Galatasaray

Galatasaray: Wie Taylan Antalyali Mancini nicht überzeugen konnte

Am 17. Spieltag der Süper Lig fand das Aufeinandertreffen zwischen Rekordmeister Galatasaray und Antalyaspor statt (GazeteFutbol berichtete). Vor Beginn der Partie im Türk Telekom-Stadion überraschte ein Spieler mit seinem ersten Startelf-Einsatz in der Liga. Es war der 24-jährige Taylan Antalyali. Zuvor kam der Neuzugang von Erzurumspor in der Liga nur zu einigen wenigen Kurzeinsätzen.

Die Chance nutzte der Mittelfeldspieler mit einer eindrucksvollen Leistung. Mit seiner Spielweise brachte er Bewegung in das sonst so statische Zentrum der „Löwen“. Beim 3:0 von Galatasaray wurde sein Schuss durch Ondrej Celustka in das Antalya-Tor abgefälscht. Seine präzisen Bälle hinter die gegnerische Abwehr sorgten für gefährliche Torchancen, die nicht verwertet wurden. Kurz vor Ende der Partie belohnte er seine Leistung mit seinem ersten Saisontreffer. „Ich habe sehr lange auf diesen Moment gewartet“, sagte der Mittelfeldspieler stolz im Anschluss.

Antalyali konnte Mancini nicht überzeugen

Taylan Antalyali war bereits vor mehreren Jahren im Radar von Galatasaray. Die Gelb-Roten hatten in der Saison 2013/14 Interesse am damaligen Bucaspor-Spieler. In der Winterpause wechselten zwar eine Vielzahl an jungen Spielern zu den „Löwen“, Antalyali blieb aber in Izmir. Es war Roberto Mancini, der sich letztendlich für Umut Gündogan entschieden hatte. Dieser war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bei Bucaspor unter Vertrag. Der derzeit bei Boluspor aktive Gündogan konnte sich aber nie durchsetzen und landete nach mehreren Leihverträgen beim Zweitligisten. Von all den im Winter 2014 transferierten Spielern konnte sich nur Alex Telles durchsetzen.

Ob Taylan Antalyali an seine Leistung vom Antalyaspor-Spiel anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Er hat zumindest gezeigt, dass er ein Anwärter auf das Trikot im Mittelfeld ist.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Besiktas kritisiert TFF-Limit – Cebi: „2020 wollen wir die Finanzlage des Klubs in den Griff kriegen“

Nächster Beitrag

Der heiße Kampf um die Torjägerkanone in der Süper Lig!

Hakan Salman

Hakan Salman

6 Kommentare

  1. Avatar
    2. Januar 2020 um 20:47 —

    Laut mehreren französischen Medien sind wir an Ben arfa dran ich hoffe nur das da nichts dran ist er wird ein Haufen Gehalt bekommen und keine Leistung zeigen ich sehe es schon kommen…..

    • Avatar
      3. Januar 2020 um 14:27

      Das Gerücht kommt alle Jahre, mal wird er mit GS in Verbindung gebracht mal mit FB. Gehaltstechnisch kann sich kein Verein einen Ben Arfa leisten.
      Für mich ist das ein absoluter Risikotransfer, weil er beim ersten Verzug des Gehaltes direkt zur FIFA rennt. So wie das in der Türkei läuft wird er direkt nach 2 Tagen zur FIFA rennen.
      Fußballerisch ist der Typ immer noch klasse, ein Straßenfußballer der die Liga zerstören würde.

    • Avatar
      4. Januar 2020 um 16:34

      Also er überzeugt eigentlich schon Jahren nicht mehr ist ja jetzt auch schon über 30 glaube nicht das er uns voran bringen würde und denke/hoffe das es am Gehalt scheitert.

  2. Avatar
    2. Januar 2020 um 11:23 —

    Taylan ist ein moderner Mittelfeldspieler. Gegen Antalya hat er das bewiesen und gezeigt das er kein alter Mittelfeldspieler ist. Er erobert die Bälle in der eigenen Hälfte und spielt direkt nach vorne. Ich bin auf seine nächsten Spiele gespannt, Antalya war ein leichter Gegner der uns sehr viel Platz angeboten haben zum Kontern. Gegen Denizlispor erwarte ich natürlich die gleiche Leistung. Stand jetzt hat er seinen Platz im Mittelfeld mit Lemina und Bayram gesichert.

    Und was aus Umut Gündogan geworden ist wissen wir ja alle, wahrscheinlich kickt er momentan in der 2. Liga. Gleiches wäre mMn auch mit Taylan passiert, wenn wir ihn damals geholt hätten. Bis auf Telles konnte sich keiner von den Neuzugängen von Mancini halten.

  3. Avatar
    1. Januar 2020 um 12:32 —

    warum andone??? der hat doch eine ordentliche leistung gezeigt… -.-

    nzonzi, nagatomo, mariano, belhanda und babel müssen unbedingt gehen…

    diagne kommt auch zurück… dann hätten wir 3 stürmer.. dann könnte man doch das 4-4-2 system probieren…

    ————————–muslera————————–
    linnes——–transfer——-marcao——–sarachi
    ——————taylan———-transfer—————-
    fegouhli—————akbaba————–onyekuru
    —————————-falcao—————————

    als zdm könnte man noch ömer spielen lassen… da wollen wir ja aber angeblich mensah von kayseri holen…

    statt akbaba vielleicht noch einen stürmer (Diagne oder andone)…

    und natürlich nicht lemina zu vergessen… dann könnte natürlich taylan wieder als 10er spielen und man könnte zwischen ihm und akbaba rotieren… doch nach meinen infos ist taylan kein 10er, deshalb…

    als iv soll ja wieder maicon zurück kommen… naja, so happy bin ich jetzt nicht darüber… dann lieber mit donk oder gleich emin einsetzen…

  4. Avatar
    1. Januar 2020 um 11:01 —

    Andone wird uns wohl auch verlassen zudem kehrt linnes wieder zurück in den Kader das bedeutet für mich das Mariano auch weg ist.

    Nzonzi,Seri,Nagatomo, Mariano und Andone sind sicher weg, Linnes ist zurück zudem onyekuru und Saracchi dann hätten wir noch zwei Plätze für Ausländer wenn dann dieser Edikibe oder wie der heist kommt ist noch ein Platz übrig bin mal gespannt was da noch kommt.

    Denke aber belhanda wird man auch abgeben wenn ein gutes Angebot reinkommen sollte auch Babel sollte man abgeben zudem müssen Adem und Jimmy unbedingt weg und ich wäre dafür das man ozornwafor zurück holt

    Hoffe die Transfers werden schnell abgeschlossen

Schreibe ein Kommentar