Fenerbahce

Abwehrspieler Zanka verrät, was Fenerbahce besser machen muss

Nach dem Abstieg mit dem englischen Zweitligisten Huddersfield Town wechselte der 29-jährige Däne Mathias Jörgensen alias “Zanka” an den Bosporus zu Fenerbahce. Dort hat er sich inzwischen einen Stammplatz erarbeitet und zählt in der Verteidigungslinie der „Kanarien“ zu den gefragtesten Akteuren. Im Interview mit „FBTV“ äußerte sich der Däne zur aktuellen Lage seiner Mannschaft und gewährte zudem Einblicke hinter die Kulissen in Kadiköy.


Die Herausforderungen in der Süper Lig wären alleine nicht zu bewältigen. Das Zusammenwachsen der Mannschaft und die reibungslosen Abläufe innerhalb der Spiele seien ein wichtiger Faktor um Erfolge erzielen zu können. Vor dem Spiel gegen Göztepe am 13. Spieltag in der laufenden Cemil Usta-Saison weist Zanka auf die Qualität der Süper Lig hin. „Wir wissen, das Auswärtsspiele unfassbar schwer sein können. Jedoch bestreiten wir diese Spiele, um die drei Punkte zu holen. In dieser Liga sind drei Punkte aus einem Auswärtsspiel von immenser Bedeutung. Mit diesem Wissen werden wir gegen Göztepe antreten und hoffentlich gewinnen.“ In der Süper Lig seien Überraschungen durchaus keine Seltenheit. „Das Niveau ist in dieser Saison vollkommen anders. In Momenten, an denen man es am wenigsten erwartet, kann es passieren, dass man Punkte liegen lässt. Diese Punktverluste wirken sich sofort auf die Tabellenplatzierung aus. Wir benötigen eine Siegesserie um weit oben an der Tabellenspitze thronen zu können. Mit diesem Hintergrundwissen müssen wir das Spielfeld betreten.“

„Für Fenerbahce werde ich mich weiterentwickeln“

Selbstkritisch betrachtet der Däne seine bisherige Leistungskurve. Dazu sagt er: „Von Zeit zu Zeit bin ich mit meinen Leistungen sehr zufrieden. Es kann auch passieren, dass ich mal schlechter spiele. Vor allem kann dies passieren, wenn wir aus der Länderspielpause zurückkehren. Meine Teamkollegen und ich sind in einer Kennenlernphase. Ich arbeite daran, meine individuelle Leistung stetig zu steigern. Ich bin wegen Fenerbahce hier und für Fenerbahce werde ich mich weiterentwickeln.“ Zu dieser Weiterentwicklung trage auch sein Lehrmeister Ersun Yanal bei. „Ich spreche viel mit meinem Trainer. Dass er mir vertraut ist genauso wichtig wie die Tatsache, dass ich um seine Anforderungen an mich weiß. Er fragt mich ständig, wie ich mich selbst einschätzen würde; wie ich mein Team einschätzen würde und wie wir als Einheit noch besser werden könnten. Ich stelle ihm im Gegenzug die Fragen, was er sich von mir erwartet und wie ich mich in seinen Augen verbessern könne. Das tun wir, weil wir Fenerbahce dienen und die Menschen stolz machen wollen. Wir werden alles in unserer Macht stehende dafür tun.“

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

Zanka glaubt, dass er und seine Teamkollegen sich mit zunehmendem Erfolg weiterentwickeln würden. “Offen gesprochen kann ich nicht behaupten, dass ich alle Mannschaften gut kenne. Ich habe nicht viel Vorwissen bezüglich der Gegner, die uns bis zur Winterpause erwarten. Allerdings wird es nicht einfach werden. Wir haben eine schwierige Phase hinter uns gebracht, in der wir teilweise sehr herausfordernde Spiele austragen mussten. Als Mannschaft müssen wir uns eine Siegermentalität aneignen und mit dieser Haltung an uns weiterarbeiten. Ich denke, dass wir es mit dieser Siegermentalität sehr weit bringen werden.“ Zanka weiter: “Natürlich kommt mit dem Erfolg auch das Selbstbewusstsein. Als Spieler wird man selbstbewusster, aber auch als Team. Im Grunde entwickelt sich Selbstbewusstsein durch Erfolg. Deswegen müssen wir hart arbeiten. Die Fenerbahce-Anhänger werden uns intensiver unterstützen je mehr Siege wir in Serie einfahren. Auch der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft wird dadurch gestärkt.”


Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Orkun Kökcü kickt künftig für die Türken!

Nächster Beitrag

Europa League-Erkenntnisse der türkischen Teams nach Spieltag fünf

Tugrul Göv

Tugrul Göv

1 Kommentar

  1. Avatar
    30. November 2019 um 1:18 —

    Zanka = gut und günstig. Guter Transfer.

Schreibe ein Kommentar