Süper Lig

Europa League: Euphorie und große Ambitionen bei Basaksehir

Nach dem vollbrachten Wunder von Istanbul ist die Euphorie bei Medipol Basaksehir groß. Die Mannschaft von Trainer Okan Buruk blieb trotz Rückschläge bis zur letzten Sekunde am Ball und stieg mit einem verdienten 4:1-Sieg in die nächste Runde der Europa League auf. GazeteFutbol mit den Stimmen aus dem Basaksehir Fatih Terim-Stadion.

Zusammenhalt auf den Tribünen

Bei der Pressekonferenz im Anschluss an den historischen Sieg seiner Mannschaft, zeigte sich Okan Buruk anfangs bedrückt: „Wir haben uns sehr über den Sieg gefreut und haben diesen auf dem Platz gefeiert. Die Nachricht über den Verlust einiger unserer Soldaten hat diese Freude jedoch sehr getrübt. Dieser Sieg soll ein Geschenk an sie sein“, begann der 46-Jährige. Neben der Leistung seiner Spieler, fand der Erfolgstrainer ebenfalls lobende Worte für die Fans im Stadion: „Meine Spieler haben alles gegeben, wofür ich ihnen sehr dankbar bin. Am Ende der Partie konnte man Fahnen und Trikots in den verschiedensten Farben auf den Tribünen sehen. Es herrschte ein Zusammenhalt und eine Unterstützung, die fast der für unsere Nationalmannschaft glich.”

Basaksehir mit großen Ambitionen

Als Spieler konnte Okan Buruk den UEFA Cup mit Galatasaray bereits in die Höhe stemmen: „In 2000 galt der Europapokalsieg für eine türkische Mannschaft als Wunder“, erinnerte sich Buruk zurück. Heute sollen die Bedingungen sogar noch schwieriger sein: „Es gab Jahre, in denen unsere Teams kaum bis März im Turnier bleiben konnten. Die Lage verschlechtert sich zunehmend.“ Anfangs mit dem Ziel, die Gruppenphase zu bestehen, schrauben die Orange-Blauen nach dem gestrigen Erfolg die Ambitionen weiter hoch: „Nun gilt es, eine Runde nach der anderen weiterzukommen. Als türkische Mannschaft wollen wir unserem Land diese Freude ermöglichen.“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Aktuell läuft es bei Medipol Basaksehir neben der europäischen Bühne auch in der Süper Lig nach Plan. Die Kritiken, die Buruk in den vergangenen Tagen einstecken musste, sieht er gelassen: „Kritik muss natürlich sein, denn jeder hat eine andere Sichtweise auf den Fußball. Was mich erfolgreich macht, ist die Leistung meiner Spieler. Ich hoffe, dass mein Team und ich uns weiterentwickeln können.“

„Wir haben wie eine große Mannschaft gespielt“

Um den entscheidenden Elfmeter in der 119. Minute zu schießen, braucht man sehr starke Nerven. Edin Visca, der die Verlängerung durch sein zuvor erzieltes Tor in der 91. Minute überhaupt ermöglicht hatte, wurde mit seiner Kaltschnäuzigkeit zum Helden: „Wir haben heute Abend Geschichte geschrieben. Das war ein Sieg für die Türkei und für Basaksehir“, ließ der 30-Jährige stolz anmerken. „Sporting Lissabon war ein sehr starker Gegner. In Portugal spielten wir die erste Halbzeit schlecht, dafür aber in der zweiten Spielhälfte besser. Meiner Meinung nach haben wir heute wie eine große Mannschaft gespielt.“ Die Elfmeter-Situation beschrieb der Bosnier wie folgt: „Ich war fest davon überzeugt, dass ich treffen würde. Wir hatten das Weiterkommen verdient, weswegen ich einfach keine Zweifel hatte.“

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

„Ich wurde für meine harte Arbeit belohnt“

Das Traumtor des Abends erzielte aber der Serbe Danijel Aleksic per Freistoß kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Ein essentieller Treffer zu einer psychologisch wichtigen Zeit. Sein Geheimnis: Harte Arbeit. „Seit meiner Jugend trainiere ich intensiv Standardsituation. Da steckt nicht nur Talent dahinter. Heute wurde ich für meine harte Arbeit belohnt“, beschrieb Aleksic die geglückte Szene. Auch er ließ sich von dem Freudentaumel mitreißen: „Nach solch einer historischen Partie herrscht intern eine tolle Atmosphäre. Wir sind die einzigen türkischen Vertreter in Europa und bleiben dies weiterhin.“

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Fünfjahreswertung: Basaksehir hält türkische Flagge hoch

Nächster Beitrag

Genclerbirligi-Coach Hamzaoglu fürerneutes Engagement bei Galatasaray offen!

Hakan Salman

Hakan Salman

1 Kommentar

  1. Avatar
    28. Februar 2020 um 11:44

    Glückwunsch zu einem solch großen Sieg. Wer gegen Sporting 4 Buden macht, der verdient sich das Weiterkommen. Ich habe ab der Verlängerung zugeschaut und habe echt mitgefiebert.
    Das Team hat echt gefightet und verdient gewonnen. Da kann ich nur gratulieren und hoffen, dass Basaksehir heute eine machbare Aufgabe bekommt.