Galatasaray

Galatasaray: Überraschende Wende beim Neuzugang

Erneut staunende Gesichter bei Galatasaray! Wenige Tage nach der Rückkehr ihres nigerianischen Flügelstürmers verkündeten die Gelb-Roten die schockierende Botschaft: Henry Onyekuru hat Malaria (GazeteFutbol berichtete). Daraufhin wurde über einen Ausfall von bis zu zwei Monaten spekuliert.

Erfreuliche Nachrichten aus dem Krankenhaus

Entgegen aller Spekulationen befindet sich der 22-Jährige bereits scheinbar auf dem Weg der Genesung. Nach der intensiven Behandlung im Krankenhaus lieferten die letzten Tests vielversprechende Resultate. Onyekuru hat die Malaria-Krankheit besiegt! Nach seiner raschen Besserung wird erwartet, dass er bis zum Wochenende entlassen wird. Danach soll er ab nächster Woche langsam wieder in das Training integriert werden.

Abgänge aufgrund des Ausländerkontingents

Nach den neuesten Transfers befinden sich derzeit 17 Ausländer im Kader des Rekordmeisters. Um diese Zahl zu reduzieren, sollen diese Woche die Verträge von zwei Spielern aufgelöst werden. Nachdem Fatih Terim sich zuvor bereits öffentlich von Nagatomo verabschiedet hatte, soll nun auch Mariano den Verein verlassen.

Indes wollte sich Bursaspor die Situation der „Löwen“ zu Nutze machen und machte ein Angebot für Jesse Sekidika. Der frühere Sensationsmeister der Süper Lig (2010) schlug vor, den 23-Jährigen auszuleihen, falls Galatasaray Probleme mit dem Kontingent haben sollte. Die Gerüchte um einen Wechsel wurden vom Berater Sekidikas offiziell dementiert.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Jose Sosa: „Trabzonspor kann nur ein Ziel haben – Die Meisterschaft“

Nächster Beitrag

Ahmed Kutucu: "Ich will hier spielen – weil ich Schalke lebe!"

Hakan Salman

Hakan Salman

1 Kommentar

  1. Avatar
    15. Januar 2020 um 11:05

    Langsam aber sicher müssen auch mal einige Ausländer den Verein verlassen. Seit Wochen wird gesagt, dass Nagatomo und Mariano den Verein im Winter verlassen werden und diese sind immer noch da. Wenn man keinen Abnehmer findet wird man diese sicherlich nicht für die Liga anmelden. Das heißt im Umkehrschluss, dass wir immer noch die Gehälter bezahlen oder einfach die Verträge auflösen und eine Abfindung zahlen müssen.

    Das Onyekuru schon wieder so gut wie fit ist, ist erfreulich. Ich finde sowieso, dass wir einen sehr guten Ärztestab haben und die sich sehr gut um unsere Spieler kümmern.