Türkischer Fußball

Senol Günes blickt auf EURO 2020: “Sechs Punkte reichen uns fürs Weiterkommen”

Senol Günes hat sich bei einer Pressekonferenz über die Ziele der türkischen Nationalmannschaft geäußert. Unter den Gruppenspielen der Europameisterschaft 2020 seien für ihn die zwei Partien in Baku besonders kritisch. Zu dem Eröffnungsspiel in Rom meinte der Cheftrainer: „Ich sage es gleich von Anfang an, die Partie gegen Italien ist separat zu betrachten.“

Um in der EM-Gruppe A das Weiterkommen zu sichern, würden laut Günes sechs Punkte genügen. Obwohl er dabei Siege gegen Wales und der Schweiz in Betracht zog, fügte er hinzu, dass es auch anders kommen könnte: „Wir haben in der Qualifikation vier Punkte gegen Frankreich geholt, während es gegen Island nur einer war“, so Günes. Das Ziel des Erfolgstrainers sei es außerdem, die Gegner durch eine unberechenbare Spielweise zu überraschen.

Bezüglich der Turniervorbereitungen gab es laut Günes mehrere Anfragen, darunter auch die Möglichkeit für ein Turnier in Katar. Seinen Plänen nach soll das Trainingslager aber direkt nach dem Ende des Ligabetriebs in der Türkei stattfinden.

Der türkische Fußball muss sich verbessern

Den derzeitigen Ruf der Mannschaft fasste der Trainer wie folgt zusammen: „Wenn die Gegner der Meinung sind, dass wir guten Fußball spielen werden, heißt dass, das wir eine gute Arbeit leisten. Wir wollen in jeder Partie unsere Spielweise durchsetzen.“ Bei seinen Aussagen ging er auch auf bekannte Probleme ein. Die türkische Nationalelf habe zwar Talent und Kreativität, würde aber oft den Fokus verlieren. Die Türkei hinke laut Günes in vielerlei Hinsicht den europäischen Standards nach.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Für seinen Traum vom Finale, habe Günes alle möglichen Szenarien im Kopf analysiert: „Es ist wichtig, sich die Frage zu stellen, was uns nach einer erfolgreichen Gruppenphase erwarten könnte.“ Zusätzlich zu den Zielen bei der Europameisterschaft 2020, wurden auch langfristige Pläne angesprochen: „Ich spreche hierbei von der Weltmeisterschaft. Wir werden die Strukturen im Fußball verbessern. Unsere Leistungen müssen konstanter werden.“ Die Ansprüche des türkischen Fußballs müssten steigen, so der 67-jährige Trainerfuchs.

Die Nationalspieler benötigen Spielpraxis

Zu den Leistungen und Situationen einiger Nationalspieler meinte Senol Günes: „Merih ist einer der besten Spieler unserer Nationalmannschaft, kommt aber bei seinem Verein kaum zum Einsatz. Während Caglar zu Beginn nicht berücksichtigt wurde, ist er nun einer der Besten. Wir haben große Fortschritte bei unseren Spielern gemacht. Ich würde mir wünschen, dass Cenk Tosun auch mehr Spielpraxis sammeln könnte.“ Bezüglich seines ehemaligen Schützlings Oguzhan Özyakup erwähnte Günes, dass er ein ruhiges Umfeld benötigen würde: „Wenn man an seinem Arbeitsplatz unglücklich ist, kann man sich nicht auf die Arbeit konzentrieren“, meinte Günes.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Doppeltransfer bei Galatasaray: Onyekuru und Saracchi kommen!

Nächster Beitrag

BVB gibt Rekordangebot für Merih Demiral ab!

Hakan Salman

Hakan Salman

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar