Galatasaray

Galatasaray: “Die Liga sollte für einen Monat unterbrochen werden”

Galatasaray hat sich über “Twitter” bezüglich der angekündigten Geisterspiele in der Süper Lig gemeldet. Laut den Gelb-Roten sollte der Ligabetrieb für bis zu einem Monat unterbrochen werden, um die gesundheitlichen und finanziellen Aspekte des Sports zu wahren. Sollten die Partien wie beschlossen ohne Zuseher stattfinden, würden die “Löwen” eine unverschlüsselte Übertragung begrüßen, um die Zusammenkunft von Anhängern in Lokalen zu vermeiden.

Die Gesundheit aller Beteiligten geht vor

„Nachdem das Coronavirus, bekannt unter dem Namen COVID-19, nun auch in unserem Land angekommen ist, wurde verkündet, dass alle Sportereignisse bis Ende April ohne Zuschauer stattfinden werden. Im Hinblick auf die Gesundheit müssen neben den Zuschauern auch die Sportler und die Bediensteten bedacht werden. So wurde in den Ligen vieler Länder beschlossen, den Spielbetrieb zu unterbrechen.

In England, wo die Ligen nicht unterbrochen werden und die Spiele ohne Zuseher stattfinden sollen, wurde entschieden, diese Partien unverschlüsselt zu übertragen. Um die derzeit verschlüsselt übertragenen Veranstaltungen zu sehen, würden sich die Menschen trotzdem versammeln um diese gemeinsam zu sehen. Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Zusammenkunft von Anhängern muss ebenfalls berücksichtigt werden.

Betrachtet man die finanziellen Aspekte dieser Entscheidung, werden die Partien ohne Zuschauer einen erheblichen Verlust bei allen unseren ohnehin schon verschuldeten Vereinen verursachen. Deshalb sind wir der Meinung, dass die Ligen statt ohne Zuschauer fortgeführt zu werden, abhängig von der weiteren Entwicklung, 15 Tage oder einen Monat unterbrochen werden sollten.”


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!


Kurze Zeit nach der Veröffentlichung der Meldung seitens Galatasaray wurde auch in England entschieden, den Ligabetrieb und den FA Cup bis zum dritten April zu unterbrechen.

Beruhigende Neuigkeiten aus dem Training

Bei den Gelb-Roten sind indessen die Vorbereitungen auf das anstehende Geisterspiel gegen Besiktas voll im Gange. Erfreuliche Nachrichten gibt es hier von Flügelflitzer Henry Onyekuru. Nachdem er die gestrige Trainingseinheit frühzeitig beenden musste, absolvierte er heute das komplette Training mit der Mannschaft. Der weiterhin verbrachte der verletzte Adem Büyük den Tag in Behandlung.


Vorheriger Beitrag

Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi: „Die Gesundheit geht vor“

Nächster Beitrag

Basaksehir-Coach Okan Buruk: „Ein wichtiger Sieg für die Länderwertung“

Hakan Salman

Hakan Salman

1 Kommentar

  1. Avatar
    13. März 2020 um 19:57

    Warum? Ist Corona in einem monat verpufft? 🤔🤣