Galatasaray

Sechster Sieg in Folge – Galatasaray fährt zu Hause knappen 1:0-Erfolg ein!

Zum 22. Spieltag der Süper Lig konnte sich Galatasaray nach einer spannenden Partie mit einem knappen 1:0 gegen BtcTurk Yeni Malatyaspor durchsetzen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erzielten die Hausherren durch den Strafstoß von Adem Büyük in der 45. Minute das 1:0. In der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Nachdem keine der beiden Offensivabteilungen ihre Chancen nutzen konnte, blieb es bei dem Ergebnis. Galatasaray beendet den Spieltag dadurch mit 42 Punkten auf dem dritten Platz und zieht motiviert in das kommende Stadtderby gegen den Erzrivalen Fenerbahce. BtcTurk Yeni Malatyaspor steht nach dieser Woche mit einem Spiel weniger aktuell auf Tabellenplatz 10.

Adem Büyük trifft vom Punkt

Gleich zu Beginn der Partie kamen die Gäste nach Ballverlust von Seri zu ihrer ersten Chance. Beim Schuss von Gökhan Töre in der 17. Sekunde musste Kapitän Muslera eingreifen und konnte den Ball zur Ecke parieren. Die Gastgeber hatten sichtlich Schwierigkeiten in das Spiel zu finden. In der 9. Spielminute kamen die „Löwen“ durch Henry Onyekuru zu ihrer ersten nennenswerten Torchance. Der Spielverlauf war lange gezeichnet von Passfehlern, wodurch besonders die Spieler von BtcTurk Yeni Malatyaspor vor dem Tor der Gelb-Roten gefährlich wurden. In der 32. Minute segelte der Lupfer von Robin Yalcin knapp neben das Tor von Muslera. Kurz darauf versuchte auf der anderen Spielhälfte Adem Büyük sein Glück, wobei auch sein Abschluss nicht präzise genug war. Von Minute zu Minute wurden die Gastgeber bedrohlicher und erzielten den ersten Treffer. Dieser wurde jedoch aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Die erste Halbzeit beendete die Terim-Elf aber dennoch mit einer 1:0-Führung. Nachdem zuvor Emre Akbaba im Strafraum gefoult wurde, bekamen die “Löwen” einen Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Büyük gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Farnolle.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


Nervenzerreißende Schlussphase

Die zweite Halbzeit starteten beide Teams mit je einem Spielerwechsel. Bei Galatasaray musste Özbayrakli seinen Platz an Martin Linnes abgeben. Indessen wurde der gelb-vorbestrafte Töre durch Kjartansson ersetzt. Nach dem Pausentee standen die Gäste sehr offensiv und wurden immer gefährlicher. In der 58. Minute zog Bifouma beim eingewechselten Linnes vorbei und wurde von Donk innerhalb des Strafraums gefoult. Nach der Elfmeterentscheidung des Referees war alles für den Strafstoß angerichtet. Zu der Ausführung kam es jedoch nicht, da der VAR zurecht die Abseitsposition zuvor deutete. Die Abschlussphase der Partie war nichts für schwache Nerven. Der Kopfball von Ryan Donk in der 64. Minute prallte vom Pfosten zurück, den Nachschuss setzte Adem Büyük über das Tor. Henry Onyekuru hatte in der 84. Minute den spielentscheidenden Ball nach präzisem Zuspiel von Falcao am Fuß, setzte ihn aber neben das Tor von Farnolle. Die Gäste sorgten zwar für kritische Aktionen vor dem Kasten des Galatasaray-Kapitäns, konnten diese aber nicht nutzen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Özbayrakli (45. Linnes), Marcao, Donk, Bayram – Lemina (90. Calik), Seri – Onyekuru, Akbaba, Feghouli – Büyük (81. Falcao)

BtcTurk Yeni Malatyaspor: Farnolle – Chebake, Mina, Hadebe, Hafez – Yalcin, Acquah (71. Donald) – Töre (45. Kjartansson), Walter (90. Kas), Bifouma – Bulut

Tor: 1:0 Adem Büyük (45. Elfmeter)

Gelbe Karten: Feghouli, Marcao (Galatasaray) – Acquah, Töre, Yalcin (BtcTurk Yeni Malatyaspor)


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

0:1 gegen Genclerbirligi - Alanyaspor verliert nach sieben Spielen wieder

Nächster Beitrag

Riza Calimbay: „Ich wusste nicht, dass Sörloth spielen darf“

Hakan Salman

Hakan Salman

6 Kommentare (Including One Discussion Thread)

  1. Avatar
    17. Februar 2020 um 11:25

    Zu gewinnen ist immer schön, manchmal wird es eben auch diese Art von Siegen geben. Wir hätten alles entscheiden können, hätten wir einfach das zweite Tor gemacht. Hätte Malatya ausgeglichen, hätte sich keiner beschweren dürfen. Wir haben zu viele Punktverluste dieser Art und das müssen wir dringend vermeiden. Wir sind aktuell in der Phase der Saison, wo alle Punkte einfach zu wichtig sind.
    Die letzten 6 Spiele gewonnen 18 Tore geschossen und nur 2 kassiert, das ist eine sehr starke Statistik und spiegelt unsere aktuelle Form wider.

    Nächste Woche geht es zum Derby, da kann keiner wissen was passiert. Ich wäre mit einem Punkt zufrieden, über einen Sieg oder eine Niederlage mach ich mir kein Kopf aktuell. Der nächste Spieltag ist schon ein Knackpunkt, denn FB spielt gegen GS
    Rize gegen Basak
    Sivas gegen Alanya
    BJK gegen TS

  2. Avatar
    17. Februar 2020 um 10:03

    Erinnert mich an das Jahr wo wir eine Serie hingelegt hatten und am ende Meister wurden..

    Mir macht dabei Trabzon Kopfschmerzen.. Mit einem Spiel weniger Tabellenführer ist eine reife Leistung.. Würde es ihnen auch gönnen die Meisterschaft da sie eine solide Leistung hingelegt haben. Mal sehen ob ihr Atem reicht bis zum Schluss den Gala kennt diese Situationen und weiss unter Druck zu agieren..

    Das Derby wird nächste Woche entscheiden wie es weitergeht. Für beide wird das ein hammer Spiel. Ich rechne eher mit einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden teams da für standfussball keine 90 Minuten Zeit ist. Rechne aber mit einem unentschieden. Wenigsten bleibt für Fener die Serie denn ich denke dieses Jahr wirds nix mit der Meisterschaft..

  3. Avatar
    17. Februar 2020 um 0:22

    Fener, Alanya, Besiktas, und Sivas lassen Punkte liegen. Sehr wichtige 3 Punkte heute. Auch wenn man gegen Fenerbahce verlieren würde, bräche die Welt nicht auseinander.

  4. Avatar
    16. Februar 2020 um 20:18

    Wenn Gala so mit seinen Chancen umgeht wird das nichts mit der Meisterschaft und hinten ist man alles andere als “stabil” gewesen heute. Linnes war katastrophal und Sener war auch nicht besser. Ömer ist als LV nicht besser als die beiden. Außerdem hat Onyekuru extrem abgebaut und das merkt man. Dem fehlt einfach die Spielpraxis und auch die Verbindung zum Team. Kich hoffe das wird mit Mariano und Saracchi besser nächste Woche. Yeni Malatya spielt den selben Fußball wie Fener, nur hat Fener bessere Spieler Yeni. Wenn Gala so spielz wie heute tippe ich auf ein 3-1 für Fener.
    Nach der 60 Minute hat Yeni eigentlich nur auf ein Tor gespielt. Bis auf den Kopfball von Donk und den Schuss Onyekuru hat Gala nichts vorzuweisen

    • Avatar
      17. Februar 2020 um 0:21

      Saracchi ist einer der besten LV, den wir je hatten. Wurde auch nach dem ersten Spiel schon zum Mann des spiels gewählt worden. Aber weiss man etwas über seine Verletzung. Naja, Derby’s haben seine eigene Regeln. Denke, wird ein langweiliges spiel.

  5. Avatar
    16. Februar 2020 um 19:57

    6 Siege in Folge, Respekt. Ob die Siegesserie nächste Woche reißt? Was meint ihr?

    Fakt ist, FB wird nächste Woche besonders motoviert sein. Man spielt gegen den Besten Klub des Landes und es ist ein Highlight für jeden FB Spieler in seiner Karriere.