussphase kassierte Edin Visca den ersten Platzverweis seiner Profikarriere. Die “Löwen” sind nun mit 51 Punkten weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz. Basaksehir verteidigt mit 59 Zählern auch diese Woche die Tabellenführung. Am kommenden Spieltag empfängt Galatasaray Trabzonspor. Der Projektklub aus Istanbul gastiert bei Antalyaspor.

Galatasaray mit mehr Ballbesitz – Basaksehir spielerisch unterlegen

Sofort von Anpfiff an durchquerten beide Teams das gegnerische Mittelfeld ohne jegliche Probleme und fokussierten sich auf die Offensive. Allen voran Galatasaray hatte unter der Führung von Jean-Michael Seri in der ersten Hälfte viel mehr Ballbesitz als die Hausherren. Der Ivorer machte gemeinsam mit Sofiane Feghouli ein starkes Spiel. Jedoch merkte man den “Löwen” an, dass ein Strafraumstürmer wie Radamel Falcao fehlt. Infolgedessen landeten viele Flanken beim Gegner oder die nachgerückten Mittelfeldspieler standen nicht richtig. Des Weiteren sorgte der linke Flügel des Rekordmeisters mit Marcelo Saracchi und Ömer Bayram für viele Fehler im Angriffsspiel. Nichtsdestotrotz war der Tabellenvierte dominant. Emre Akbaba vergab in der 34. Spielminute eine hundertprozentige Torchance, als er im Eins gegen Eins Basaksehir-Schlussmann Mert Günok nicht überwinden konnte. Auf der anderen Seite setzte Basaksehir den ein oder anderen Nadelstich – unter anderem mit Robinho, der am gut reagierenden Okan Kocuk scheiterte.

Demba Ba bringt Bewegung rein – Galatasaray meldet sich zurück

Zunächst änderte sich das Spielgeschehen nach dem Seitenwechsel komplett. Mit der Einwechslung von Demba Ba übernahm der Tabellenführer die Kontrolle über das Spiel. Als ein gefährlicher Kopfball des Senegalesen von Kocuk abgewehrt werden konnte, fiel kurze Zeit später in der 51. Minute der Führungstreffer für den Projektklub aus Istanbul. Nach einer Flanke von Irfan Can Kahveci von links köpfte Danijel Aleksic den Ball mutterseelenallein ins Tor. Direkt nach dem Gegentreffer musste Terim auch noch eine verletzungsbedingte Auswechslung vornehmen: Für Mario Lemina kam der 17-jährige Emin Bayram. Das Abwehrtalent machte ein solides Spiel. In den Folgeminuten zeigte Galatasaray vorerst keine Gegenreaktion auf den Rückstand. Folglich waren die Orange-Marineblauen weiterhin am Drücker. Obwohl es so schien, als wäre die Partie zugunsten von Basaksehir entschieden, meldeten sich die “Löwen” wie aus dem Nichts zurück. Im Anschluss an einen steilen Pass von Linksverteidiger Marcelo Saracchi schob Emre Akbaba den Ball aus kurzer Distanz an Mert Günok vorbei zum 1:1 ein. Es war der dritte Saisontreffer im elften Ligaspiel für den 27-Jährigen. Anschließend war wieder der Meister am Drücker, das jedoch ohne Mert Günok überwinden zu können. In der 85. Minute kassierte Edin Visca nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Dennoch gelang es den Gästen nicht in Führung zu gehen. Dementsprechend endete die Partie 1:1.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Istanbul Basaksehir: Günok – Caicara, Epureanu, Ponck, Clichy – Tekdemir (83. Topal), Kahveci (89. Inler) – Robinho (45. Ba), Visca, Aleksic (83. Özcan) – Crivelli (89. Gulbrandsen)

Galatasaray: Kocuk – Linnes (79. Özbayrakli), Donk, Lemina (53. Emin Bayram), Saracchi – Seri, Belhanda, Akbaba – Bayram (79. Antalyali), Feghouli, Onyekuru

Tore: 1:0 Aleksic (51.), 1:1 Akbaba (67.)

Gelbe Karten: Clichy, Tekdemir, Kahveci, Gulbrandsen (Basaksehir) – Saracchi, Seri (Galatasaray)

Gelb-Rote Karten: Edin Visca (85., Basaksehir)

Vorheriger Beitrag

Ali Koc: „Treiben jährlich 100 Millionen Dollar auf“

Nächster Beitrag

Sonntagsspiele: Sivasspor verliert den Anschluss - Remis in Rize und Antep!

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber