Besiktas

Burak Yilmaz: “Ich war schon immer ein Besiktas-Fan!”

Bei der gestrigen Pressekonferenz saßen alle Besiktas-Winterzugänge gemeinsam mit Präsident Fikret Orman an einem Tisch. Dieser erläuterte bereits zu Beginn, dass die vergangene Transferphase alles andere als einfach für die Schwarz-Weißen gelaufen sei: „Wir haben eine harte Zeit hinter uns gelassen. Spieler haben uns verlassen, neue Spieler sind gekommen. Wir hatten uns zwei bis drei Ziele gesetzt. In erster Linie ging es hierbei um die Senkung von Ablösesummen. Insgesamt haben wir somit eineinhalb Millionen Euro an Ablöse gezahlt, jedoch fünf Millionen Euro an Ablöse dazuverdient. Zusammengefasst haben wir also wenig Ablöse gezahlt, die Kosten bestmöglich reduziert und das Durchschnittsalter des Klubs gesenkt. Das Resultat sind somit vier neue Spieler im Kader.“

Burak Yilmaz: „Ich war schon immer Besiktas-Fan!“

Goalgetter Burak Yilmaz berichtete, dass er sich auch zu seiner Zeit in China die Spiele von Besiktas angeschaut habe und alle in seinem näheren Umfeld wussten, dass er ein Besiktas-Fan sei: „Ich war zuletzt vor circa zwölf Jahren hier. Ich bedanke mich recht herzlich bei denen, die dafür gesorgt haben, dass ich nach zwölf Jahren erneut dieses Trikot tragen kann. Ich werde mein Bestes geben. Bereits nachdem ich nicht mehr bei Besiktas gespielt habe, nutzte ich jede Gelegenheit, um mir alle Spiele anzusehen. Im Spiel gegen Lyon beispielsweise war es fünf Uhr in China. Ich habe bei allen vier Top-Klubs der Türkei gespielt und viele Erfolge gefeiert. Was mich jedoch von den anderen unterscheidet ist die Tatsache, dass immer alle wussten, dass ich für Besiktas bin. Ich wollte schon immer eines Tages zu Besiktas zurückkehren.“

Besiktas präsentierte seine Neuzugänge

Kagawa: „Es war wie ein Traum!“

Last Minute–Transfer Shinji Kagawa erklärte indes, dass er sich gleich nach seiner Ankunft in Istanbul mit Galatasaray-Verteidiger Yuto Nagatomo getroffen habe, um Tipps bezüglich der Millionenmetropole Istanbul zu erhalten. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich hier bin. Ich wurde hier sehr gut empfangen. Istanbul ist eine wundervolle Stadt. Wir haben bereits zuvor mit Nagatomo darüber gesprochen. Besonders das Essen ist toll. Und es gibt ein Meer, das ist super. Ich warte sehnsüchtig auf das Spiel gegen Nagatomo. Wir haben uns am gestrigen Tag getroffen und darüber geredet, was man hier so in seiner Freizeit machen, sehen und essen kann. Ich persönlich hätte solch ein Debüt nie erwartet. Es war wie ein Traum. Wichtig ist hierbei nicht, dass ich zwei Tore erzielt habe. Viel wichtiger ist, dass das so weiter geht. Ich werde definitiv mein Bestes geben.“

Isimat Mirin: „Pepe hat seine Spuren hinterlassen“

Nicolas Isimat Mirin, der Ex-Eindhoven-Verteidiger, kam ebenfalls zu Wort: „Ich freue mich darüber Besiktas zu repräsentieren. Alles läuft derzeit perfekt. Pepe hat hier seine Spuren hinterlassen. Ich spiele hier mit qualitativ sehr hochwertigen Spielern zusammen. Ich konnte sowohl in der Champions League als auch in der Europa League bereits Erfahrungen sammeln, wurde in den Niederlanden zudem Meister. Ich möchte genau wie Pepe Gutes leisten und meine Spuren hinterlassen.“ Deutsch-Türke Muhayer Oktay schaffte mit gerade mal 19 Jahren den Sprung von der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf hoch zu den „Adlern“. Seine ersten Worte waren kurz, aber vielversprechend: „Ich bedanke mich recht herzlich darüber, dass ihr der Meinung seid, ich könne dem Klub behilflich sein. Ich werde kämpfen und mein Bestes geben.“



Vorheriger Beitrag

Novum in der Türkei: Staatspräsident gründet eigenen Klub

Nächster Beitrag

ZTK-Viertelfinale: Siege für Malatyaspor und Galatasaray

s.oezeker

s.oezeker

Redaktion GazeteFutbol

4 Kommentare

  1. Avatar
    8. Februar 2019 um 21:42 —

    Er ist nur noch von Serdar Aziz zu toppen, der schon beim 1. Spiel im FenerTrikot das Logo küsst….

  2. Avatar
    7. Februar 2019 um 12:29 —

    Ich glaub selbst Burak glaub nicht daran was er da von sich gibt. Er hat jedes verdammte Logo auf der Brust geküsst, wie kann man so eine Hure sein. 😀
    Ich hab selten so etwas dummes gelesen.

  3. Avatar
    6. Februar 2019 um 21:24 —

    Burak Yilmaz – der ehrenloseste Süperlig Spieler überhaupt..

  4. Avatar
    6. Februar 2019 um 20:43 —

    Warum spielt dieser Nichtsnutz dann Jahre lang bei Trabzon u. Galatasaray??? Und warum die Aussage: Wenn ich in die Türkei zurückkomme, dann nur zu Cimbom??? Du bist eine geldgierige Labertasche!!! Ich hoffe, Du vergammelst auf der Bank oder der Tribüne von Deinem LieblingsBesiktas!!!!

Schreibe ein Kommentar