Süper Lig

Visca: “Möchte in der Champions League spielen!”

Für eine Ablösesumme von nur 400.000 Euro wechselte Edin Visca  im Jahre 2011 vom bosnischen Erstligisten Zeljeznicar Sarajevo zu Medipol Basaksehir, damals noch bekannt unter dem Namen Istanbul Büyüksehir Belediyesi Spor Kulübü. Seitdem spielt der mittlerweile 28-Jährige die absolute Hauptrolle bei den Orange-Blauen. In seinem erstmals auf Türkisch gehaltenen Interview mit der Nachrichtenagentur „Anadolu Ajansi“ äußerte sich Visca zu den Titelambitionen Basaksehirs. „In den letzten Saisons war die Meisterschaft eigentlich nie unser Ziel, wobei wir den Titel dennoch mehrmals haarscharf  verpasst haben. In der letzten Saison wollten wir dann tatsächlich Meister werden. Im Spiel gegen Sivas haben wir in den letzten Sekunden unglücklich ein Tor kassiert und so die Meisterschaft knapp verloren. In dieser Saison sind wir konzentrierter, wir bereiten uns intensiv auf jedes Spiel vor. Wir konnten die erste Saisonhälfte mit sechs Punkten Abstand zum Zweitplatzierten beenden. Uns ist bewusst, dass die zweite Hälfte schwerer sein wird. Wir sind ein gutes Team mit einem guten Kader. Ich hoffe, dass Basaksehir Meister wird.“

„Möchte in der Champions League spielen“

Weiter erläutert Visca, dass er mit seinem Team unbedingt in der Königsklasse spielen möchte. „2014 konnte ich mit der bosnischen Nationalmannschaft in Brasilien bei der Weltmeisterschaft spielen. Nun möchte ich in der kommenden Saison mit Basaksehir in der Champions League spielen. Mein Karrierehöhepunkt war das Spiel gegen Argentinien, in dem ich unter anderem gegen Lionel Messi gespielt habe. Jeder Fußballer würde gerne mal bei einer WM im Maracana spielen. Ich werde dieses Spiel nie vergessen. Basaksehir ist mittlerweile so etwas wie mein Zuhause. Ich hoffe sehr, dass die Meisterschaft kommt und ich somit einen weiteren Meilenstein in meiner Karriere als Fußballer setze.“

„Möchten gegen Dzeko und Ünder spielen“

Visca sprach zudem viel Lob in Richtung von Ex-Teamkollege Cengiz Ünder aus. Seiner Meinung nach wird der Rom-Shootingstar von Spiel zu Spiel besser: „Cengiz leistet bereits seit zwei Saisons viel für sein Team. Ich schaue mir jedes Spiel von ihm und Edin Dzeko an. Man merkt deutlich, dass Ünder sich von Spiel zu Spiel verbessert und Erfahrungen sammelt. Ich hoffe sehr, dass er sich nicht verletzt. Er hat sich nie verändert. Junge Spieler sollten ihn als Vorbild ansehen. Ich hoffe, dass wir in der kommenden Saison in der Champions League teilnehmen und auf den AS Rom treffen. Wir möchten gegen Dzeko und Ünder spielen. Aber ich möchte auch mal unbedingt gegen die Besten in Europa wie Barcelona, Real Madrid oder Manchester City spielen.“



Vorheriger Beitrag

Ozan Kabak: "Ich bin ein Kämpfer!"

Nächster Beitrag

Besiktas mit erfolgreichem Rückrundenauftakt!

s.oezeker

s.oezeker

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar