Galatasaray

Onyekuru Leihe ist perfekt! Das sind die Fakten zum Transfer

Henry Onyekuru ist offiziell wieder bei Galatasaray. Nach einer erfolgreichen Saison 2018/19 am Bosporus, musste der Nigerianer damals wieder zu seinem Verein FC Everton zurück. Im Sommer zog es den 22-Jährigen für eine Ablöse von 13,5 Millionen Euro zum AS Monaco in die Ligue 1. Dort brachte er es aber nur auf vier Einsätze und insgesamt 160 Minuten Spielzeit. Zeitweise litt er an einer Oberschenkelverletzung.

Frust sorgt für Flucht aus Frankreich

Nach einer enttäuschenden Zeit in Frankreich, kehrt Onyekuru nun bis zum Ende der aktuellen Saison zu den Gelb-Roten zurück. Am Sonntag unterzeichnete der Linksaußen seinen Leihvertrag in Istanbul und zeigte sich sehr zufrieden: „Ich bin froh darüber wieder zu Hause zu sein.“ Für den Transfer wird Galatasaray eine Leihgebühr von 750.000 Euro an den AS Monaco überweisen. Onyekuru wird für seine Zeit bei den „Löwen“ 650.000 Euro erhalten. Dabei wird er die Rückennummer 70 tragen.

Onyekuru wollte nur zu Galatasaray

Während der Vertragsunterzeichnung zeigte auch der Galatasaray-Vorstand große Zufriedenheit infolge des geglückten Deals: „Onyekuru wollte unbedingt wieder zu uns. Das zu sehen, hat uns stolz und unsere Anhänger glücklich gemacht“, so Klubchef Mustafa Cengiz. Laut den Angaben des Vereinspräsidenten ignorierte der nigerianische Nationalspieler die Angebote anderer Vereine. Abdurrahim Albayrak ließ anmerken, dass Onyekuru von Anfang an wieder zu Galatasaray wollte.

Fatih Terim freute sich über die Rückkehr des schnellen Offensivmannes: „Wir wollten ihn bereits zu Beginn der Saison. Leider wollten sie ihn uns nicht geben. Für die offensive Breite und das Repertoire ist Onyekuru ein sehr wichtiger Spieler“.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Leicester City will Demiral als Söyüncü-Partner

Nächster Beitrag

Galatasaray meldet auch Saracchi-Transfer als perfekt

Hakan Salman

Hakan Salman

1 Kommentar

  1. Avatar
    6. Januar 2020 um 14:07

    Ich bin mir sicher, dass Onyekuru uns direkt weiterhelfen wird und seine Tore schießen wird. Babel kann getrost auf die Bank und zuschauen wie es gemacht wird.
    Für mich würden die 2 Transfers schon reichen, mit Akbaba und Linnes kehren noch 2 gute Spieler zurück. Nagatomo wird uns wohl nach Italien verlassen und Mariano nach Brasilien.
    Muslera, Linnes, Donk, Marcao, Sarachhi, Lemina, Ömer/Taylan, Akbaba, Feghouli, Onyekuru und Falcao. Stand jetzt wäre so die Startelf von uns in einem 4-3-3 System.