BesiktasFenerbahceGalatasaray

Was wurde aus den Ex-Spielern der drei großen Istanbuler Vereine?

Während manche kläglich scheiterten, wurden andere verliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Nun da die Rückrunden der Ligen voll im Gange sind, stellt sich die Frage: Wie ist es den ehemaligen bzw. verliehenen Spielern der Istanbuler Vereine bisher ergangen? GazeteFutbol blickt auf die Leistungen einiger Ex-Spieler von Fenerbahce, Besiktas und Galatasaray!


Mathieu Valbuena (Olympiakos Piräus): Der ehemalige Fenerbahce-Spieler kam beim griechischen Erstligisten wettbewerbsübergreifend bei 31 Partien zum Einsatz. Dabei erzielte er acht Treffer und war bei unglaublichen 21 Toren seiner Mannschaft mit einem Assist direkt beteiligt. Nach dem sensationellen Weiterkommen gegen den FC Arsenal London, trifft seine Mannschaft im Achtelfinale der UEFA Europa League mit den Wolverhampton Wanderers auf einen weiteren englischen Verein.

Gary Medel (FC Bologna): Bei 13 von insgesamt 14 Partien durfte der Chilene von Beginn an auf dem Platz stehen. Mit sieben gelben und einer roten Karte zeichnete sich der frühere “Pitull” von Besiktas mit einer recht aggressiven Spielweise aus. Zeitweise hatte er mit einer Verletzung des Beinbeugers zu kämpfen, weswegen er neun Spieltage aussetzen musste.

Cyle Larin (Zulte Waregem): Verbringt die aktuelle Saison auf Leihbasis in der ersten belgischen Liga. In 32 Einsätzen konnte der BJK-Profi den Ball neun Mal einnetzen und elf Treffer vorlegen. Zulte Waregem besitzt eine Kaufoption in Höhe von 2.5 Millionen Euro.

Shinji Kagawa (Real Saragossa): Sorgte mit seinem Wechsel in die zweite spanische Liga für Verwunderung. Bei 25 Einsätzen erzielte er zwei Tore und gab zwei Vorlagen. Während sein Team um den Aufstieg in die höchste Spielklasse kämpft, hinkt er seinen Leistungen aus der Vergangenheit nach.

Nicolas Isimat-Mirin (FC Toulouse): Der Innenverteidiger ist derzeit auf Leihbasis in der französischen “Ligue 1“ angestellt. Nach 27 Spieltagen befindet sich seine Mannschaft mit lediglich 13 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, 14 Punkte von Rang 17 entfernt. Bei wettbewerbsübergreifenden 16 Einsätzen erzielte er sogar einen Treffer.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Islam Slimani (AS Monaco): Mit Sicherheit die größte Überraschung unter den ehemaligen Istanbulern. Nachdem er zuvor bei Fenerbahce in einer kompletten Saison nur einen Treffer erzielen konnte, machte er in Frankreich eine 180 Grad Wende. Bei 18 Einsätzen erzielte er neun Tore und legte sieben Treffer auf. Zu Beginn des neuen Jahres hatte er mit einer Muskelverletzung zu kämpfen, kehrte aber im Februar mit zwei Toren in zwei Partien wieder zurück.

Eljif Elmas (SSC Napoli): Nach seinem Wechsel für sensationelle 16 Millionen Euro scheint er in Italien noch nicht richtig angekommen zu sein. Bei 23 Einsätzen, unter anderem auch in der Champions League, stand er zwei Mal 90 Minuten auf dem Platz und erzielte ein Tor. Er findet sich langsam aber sicher in seinem neuen Umfeld zurecht.

Michael Frey (1. FC Nürnberg): Kommt beim deutschen Zweitligisten zu konstanten Einsätzen in der Startelf. In insgesamt 21 Partien erzielte der Mittelstürmer fünf Tore und bereitete vier Treffer seiner Mannschaft vor. Der 1. FC Nürnberg besitzt eine Kaufoption für den 25-Jährigen Fenerbahce-Spieler.

Roberto Soldado (FC Granada): Der spanische Stürmer kehrte im Anschluss an seine Zeit bei Fenerbahce in sein Heimatland zurück. Seine Mannschaft befindet sich derzeit mit 37 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Er konnte mit insgesamt sechs Treffern und sieben Assists in 28 Partien zum Erfolg seines Teams beitragen. Seine Tore erzielte er hauptsächlich in der „Copa Del Rey“, wo FC Granada demnächst das Rückspiel im Halbfinale gegen Athletic Bilbao bestreiten wird.

Ismail Köybasi (FC Granada): Durch seinen überraschenden Wechsel nach Spanien, wurde er zum Teamkollegen von Roberto Soldado. Seite an Seite spielen die beiden jedoch nur in den Trainingseinheiten. Köybasi kam lediglich zu sechs Einsätzen, wo er im Pokal einen Treffer erzielen konnte.

Berke Özer (KVC Westerlo): Verbringt die aktuelle Saison auf Leihbasis in der zweiten belgischen Liga, um Spielpraxis sammeln zu können. Bei 22 Einsätzen musste der 19-Jährige Torhüter 23 Gegentore hinnehmen. Sechs Mal konnte er eine Partie zu Null abschließen.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Andre Ayew (Swansea City): Neben Islam Slimani die zweite große Enttäuschung bei Fenerbahce in der vergangenen Saison. Bei seinem neuen Arbeitgeber konnte auch er seine Leistung vergleichsweise steigern. In seinen 35 Einsätzen erzielte er 14 Tore und bereitete fünf Treffer vor. Bis auf wenige Ausnahmen, stand der 30-Jährige stets 90 Minuten auf dem Platz.

Fernando Reges (FC Sevilla): Für seinen neuen Verein stellte er sich als wahren Gewinn heraus. Fernando wurde zur Konstante im Mittelfeld von FC Sevilla und bestritt in Summe 28 Partien. Dabei konnte er mit zwei Toren und zwei Vorlagen zum direkten Erfolg seines Teams beitragen.

Mbaye Diagne (Club Brugge): Seine Zeit bei Club Brugge verlief alles andere als nach Plan. Wie in dedizierten Artikeln berichtet, ist er seit November suspendiert. Grund dafür ist der verschossene Elfmeter im Champions League Spiel gegen Paris Saint-Germain. Brugge verlor diese Partie mit 0:1. Ursprünglich begann seine Zeit in Belgien recht erfolgreich. In sechs Liga-Spielen erzielte er in kürzester Einsatzzeit vier Tore.

Kostas Mitroglou (PSV Eindhoven): Nachdem er zuvor bei Galatasaray kaum zu Einsätzen kam, verläuft seine Karriere bei PSV Eindhoven sehr ähnlich. In der Eredivisie kam er lediglich zu zwölf Kurzeinsätzen und erzielte einen Treffer.

Valentine Ozornwafor (UD Almeria): Der erste Einsatz des 20-Jährigen Nigerianers wurde mit Spannung von den Galatasaray-Anhängern erwartet. Ohne eine einzige Minute auf dem Platz zu stehen, wurde er aber in die zweite spanische Liga verliehen. Die erhoffte Spielpraxis konnte er bisher nicht sammeln und kam nur vier Mal zum Einsatz.

Recep Gül (KVC Westerlo): Ist derzeit der Teamkollege von Berke Özer. Die Leihgabe von Galatasaray erzielte aber nicht den erwünschten Effekt und er kann nur zwölf Minuten als Spielpraxis vorweisen.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Boateng zu Balotelli: "Come to Besiktas"

Nächster Beitrag

Basaksehir verteidigt Tabellenführung - Kayserispor wahrt Hoffnung

Hakan Salman

Hakan Salman